Volta setzt seine europäische Expansion mit neuen Standortverträgen und Installationen in der Schweiz, Deutschland und Frankreich fort

SAN FRANCISCO & BERLIN & PARIS & ZÜRICH--()--Volta Inc. (NYSE: VLTA), ein Branchenführer für öffentliches Laden von Elektrofahrzeugen, publizierte heute ein Update zu seinen Aktivitäten in seinen europäischen Hauptmärkten. Besonderer Fokus lag auf neuen Verträgen für die Installation von AC- und DC-Ladestationen in Deutschland, und der Schweiz sowie der ersten Installation an einem Einzelhandelsstandort in Frankreich.

Volta hat Standortverträge mit der globalen Sporthandelskette Decathlon und der deutschen Kinogruppe Cineplex unterzeichnet, beginnend mit St. Gallen in der Schweiz und Penzing, in Deutschland. Darüber hinaus hat Volta kürzlich die Installation der ersten Ladestationen in Frankreich bei dem beliebten lokalen Restaurant Key West in der Nähe von Annecy abgeschlossen. Volta wird in den kommenden Monaten weiterhin mit Standorteigentümern in verschiedenen europäischen Ländern zusammenarbeiten, um neue Ladestationen an weiteren Standorten zu installieren und das Volta-Netzwerk auszubauen.

Europa hat weiterhin höchste Priorität in unserer Expansionsstrategie, und es ist ermutigend, eine so positive Resonanz vom Markt zu sehen, während wir weiterhin saubere Kilometer mit Geschäftsmöglichkeiten verbinden und unseren Partnern helfen, ihre Geschäfts- und Klimaziele zu erreichen“, sagte Chris Wendel, Mitbegründer und Präsident von Volta. „Unser intelligentes Ladenetzwerk basiert darauf, die laufenden Veränderungen im Verbraucher- und Fahrerverhalten zu verstehen und zu steuern, was bessere Ergebnisse für Unternehmen und Konsumenten gleichermaßen bedeutet. Wir freuen uns darauf, unsere Präsenz in Europa weiter auszubauen und dabei für beide Seiten vorteilhafte Partnerschaften mit unseren Einzelhandels-, Geschäfts- und Medienpartnern aufzubauen.“

Mit eindrücklichen, großformatigen digitalen Bildschirmen in unmittelbarer Nähe der Eingänge beliebter Gewerbeimmobilien und Einzelhandelsstandorte dienen Volta-Stationen gleichzeitig als Nachfragemagnet für die Einführung von Elektrofahrzeugen, binden Konsumenten an Standorte und ermöglichen es Marken, Käufer zu erreichen, bevor diese ein Geschäft betreten, um einen Kauf zu tätigen. Der Ausbau des Volta-Netzwerks basiert auf erstklassiger Verhaltenswissenschaft und maschineller Lerntechnologie, die es dem Unternehmen ermöglichen, die Infrastruktur intelligent und effizient bereitzustellen.

Meine Kunden haben die einzigartigen Ladestationen von Volta sehr schnell und begeistert angenommen“, sagte Grégory Sabatier, Eigentümer von Key West. „Bereits nach dem Einschalten zeigten sich die Kunden zufrieden mit dem Ladeerlebnis, während das Werbemodell direkt echtes Interesse in Bezug auf die lokale Kommunikation weckte. Ich bin sehr stolz darauf, der erste französische Standort zu sein, an dem eine Volta-Station installiert wurde.“

Die Expansion von Volta in Europa wird von erfahrenen lokalen Teams vorangetrieben, bestehend aus Hardware- und Software-Ingenieuren aus dem Bereich der Ladeinfrastruktur, SaaS-Experten und Spezialisten für digitale Außenmedien, die aus Büros in Berlin und Paris agieren.

Über Volta

Volta Inc. (NYSE: VLTA) ist ein Branchenführer für öffentliches Laden von Elektrofahrzeugen. Die Vision von Volta ist es, Ladenetze für Elektrofahrzeuge aufzubauen, die den Wechsel von verbrennungsbetriebenen Kilometern zu elektrischen Kilometern nutzen und katalysieren, indem Stationen dort platziert werden, wo Verbraucher leben, arbeiten, einkaufen und spielen. Durch die Nutzung eines datengestützten Verständnisses des Fahrerverhaltens zur Bereitstellung von Ladelösungen für Elektrofahrzeuge, die sich nahtlos in den Alltag der Fahrer einfügen, ist es das Ziel von Volta, Verbrauchern, Marken und Immobilienstandorten zu helfen und gleichzeitig zum Aufbau der Infrastruktur der Zukunft beizutragen. Als Teil des einzigartigen EV-Ladeangebots von Volta ermöglichen seine Stationen es dem Unternehmen, die zentralen kommerziellen Interessen seiner Standortbetreiber und strategischen Partner zu stärken und ihnen ein neues Mittel zu schaffen, um von der transformativen Umstellung auf Elektromobilität zu profitieren. Erfahren Sie mehr unter www.voltacharging.eu

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die den „Safe Harbor“-Bestimmungen des U.S. Private Securities Litigation Reform Act von 1995 unterliegen. Diese Aussagen können durch Wörter wie „fühlen“, „glauben“, „erwarten“, „schätzen“, „prognostizieren“, „beabsichtigen“, „sollten“, „soll sein“, oder die Verneinung solcher Begriffe oder andere vergleichbare Terminologie gekennzeichnet sein und beinhalten unter anderem Aussagen über die Strategie von Volta und andere zukünftige Ereignisse, die Risiken und Ungewissheiten beinhalten . Solche zukunftsgerichteten Aussagen sind keine Garantien für zukünftige Leistungen und unterliegen Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund vieler Faktoren wesentlich von den hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: intensiver Wettbewerb von Volta auf dem EV-Lademarkt und in seinen Inhaltsaktivitäten; die Möglichkeit, dass Volta nicht in der Lage ist, starke Beziehungen zu Immobilien- und Einzelhandelspartnern aufzubauen und zu entwickeln, um sein Ladenetz und Content-Partner auszubauen, um seine Content-Verkaufsaktivitäten auszubauen; Marktbedingungen, einschließlich Saisonabhängigkeit, die sich auf die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen und Ladestationen für Elektrofahrzeuge oder Inhalte auf den digitalen Displays von Volta auswirken können; Risiken, Kostenüberschreitungen und Verzögerungen im Zusammenhang mit dem Bau und der Installation von Voltas Ladestationen; Risiken im Zusammenhang mit einer zukünftigen Expansion von Volta in weitere internationale Märkte; Kostensteigerungen, Verzögerungen oder neue oder erhöhte Besteuerung oder andere Beschränkungen der Verfügbarkeit oder Kosten von Strom; der schnelle technologische Wandel in der EV-Branche kann dazu führen, dass Volta weiterhin neue Produkte und Produktinnovationen entwickeln muss, was möglicherweise nicht erfolgreich oder ohne erhebliche Kosten möglich ist; das Risiko, dass die Umstellung von Volta auf ein nutzungsabhängiges Abrechnungsgeschäftsmodell und die Forderung nach mobilen Check-ins die Fähigkeit von Volta beeinträchtigen, das Interesse von Fahrern, Inhaltspartnern und Website-Hosts zu halten; und jene Faktoren, die in Voltas Registrierungserklärung auf Formular S-1 unter der Überschrift „Risikofaktoren“ besprochen werden, eingereicht bei der Securities and Exchange Commission (die „SEC“), ergänzt durch Quartalsberichte auf Formular 10-Q, und andere Berichte und Dokumente, die Volta von Zeit zu Zeit bei der SEC einreicht. Alle zukunftsgerichteten Aussagen gelten nur für den Zeitpunkt, an dem sie gemacht wurden, und Volta übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, um Ereignisse oder Umstände nach dem Zeitpunkt dieser Pressemitteilung widerzuspiegeln.

Contacts

Medien / Presse:
Jette Speights
jette@voltacharging.com

Investor / Analyst:
Katherine Bailon
katherine@voltacharging.com

Contacts

Medien / Presse:
Jette Speights
jette@voltacharging.com

Investor / Analyst:
Katherine Bailon
katherine@voltacharging.com