Box kündigt zonenübergreifende Speicherkapazitäten für Box Zones an

Angesichts strenger Compliance-Anforderungen und Datenhoheitsregeln (einschließlich DSGVO), können Unternehmen ihre Daten jetzt in sieben Zonen weltweit speichern

LONDON & REDWOOD CITY, Calif.--()--Auf der Box World Tour Europe hat Box (NYSE:BOX), ein führender Anbieter von Cloud Content Management, heute den zonenübergreifenden Support für Box Zones angekündigt. Dieser bietet Kunden die Möglichkeit, Daten in einer der vorhandenen sieben Box Zones zu speichern und nahtlos mit anderen Personen zusammenzuarbeiten – und das von einem einzigen Box-Zugang aus. Nach der Markteinführung 2016 betrat Box Zones Neuland im Cloud Content Management, indem es Kunden ermöglichte, ihre Daten erstmals in einer Region ihrer Wahl zu speichern. Angesichts der sich verändernden und zunehmend komplexen globalen Regulierungs- und Compliance-Landschaft ermöglicht Box den Unternehmen, noch mehr Kontrolle über ihre Datenhoheit zu haben und gleichzeitig sicherzustellen, dass Nutzer, unabhängig von ihrem Standort, völlig reibungslos zusammenarbeiten können.

„Die Geschäftswelt war noch nie so schnelllebig wie derzeit. Mit gesetzlichen Änderungen wie der DSGVO und sich ständig verändernden Sicherheitsvorschriften wird die Zusammenarbeit und Datenspeicherung zunehmend komplexer. Dadurch wird es immer schwieriger, einen digitalen Arbeitsplatz zu schaffen, an dem die Mitarbeiter Zugang zu allen Informationen haben, die sie brauchen, um ihre Arbeit erfolgreich auszuführen“, so Jeetu Patel, Chief Product Officer bei Box. „Dank des zonenübergreifenden Supports für Box Zones können Unternehmen das Beste aus zwei Welten herausholen. Sie können nicht nur entscheiden, wie sie ihre Daten auf der ganzen Welt verwalten und speichern, sondern profitieren als Nutzer weiterhin von den Möglichkeiten der Zusammenarbeit, die Box schon heute bietet – unabhängig davon, wo sie oder ihre Mitarbeiter sich gerade befinden.“

Der zonenübergreifende Support für Box Zones ist das neueste Angebot von Box für Unternehmen im Bereich der Sicherheits- und Compliance-Funktionen. Dieses neue Angebot stellt sicher, dass global agierende Unternehmen – auch aus streng regulierten Branchen – in der Lage sind, Inhalte sicher in Box zu speichern, zu verwalten und zusammen zu bearbeiten, während die Einhaltung aller Compliance- und regulatorischen Anforderungen gewährleistet ist.

Global arbeiten, lokal speichern mit Box Zones

Durch den zonenübergreifenden Support für Box Zones erhalten Kunden noch mehr Kontrolle darüber, wo ihre Daten gespeichert werden, während sich die Compliance-Anforderungen weltweit stetig verändern. Mit dem zonenübergreifenden Support für Box Zones werden Unternehmen:

  • Risiken verringern und die Auflagen zur Datensicherheit, einschließlich der DSGVO, angehen. Organisationen können einzelnen Nutzern eine Zone zuweisen sowie eine Standardzone für die gesamte Organisation bestimmen und die Datenhoheits- und Compliance-Anforderungen so proaktiv angehen.
  • Flexibilität für sich ändernde Anforderungen bieten. Organisationen können jederzeit die den Nutzern zugewiesenen Zonen ändern. Der Inhalt wird automatisch in die neue Zone migriert, ohne dass Nutzer jemals den Zugriff verlieren.
  • Globale Transparenz und Kontrolle dazugewinnen. IT-Administratoren können Daten für das gesamte Unternehmen über eine einzige Admin-Konsole verwalten, unabhängig davon, wie viele Zonen das Unternehmen verwendet.
  • Transparenz und Einblicke vorantreiben. Dank Selbstauskunft in Echtzeit können Administratoren Protokolle und Reports über einzelne Nutzer und ihre zugewiesenen Zonen von der Admin-Konsole für eine einfache Prüfung herunterladen.
  • Ein reibungsloses Nutzererlebnis bieten. Die Endnutzer können weiterhin flexibel mit Kollegen, Partnern und Zulieferern zusammenarbeiten, ohne sich je Gedanken darüber machen zu müssen, wo ihre Daten gespeichert sind.

Weitere Informationen zu Box Zones und den neuen zonenübergreifenden Support finden Sie unter www.box.com/zones oder im Box-Blog. Zusätzlich bietet Box am 31. Mai ein Webinar zu Box Zones an. Melden Sie sich dafür gern hier an.

Vorbereitung auf die DSGVO mit Box

Die allgemeine Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union wird am morgigen 25. Mai 2018 in Kraft treten. Anfang des Jahres hat Box einen Datenverarbeitungszusatz (Data Processing Addendum – DPA) vorgestellt, um Kunden bei der Vorbereitung auf die DSGVO zu unterstützen. Nach elektronischer Unterzeichnung haben Kunden einen Nachweis, dass ihre Nutzung von Box den DSGVO-Anforderungen entspricht. Zusätzlich wurde Box mit den Binding Corporate Rules C5 und TCDP unabhängig von europäischen Datenschutzbehörden auf seinen Datenschutz allgemein und in der Cloud geprüft und ist somit gut gerüstet, um Kunden bei der Vorbereitung auf die DSGVO zu unterstützen. Box ist auch im Rahmen des Cross-Border Privacy Rules-Systems der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft (APEC) zertifiziert.

Sicherheit und Compliance auf Unternehmensebene – egal, wo Sie arbeiten

Box hat seine Vorreiterroller in der Branche mit erweiterten Unternehmensfunktionen ausgebaut und legt dabei kontinuierlich die Messlatte für Datenschutz und Sicherheit in der Cloud höher. Zusätzlich zum DSGVO-Readiness Kit und Box Zones behalten Administratoren mit Box KeySafe die Kontrolle und Übersicht über Daten. Gleichzeitig ermöglicht Box Governance Kunden die Einhaltung von Datenaufbewahrungsrichtlinien, die Erfüllung von e-Discovery-Anforderungen und die effektive Verwaltung sensibler Daten. Box ist auch ein führender Anbieter im Bereich von Compliance-Standards, wodurch Kunden wichtige branchenrelevante Regularien wie z. B. GxP, HIPAA, FINRA, FedRAMP und PCI DSS einhalten können.

Die Zukunft der Arbeit auf der Box World Tour Europe

Auf der Box World Tour Europe 2018 sind heute Hunderte von IT-Führungskräften aus über zehn Ländern zusammengekommen, um Best-Practice-Beispiele für die digitale Transformation in Unternehmen auszutauschen. In einer Keynote sprach Aaron Levie, CEO von Box, über die Zukunft der Arbeit. Box-Kunden wie die Met Police, Virgin Trains, Apleona, Rémy Cointreau und Medair nahmen an der Veranstaltung teil und teilten ihre Perspektiven und Einblicke in die Zukunft der Arbeit.

Preise und Verfügbarkeit

Zonenübergreifender Support für Box-Zones ist für alle Box-Kunden verfügbar, einschließlich Australien, Deutschland, Großbritannien, Irland, Japan, Kanada, Singapur und den USA. Weitere Informationen zu Preisen und Verfügbarkeit von Box Zones finden Sie hier.

Über Box

Box (NYSE: BOX) ist der Anbieter für Cloud Content Management, mit dem Unternehmen ihre Arbeit neu gestalten. Mitarbeiter, Informationen und Anwendungen werden durch Box sicher und nahtlos miteinander verbunden. Box wurde 2005 gegründet und unterstützt mehr als 82.000 Unternehmen weltweit, darunter AstraZeneca, General Electric, P&G und GAP. Box hat seinen Hauptsitz in Redwood City, Kalifornien, und weitere Büros in den USA, in Europa und Asien. Um mehr über Box zu erfahren, besuchen Sie www.box.com.

Contacts

USA
Box
Nicki Kahner Williams, +1 415-269-1592
nkw@box.com
oder
International
Box
Titus Thomson, +44 (0) 7598028852
titus@box.com

Contacts

USA
Box
Nicki Kahner Williams, +1 415-269-1592
nkw@box.com
oder
International
Box
Titus Thomson, +44 (0) 7598028852
titus@box.com