Teijin übernimmt Benet Automotive und erweitert Europäisches Automobilgeschäft

Tokio--()--Teijin Limited gab heute die Zustimmung zur Akquisition von Benet Automotive s.r.o. (Benet), einem führenden tschechischen Automobilzulieferer für Verbundwerkstoffe von Jet Investment bekannt. Einzelheiten der Übernahme wurden nicht veröffentlicht.

Benet mit Hauptsitz in Mlada Boleslav, Tschechien, ist ein Tier-One-Zulieferer von Verbundbauteilen für die Automobilindustrie und bietet fortschrittliche Technologien für carbon- und glasfaserverstärkte Kunststoffformteile sowie für die Lackierung und Montage von Fahrzeugen. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Reinforced Reaction Injection Moulding (RRTM), ein Niedrigdruckverfahren unter Verwendung von Polyurethan und sowohl konventionellem Autoklav- als auch Resin Transfer Molding (RTM). Benet unterhält drei tschechische und eine deutsche Niederlassung zur Belieferung von OEMs europäischer Automobilhersteller, darunter Volkswagen, Mercedes, BMW, Audi und Skoda. Das Unternehmen beschäftigt rund 720 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 35,2 Mio. EUR.

Teijin expandiert ihr Automobilgeschäft mit Verbundwerkstoffen aus patentierten, leichten Hochleistungs-Materialien und überlegenen Designmöglichkeiten, um ein Zulieferpartner für Multi-Material-Werkstoffe für OEMs von Automobilherstellern zu werden, der von Teijin-Standorten in Europa, Nordamerika und Asien bedienen kann. In Europa erwarb Teijin im August 2018 Inapal Plasticos SA, einen führenden Automobil-Verbundwerkstoff-Zulieferer in Portugal, und installiert eine Glass- und Carbonfaser-Sheet-Molding-Compound (GF-SMC und CF-SMS)-Anlage im französischen Werk von Continental Structural Plastics (CSP) installieren, einem weltweit führenden Hersteller von Automobil-Verbundwerkstoffen mit Sitz in Nordamerika, den Teijin im Januar 2017 übernommen hat.

Benet verfügt über eine strategische Nähe zu den zentralen und östlichen Regionen des europäischen Marktes, in denen wichtige deutsche und andere europäische Automobilhersteller Produktionsstätten betreiben. Die bewährte Lieferkette des Unternehmens bietet Teijin eine solide Grundlage für die Stärkung seiner Kapazitäten und Vertriebskanäle in Europa.

Im Rahmen seiner Multi-Material-Strategie wird Teijin die Fähigkeiten von Benet in bestehenden Entwicklungsprojekten nutzen und mit Teijins und CSPs hervorragenden Material- und Formtechnologien sowie ihren technischen Experten eine Chemie der Innovationen entwickeln, um neuartige Automobil-Verbundlösungen anzubieten, die den zukünftigen Anforderungen der Kunden nach Leichtigkeit, Stabilität, Designflexibilität, Produktivität und Kosteneffizienz gerecht werden. Teijin strebt bis 2030 einen Umsatz von rund 1,7 Milliarden Euro (2 Milliarden US-Dollar) im Geschäft mit Verbundwerkstoffen für die Automobilindustrie an.

Über die Teijin-Gruppe
Teijin (TSE: 3401) ist eine technologieorientierte globale Gruppe, die fortschrittliche Lösungen in den folgenden Bereichen bietet: Umwelt; Sicherheit, Schutz und Katas­tro­phenminderung; demographischer Wandel und erhöhtes Gesundheits­bewusstsein. Die Haupttätigkeitsfelder sind Hochleistungsfasern wie Aramid, Kohlenstofffasern & Verbundwerkstoffe, Gesundheits­wesen, Folien, Kunstharz- & Kunststoffver­arbeitung, Polyesterfasern, Produktverarbeitung und IT. Zu Teijin gehören über 170 Unternehmen mit rund 20.000 Mitarbeitern in mehr als 20 Ländern weltweit. Im Geschäftsjahr zum 31. März 2019 erzielte die Gruppe einen konsolidierten Umsatz von JPY 888,6 Mrd. (EUR 7,2 Mrd.) und eine Bilanzsumme von 1020,7 Mrd. JPY (EUR 8,3 Mrd.).
Bitte besuchen Sie www.teijin.com.

Contacts

Pressekontakt
Corporate Communications
Teijin Limited
+81 3 3506 4055
pr@teijin.co.jp

Contacts

Pressekontakt
Corporate Communications
Teijin Limited
+81 3 3506 4055
pr@teijin.co.jp