Sterling and Wilson liefert größtes Batterie-Speicherkraftwerk in Afrika

  • Drei Akkumulatorstandorte mit insgesamt 30 MWh, darunter die größte Einzelinstallation mit 17 MWh, als Teil eines hybriden Mikronetzes mit Solarenergie, Dieselkraftwerken und Energiespeicherung mit Akkumulatoren
  • Mit dem Geschäftsabschluss tritt einer der weltweit größten EPC-Auftragnehmer im Solarenergiebereich in den Hybrid- und Energiespeichermarkt ein

MUMBAI, Indien--()--Sterling and Wilson, ein multinationaler Konzern aus Indien, der in den Bereichen Ingenieurwesen, Bau, Fertigung und Energiedienstleistungen tätig ist und einen Umsatz von über 1,5 Mrd. US-Dollar erzielt, hat seinen ersten Großauftrag über die technische Planung, Beschaffung und den Bau von schlüsselfertigen Hybrid- und Speicherkraftwerken in Westafrika erhalten. Die schlüsselfertigen Projekte von Sterling and Wilson umfassen die komplette Konstruktion, technische Planung, Beschaffung, den Bau sowie den Betrieb und die Wartung eines unternehmenseigenen hybriden Mikronetzes, das mit Solarenergie, Diesel und Batterie-Speicherkraftwerken betrieben wird. Zu diesem ersten Projekt seiner Art, das Kunden „hinter dem Zähler“ im Bildungssektor in Westafrika mit Strom versorgt, gehört auch das größte Batteriespeicherprojekt des Kontinents mit Akkumulatoren von insgesamt 30 MWh an drei Standorten, darunter die größte einzelne Akkumulatoranlage mit 17 MWh.

Neben der Möglichkeit, die Bildungseinrichtungen vom Netz zu nehmen und in das Mikronetz zu integrieren, soll das von den Akkumulatoren gestützte hybride Mikronetz den Einrichtungen auch eine einzigartige Energieautonomie von einem Tag bieten, die einen effizienten Betrieb, effektives Lernen und die Bereitstellung eines größeren Budgets für die Schulprogramme ermöglicht. Die von Sterling and Wilson angebotene Hybrid- und Energiespeicherlösung wird voraussichtlich zu einer Verringerung der CO2-Bilanz um 137.170 Tonnen führen, was der Pflanzung von 3,5 Millionen neuen Bäumen entspricht.

Bei dieser Gelegenheit sagte Deepak Thakur, der CEO des Bereichs Hybrid- und Energiespeicher bei Sterling & Wilson: „Mangelnde Energieversorgung ist eines der größten Hindernisse für eine effektive Vermittlung von Lerninhalten und die Entwicklung einer Nation. Wir freuen uns sehr, den Auftrag für unser erstes wegweisendes Projekt im Bereich der Hybrid- und Energiespeicher erhalten zu haben, das nicht nur die bisher größte Akkumulatoranlage in Afrika umfasst, sondern sich hoffentlich auch als Vorzeigeanlage für zukünftige Generationen erweist. Wir sind sicher, die strengsten Qualitäts-, Sicherheits- und Finanzbedürfnisse unserer Kunden erfüllen zu können, da wir bis heute über 7 GW an Solar-, Diesel- und Gaskraftwerken schlüsselfertig geliefert haben.“

Aufgrund seiner globalen Energiekompetenz konzentriert sich Sterling and Wilson durch seinen Geschäftsbereich für Hybrid- und Energiespeicher darauf, wo und wie Hybrid- und Energiespeicherlösungen im Energiesektor eingesetzt werden können – von zentralisierten Großkraftwerken für fossile und erneuerbare Energien bis hin zu Rechenzentren, dem Gewerbe- und Industriebereich und abgelegenen Standorten wie etwa Inseln. Der neu gegründete Geschäftsbereich verfolgt aktiv weitere Chancen in den genannten Segmenten in Europa, dem Nahen Osten, Afrika, Asien und Australien und hat darüber hinaus auch die USA ins Visier genommen.

Sterling and Wilson

Sterling and Wilson ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie die Shapoorji-Pallonji-Familie langjährige Verbindungen zu ihren Geschäftspartnern gepflegt hat. Die Familien Mistry und Daruvala sind seit drei Generationen Partner von Sterling and Wilson. Diese Partnerschaft wird nun noch enger werden, nachdem die vierte Generation beider Familien dem Unternehmen beigetreten ist.

Mit Betrieben weltweit und erweitertem Serviceangebot in den letzten fünf Jahren hat Sterling and Wilson herausragendes Wachstum und einen erhöhten Umsatz erzielen können. Ausgehend von einem Umsatz von 17,6 Mrd. INR im Jahr 2012 hat Sterling and Wilson als Konzern mittlerweile einen Umsatz von 60 Mrd. INR überschritten und wird wahrscheinlich bis 2020 mehr als 100 Mrd. INR erzielen. Seit 2010, als der Fokus des Unternehmens vorwiegend auf Indien ausgerichtet war, hat Sterling and Wilson Betriebe im Nahen Osten sowie in Afrika, Australien und Europa aufgenommen. Dieses Jahr expandiert das Unternehmen in die USA und nach Südamerika. In den letzten fünf Jahren hat Sterling and Wilson, das ursprünglich hauptsächlich auf MEP-Projekte in Indien ausgerichtet war, globale Betriebe im Herstellungsbereich von DG-Sätzen, gasbasierte Stromwerke, Müllheizkraftwerke, schlüsselfertige Datenzentren, Übertragungs- und Verteilungseinrichtungen sowie EPC-Projekte im Solarenergiebereich übernommen. Mit dem jüngsten Eintritt in die Energiespeicherung ist Sterling and Wilson perfekt positioniert, um eine wichtige Rolle im globalen Trend der Wegbewegung von Verbrennungsanlagen zugunsten einer Zukunft mit erneuerbaren Energien mit Speicherung zu spielen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Sterling and Wilson
Rahul Rao
DGM – Unternehmenskommunikation
rahul.rao@sterlingwilson.com
oder
für Sterling and Wilson
PR-BERATERINNEN
Kritika Bharadwaj
Handy: 09833394436
kritika.bharadwaj@mslgroup.com
oder
Mansi Parmar
Handy: 09869906294
mansi.parmar@mslgroup.com

Contacts

Sterling and Wilson
Rahul Rao
DGM – Unternehmenskommunikation
rahul.rao@sterlingwilson.com
oder
für Sterling and Wilson
PR-BERATERINNEN
Kritika Bharadwaj
Handy: 09833394436
kritika.bharadwaj@mslgroup.com
oder
Mansi Parmar
Handy: 09869906294
mansi.parmar@mslgroup.com