Xilam: Rekordergebnis im Geschäftsjahr 2017

Umsatz: +54%
Betriebsergebnis: +77%
Jahresüberschuss: +86%

Ein immer stärker werdendes, aufbauendes Geschäftsmodell

PARIS--()--Pflichtmitteilung:

Der Vorstand von Xilam Animation S.A.(Paris:XIL) kam am 27. März 2018 zusammen. Gegenstand der Sitzung, bei der Marc du Pontavice den Vorsitz führte, war die Prüfung des Konzernabschluss zum 31. Dezember 2017.

Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung (in Tsd. Euro)   2017(1)   2017 angepasst(2)   2016   % Veränd.
Neue Produktionen(3)   15.319       10.756   +42%
Katalog   9.017       5.083   +77%
Sonstige   62       39   +59%
Umsatz   24.398       15.878   +54%
Sonstige laufende betriebliche Erträge   2.174       1.263   +72%
Summe Betriebsergebnis   26.572       17.141   +55%
Betriebsaufwand   (18.940)       (12.851)   +47%
Sonstiges langfristige betriebliche Erträge und (Aufwendungen)   -       16    
Betriebsergebnis   7.632   8.663   4.306   +77%
Laufende Betriebsmarge   31,3%   35,5%   27,1%    
Jahresüberschuss   5.948   6.739   3.198   +86%
Nettomarge   24,4%   27,6%   20,1%    
(1) Audit läuft        
(2) Betriebsergebnis und Jahresüberschuss angepasst bzgl. Auswirkungen der Bonusaktienbeteiligungspläne
(3) einschließlich Subventionen und Entwicklung

Verstärkte Aktivität zeigt Qualität des Geschäftsmodells

Wachsende Nachfrage nach den neuen Produktionen von Xilam zeigt eindeutig die Positionierung der Gruppe. Das Jahr 2017 war ein Wendepunkt, an dem das Geschäftsmodell von Xilam vermehrt zum Tragen kam.

Vier Faktoren bedingten die steile Ertragsteigerung:

  • Geschäftstätigkeit, die schneller als die Kostenstruktur zunimmt;
  • Wertanstieg des Vorverkaufs neuer Produktionen leistet größeren Beitrag zu den Einnahmen;
  • Die Erweiterung des Katalogs bremst das Tempo, mit dem Serien abgeschrieben werden;
  • Xilams Investitionsstrategie ermöglicht dem Unternehmen, fast 100% der Einnahmen aus seinen Produktionen zu behalten.

Dieses aufbauende Arrangement zeigt die Stärke des Geschäftsmodells von Xilam, dessen erste Auswirkungen auf die Finanzergebnisse der Gruppe sich jetzt bemerkbar machen.

Die Betriebsmarge von Xilam stieg um 77 % auf einen Rekordstand von  7,632  Mio. Euro bzw. 31,3 % der Einnahmen.

Diese veröffentlichte Betriebsergebniszahl schließt den Einfluss von zwei 2016 bzw. 2017 eingerichteten Bonusaktienbeteiligungsplänen mit ein, ein Anteil derer als Rückstellung im Betriebsaufwand des Jahres verbucht wurde.

Angepasst hinsichtlich der bilanziellen Auswirkungen der mit den beiden Aktienplänen verbundenen Aufwendungen und zugehöriger Sozialversicherungsabgaben, würde sich das Betriebsergebnis für 2017 auf 8,663 Mio. Euro belaufen bei einer Betriebsmarge von 35,5 %.

Die Nettomarge des Unternehmens belief sich auf 24,4 % bei einem Jahresüberschuss von insgesamt sich 5,948 Mio. Euro, ein Anstieg um 86 % im Vergleich zu 2016.
Im Ertragssteueraufwand von   1,950 Mio. Euro ist ein latenter Steueraufwand in Höhe von 1,163 Mio. Euro enthalten, der ohne Einfluss auf das Barvermögen ist.
Der angepasste Jahresüberschuss enthält die Anpassung der Aufwendungen aus den Bonusaktienbeteiligungsplänen und die zugehörigen Ertragssteueransprüche. Er belief sich auf insgesamt 6,739 Mio. Euro.

Weltweite Nachfrage nimmt rasch zu

Xilam verzeichnete einen Umsatzanstieg von 54 % gegenüber dem Vorjahr, der auf beträchtliches Umsatzwachstum in den Bereichen Neue Produktionen und Katalog zurückzuführen war.

Die Gruppe profitierte von einem günstigen Preiseffekt auf die Segmente Neue Produktionen (+42 % bei der Bewertung, +24 % beim Volumen) und Katalog (+77 %). Dies ist in erster Linie auf den verstärkten Wettbewerb zwischen traditionellen (kostenlosen oder kostenpflichtigen) Fernsehkanälen und digitalen Plattformen zurückzuführen. Digitale Plattformen machen jetzt 23 % des Gesamtumsatzes (gegenüber nur 8 % vor drei Jahren) und 40 % des Katalog-Umsatzes aus.

Der Anstieg der Zahl der Aufrufe auf YouTube, der weltweit führenden Video-Streaming-Plattform, um 21 % auf 2,6 Mrd. im Jahr 2017, ist ein eindeutiger Beleg für die globale Nachfrage nach den Inhalten der Gruppe.

Unsere starken Wachstumstreiber

Mit einer soliden Struktur und einem Produktionsteam, dessen Größe ausreicht, die Nachfrage von Fernsehkanälen und digitale Plattformen zu befriedigen, ist Xilam jetzt für die nächste Stufe seiner Entwicklung bereit.

Sieben verschiedene Serien werden gegenwärtig produziert:

  • Die fünfte Staffel von Oggy and the Cockroaches, die von Gulli in Frankreich und Cartoon Network international im Voraus erworben wurde. Mit dieser neuen Produktion verfügt die Oggy-Marke über insgesamt 117 halbstündige Programme in Ultra HD und garantiert damit die weltweite Nachhaltigkeit der Marke auf mehrere Jahre. Die Auslieferungen werden 2018 abgeschlossen.
  • Die erste Vorschul-Serie des Studios, Paprika, eine originale neue Serie, die von France Télévisions in Frankreich und von Disney international im Voraus erworben wurde und deren Auslieferung im ersten Halbjahr 2018 abgeschlossen wird.
  • Die zweite Staffel von Magic, die von Gulli unmittelbar nach der erfolgreichen ersten Staffel erworben wurde und deren Auslieferung im ersten Halbjahr 2018 abgeschlossen wird.
  • Mr Magoo, eine Adaption der berühmten amerikanischen Serie aus den 1950er und 60er Jahren, ging Anfang 2017 in Produktion, nachdem France Télévisions und Cartoon Network die Rechte für Auslieferungen im Jahr 2018 erworben hatten.
  • If I were an animal, eine speziell auf Kinder zugeschnittene Wildlife-Serie, ging Ende 2016 in Produktion, nachdem France Télévisions und Netflix die Rechte für Auslieferungen mit Abschluss im ersten Quartal 2018 erworben hatten.
  • Coach me if you can, eine Originalproduktion des Xilam Studios mit Thema Fußball, die voraussichtlich weltweit erscheinen wird und deren Einführung mit der Euro 2020 zusammenfällt.
  • Staffel 3 von Zig & Sharko, die sich Kunden, die bereits die Vorläuferstaffeln kauften, schon im Vorverkauf gesichert haben.

Diese Serien versetzen Xilam in die Lage, sein Ziel der Bereitstellung von 70 halbstündigen Programmes im Jahr 2018 zu erreichen und damit seine solide Geschäftsentwicklung zu bekräftigen.Xilams vier Studios (Paris, Lyon, Angoulême and Ho-Chi-Minh City) sind jetzt voll einsatzfähig und gut auf das Erreichen dieses Zieles eingerichtet.

Weitere in den Studios von Xilam erstellte Projekte gehen 2018 in Produktion. Dazu gehören insbesondere The Fabulous Adventures of Prince Moka und Tiny Bad Wolf, zwei Eigenschöpfungen, die Xilam zusätzliche Wachstumschancen in den nächsten Jahren bieten werden.

Die Gruppe verfolgt auch ihre Strategie der Entwicklung ihrer Katalogeinkünfte durch Merchandising-Erlöse weiter und greift dabei auf die Einrichtung eines Netzwerks von Agenten, das 75 % der Welt abdeckt, zurück.

Marc du Pontavice, Chairman und CEO von Xilam, kommentierte: „Wir freuen uns sehr, diese Rekordergebnisse unseren Aktionären und Investoren präsentieren zu können. Die Relevanz der Strategie, die Xilam seit mehr als 15 Jahren verfolgt, hat sich 2017 bestätigt, und auch der Circulus virtuosus, der durch Eigenschöpfungen, Verwaltung der Wertschöpfungskette und an internationale Märkte und den digitalen Sektor angepasste Formate in Gang gebracht wurde.
Die einzigartige Positionierung von Xilam ist das Ergebnis mehrerer langer Jahre der Entwicklung, Baumaßnahmen und Investitionen.
Mit einer stärkeren, strukturierteren Organisation und vor dem Hintergrund einer florierenden Wirtschaft, profitiert Xilam von seinen gesamten Vermögenswerten, die es dem Unternehmen ermöglichen, seinen soliden Trend des Wachstums und der Rentabilität fortzusetzen.”

Über Xilam

Xilam ist eines der führenden Animationsunternehmen Europas. Es entwickelt, produziert und vertreibt originale Kinder- und Familienunterhaltungsprogramme sowohl in 2D- als auch in 3D-Formaten über TV-, Film- und digitale Medienplattformen.

Gegründet 1995 von Marc du Pontavice, besitzt Xilam einen Katalog von mehr als 2.000 Zeichentrickepisoden und 3 Spielfilmen, darunter starke Marken wie Oggy & the Cockroaches, Zig & Sharko, The Daltons und seine erste Vorschul-Serie Paprika.

In über 190 Ländern auf allen großen TV-Netzwerken und digitalen Plattformen, insbesondere YouTube mit über 2,6 Mrd. Aufrufen im Jahr 2017, vertreten, macht sein Programmkatalog Xilam zu einem der weltweit führenden Anbieter von Animationen.

Xilam beschäftigt mehr als 400 Angestellte, darunter 300 Künstler, die auf vier Studios in Paris, Lyon, Angoulême und Ho-Chi-Minh-Stadt in Vietnam aufgeteilt sind.

Xilam ist an der Euronext Paris im Compartment B notiert.
für französischen Aktiensparplan (PEA) qualifiziert
für SRD Long qualifiziert
ISIN Code: FR0004034072 / Ticker: XIL

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Xilam
Marc du Pontavice – Chairman und CEO
François Bardoux – CFO
Tel: +33 1 40 18 72 00

Contacts

Xilam
Marc du Pontavice – Chairman und CEO
François Bardoux – CFO
Tel: +33 1 40 18 72 00