Kalray präsentiert neueste Beschleunigungskarte K200-LP für Rechenzentren

  • K200-LP™ basiert auf dem MPPA®-Prozessor von Kalray und ist das neueste Mitglied der Kalray-Produktfamilie bestehend aus datenzentrischen Beschleunigungskarten mit außerordentlich hoher Performanz und Programmierbarkeit
  • K200-LP™ wurde für die Anforderungen des wachsenden Markts von auf NVMe und NVMe-oF basierenden Speicherlösungen, von Cloud bis Edge, vollständig optimiert.
  • Eine wegweisende Lösung in puncto Leistung (pro Watt und pro Dollar).
  • Hergestellt vom taiwanesischen EMS-Unternehmen Wistron, hat K200-LP™ die Produktionsreife erreicht.

GRENOBLE, Frankreich--()--Kalray (Euronext Growth Paris: ALKAL), ein führender Anbieter von Prozessoren der neuen Generation, die speziell für intelligente Datenverarbeitung von der Cloud bis zum Edge konzipiert wurden, präsentiert heute die neue Beschleunigungskarte K200-LP™. Sie ergänzt die Familie der vollständig programmierbaren universellen Beschleunigungskarten von Kalray basierend auf dem einzigartigen MPPA®-Prozessor. K200-LP™ bietet ein bislang unerreichtes Performanz-Niveau und zielt erstmals auf den boomenden NVMe-basierten Speichermarkt.

Die enormen Datenmengen, die von Diensten und Anwendungen mit KI und Datenanalyse erzeugt werden, stellen eine starke Belastung für die Netzwerke und Speicher in Cloud- und Edge-Rechenzentren dar, denn sie müssen anspruchsvollen rechenintensiven Ressourcen genügen. Ihre Hauptanforderungen sind die Verringerung der Latenz, die Verbesserung der Bandbreite, die Steigerung der Performanz in Bezug auf IOPs1 und die Entlastung der Host-CPUs auf kostengünstige Weise.

Rechenzentren wünschen sich Lösungen, die sowohl hohe Leistung, geringen Stromverbrauch und Kosteneffizienz als auch Skalierbarkeit bieten und dem Anspruch an Datenverfügbarkeit entsprechen können. Mit der Beschleunigungskarte K200-LP™ von Kalray können diese anspruchsvollen Anforderungen der Rechenzentrumskunden erfüllt werden.

Eric Baissus, President und CEO von Kalray, sagte:Wir sind stolz auf die Präsentation unserer neuen Beschleunigungskarte K200-LP™, die mit unserem MPPA®-Prozessor ausgestattet ist. Die Familie von Ethernet/PCIe-Beschleunigungskarten sind von Haus aus in der Lage, mehrere Aufgaben parallel ohne Engpässe zu bearbeiten, um Cloud- und Edge-Rechenzentren in die Lage zu versetzen, Anwendungen intelligenter, effizienter und stromsparender auszuführen. Im Hinblick auf die neue Generation von Storage-Array-Lösungen für Cloud und Edge ist die K200-LP™ mit ihrer beispiellosen Leistung pro Watt und pro Dollar ein Game Changer.“

Um IT-Infrastrukturen insgesamt zu verbessern und zu optimieren, hat sich die Branche in Richtung disaggregierter Speicher bewegt. Dabei geht es einfach ausgedrückt darum, Rechenressourcen von Speicherressourcen zu trennen.

1 IOPS ist die Anzahl der Ein-/Ausgabeoperationen pro Sekunde. Es misst die Performanz und wird zur Charakterisierung von Computerspeichergeräten verwendet.

Während die meisten fortschrittlichen All-Flash-Array-Lösungen mehrere Adapterkarten basierend auf einem x86-Prozessor für Speicherdienste verwenden, ermöglicht Kalray nun, dass alle kritischen Funktionen der disaggregierten Speicher-Appliance auf einem einzigen Chip ausgeführt werden: dem Kalray-MPPA®-Prozessor. Fortschrittliche Datenverarbeitungseinheiten (DPU) wie der MPPA® und zugehörige Beschleunigungskarten können neue Protokolle wie NVMe und NVMe-over-Fabric effizient und kostengünstig im Vergleich zu herkömmlichen x86-Prozessoren ausführen. Sie ermöglichen es, unabhängig von ihrem Standort im Rechenzentrum auf SSD zuzugreifen und ihre volle Kapazität zu nutzen, als ob sie lokal angeschlossen wären.

Obwohl die Branche ein neues NVMe-Protokoll definiert hat, um ultraschnelle Speichergeräte der neuesten Generation zu unterstützen, sind die vorhandenen herkömmlichen Technologien nicht in der Lage, die volle Kapazität von NVMe-basierten SSD auszuschöpfen. Die intelligente Speicherkarte K200-LP™ von Kalray wurde speziell für die Unterstützung dieser neuen Protokolle entwickelt. K200-LP™ mit dem integrierten MPPA-Prozessor von Kalray ist überdies eine ideale Lösung für Hersteller von Speicher-Arrays und Cloud Service Provider, um Speicher-Appliances der nächsten Generation mit der besten Leistung pro Watt und pro Dollar zu entwickeln.

Die Beschleunigungskarte K200-LP™ von Kalray ist eine PCIe Gen4 Low-Profile-Karte mit 2 Ports für 100 GB Ethernet, die mehr als 2 MIOPS und 12 GB/s pro Karte (sowohl RoCE als auch TCP) bei einer niedrigen Latenz von 30 Mikrosekunden liefern kann. Die von Kalray entwickelte K200-LP™ wird von Wistron aus Taiwan hergestellt, einem der weltweit größten Hersteller von Elektronikkarten und Rechenzentrumsservern.

Die intelligente Speicherkarte K200-LP™ von Kalray und die entsprechenden Tools sind ab sofort erhältlich.

ÜBER KALRAY

Kalray (Euronext Growth Paris - FR0010722819 - ALKAL) ist ein Halbleiterunternehmen ohne eigene Produktionseinrichtungen und führender Anbieter einer neuen Generation von Prozessoren, die auf intelligente Datenverarbeitung von der Cloud bis zum Edge spezialisiert sind. Die intelligenten MPPA®-Prozessoren von Kalray sind in der Lage, massive Datenströme „on the fly“ zu erfassen und zu analysieren und in Echtzeit mit der Außenwelt zu interagieren. Diese Prozessoren sind in der Lage, anspruchsvolle KI-Algorithmen und gleichzeitig eine Vielzahl unterschiedlicher Verarbeitungs- und Steuerungsaufgaben auszuführen, wie z. B. intensive mathematische Algorithmen, Signalverarbeitung, Netzwerk- oder Speicher-Software-Stacks. Die intelligenten Prozessoren von Kalray können in schnell wachsenden Sektoren von der Cloud bis zum Edge eingesetzt werden: moderne Rechenzentren, 5G-Telekommunikationsnetze, autonome Fahrzeuge, medizinische Geräte, Industrie 4.0, Drohnen und Roboter... Das Angebot von Kalray umfasst Prozessoren, Beschleunigungskarten und eine Software-Suite für ein breites Spektrum von Kunden wie Hersteller von Rechenzentrumsausrüstungen der nächsten Generation und Service-Provider, Systemintegratoren und Hersteller von Konsumgütern wie Automobilhersteller. 2008 als Abspaltung des französischen Labors CEA gegründet, zählten Kalray inzwischen Alliance Venture (Renault-Nissan-Mitsubishi), Safran, NXP Semiconductors, CEA und Bpifrance zu seinen Investoren. Erfahren Sie mehr unter: www.kalrayinc.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

INVESTOREN
Eric BAISSUS
contactinvestisseurs@kalrayinc.com
+33 (0)4 76 18 90 71

ACTUS finance & communication
Jérôme FABREGUETTES-LEIB
kalray@actus.fr
+33 1 53 67 36 78

MEDIEN
Loic HAMON
communication@kalrayinc.com
+33 (0)4 76 18 90 71

ACTUS finance & communication
Serena BONI
sboni@actus.fr
+33 (0)4 72 18 04 92

Contacts

INVESTOREN
Eric BAISSUS
contactinvestisseurs@kalrayinc.com
+33 (0)4 76 18 90 71

ACTUS finance & communication
Jérôme FABREGUETTES-LEIB
kalray@actus.fr
+33 1 53 67 36 78

MEDIEN
Loic HAMON
communication@kalrayinc.com
+33 (0)4 76 18 90 71

ACTUS finance & communication
Serena BONI
sboni@actus.fr
+33 (0)4 72 18 04 92