NavVis erzielt bahnbrechendes 6D SLAM LiDAR Mapping für Innenräume mit Velodynes 3D LiDAR Sensor

The M6 utilizes VLP-16 sensors by Velodyne LiDAR, Inc, which allows it to produce a 3D map of the surrounding environment. (Photo: Business Wire)

SAN JOSE, Kalifornien--()--Am 18. April 2018 führte NavVis sein M6, ein vollständig integriertes, auf der Nutzung eines Schiebewagens basierendes System, für das Mapping von groß dimensionierten Innenräumen ein. Das M6 verwendet VLP-16-Sensoren von Velodyne LiDAR, Inc., die es ihm ermöglichen, eine 3D-Kartierung der Umgebung zu erstellen. Sechs Kameras erfassen 360° immersiver Bilderstellung und foto-äquivalente Punktwolken, die hochauflösend gemappte Bilder ergeben. NavVis entwickelte dieses Produkt als Reaktion auf die Nachfragen von Kunden nach einem vielseitigeren und ausgefeilteren System, das wirksam auf unebenem Terrain eingesetzt werden kann. Zusätzlich können AEC-Fachleute, Bauunternehmen und Fertigungsunternehmen auch von der durch diese fortschrittliche Innovation gelieferten höheren Datenqualität profitieren.

Das M6 wurde durch NavVis entwickelt, nachdem Kunden ein System anforderten, das durch ein breites Spektrum von Umgebungen navigieren könnte, einschließlich unebene Bodenflächen, sowohl geschlossene als auch offene Räume und sogar Rampen. Im Rahmen seiner Bemühungen produzierte NavVis auch ein System mit der Fähigkeit, Daten von höherer Qualität zu erfassen, um die Funktion zu ersetzten, die normalerweise statischen Laser-Scannern zukommt. Die Konzeption des übergreifenden Ziels war die Verbesserung des mobilen Scannens im Allgemeinen, um zwecks Erfüllung der Kundenbedürfnisse die Fähigkeiten des Systems zu erweitern.

NavVis verbrachte zwei Jahre mit der Entwicklung des M6, um zu gewährleisten, dass das System eben diese Eigenschaften einschloss. Möglich wurde die Erreichung dieses Ziels durch die Sensoren von Velodyne LiDAR, Inc. Zusätzlich zu der hohen Datenqualität, die eine Bildgebung mit höchster Genauigkeit liefert, ist der Laser-Scanner VLP-16 von Velodyne – zusammen mit drei weiteren Scannern – derart positioniert, dass eine optimale Abdeckung der zu scannenden Objekte erzielt wird, mit einer Reichweite von bis zu 100 Metern und der Fähigkeit des Scannens zahlreicher Schichten. Zu der fortschrittlichen Technologie des M6 gehören auch 6 Kameras sowie Sensoren, welche die Emissionen von Bluetooth-Sendern, WLAN-Signale und Magnetfelddaten nachverfolgen.

Georg Schroth, der CTO von NavVis, merkt an: „An den einleitenden Erfolg unserer Mapping-Technologie für Innenräume anknüpfend, haben wir uns daran gemacht, das NavVis M6 auf den Markt zu bringen. Unser mobiles Mapping-System der nächsten Generation für Innenräume wurde daraufhin konzipiert und konstruiert, den wachsenden Bedarf für mobiles Scannen in komplexeren Umgebungen zu befriedigen, wie beispielsweise Baustellen, wo unebene Oberflächen und Pfützen häufiger vorkommen. Diese Anforderung führte zur Einbeziehung des LiDAR von Velodyne als wichtigstes Funktionselement des NavVis M6, welches das Scannen vielfältiger Schichten innerhalb eines Sichtfelds von 360° und mit einer Reichweite von 100 m ermöglicht. Die Einbeziehung von Velodyne ermöglichte unsere innovative 6D-SLAM-Technologie; das NavVis M6 kann daher rasch höchst genaue Daten sogar in komplexen Umgebungen erfassen.“

Das SLAM-Element des Systems stellt die Krönung der Anstrengungen von NavVis dar: Die Fähigkeiten des Systems für gleichzeitige Lokalisierung und Mapping (Simultaneous Localization and Mapping – SLAM) bestehen in einem Algorithmus, der in der Lage ist, die durch das kontinuierliche Scannen und Erfassen hochqualitativer Daten gewonnenen Daten zu verarbeiten, unabhängig davon, mit welcher Art von unebener Oberfläche oder sich ändernden Steigungen das System konfrontiert wird. Mit anderen Worten, setzt das neue M6-System nicht voraus, dass es sich während des Scannens auf einem ebenen Boden fortbewegt. Vielmehr erfasst das M6 die tatsächlichen Eigenschaften des Bodens, einschließlich der Position und der Orientierung mit einer zulässigen Toleranz von 6 Grad, was eine größere Datengenauigkeit wie auch eine größere Effizienz hinsichtlich der erfassten Daten ermöglicht. Der SLAM-Algorithmus verarbeitet die Daten von den LiDAR-Sensoren, um die 3D-Kartierung der Umgebung zu erstellen.

Erich Schmidt, der geschäftsführende Direktor von Velodyne Europe, kommentiert: „Die NavVis-Anwendung ist ein ausgezeichnetes Beispiel dafür, wie ein Unternehmen die LiDAR-Technologie von Velodyne nutzt, um einem breit gefächerten Kundenstamm Mehrwert schaffende Produkte und Dienstleistungen zu bieten. Wir sind stolz darauf, mit NavVis zusammenzuarbeiten, das sich im gleichen Maße wie Velodyne intensiv für die Erfüllung der Kundenbedürfnisse einsetzt.“

Mit dem M6 können Fertigungsunternehmen in regelmäßigen Abständen maßstabsgerechte Scans durchführen. Im Bereich Baustellen kann man durch die engsten Zwischenräume hindurchzoomen. Dieses mobile LiDAR-System ist für Hochgeschwindigkeitserfassungen von bis zu 30.000 Quadratmetern pro Tag geeignet. Diese Eigenschaft führt zu einem Scan-Potenzial, das 30 Mal schneller ist, als bei stationären Geräten. Die Anordnung der Kamera gewährleistet die Unsichtbarkeit des Bedieners, dessen Gegenwart hinsichtlich der erfassten Bilder eliminiert wird, da er sich in einem toten Winkel befindet. Und was BIM-Projekte oder Bestandsmodelle betrifft, ist dieses Gerät zum Einsatz für groß angelegte Mapping-Projekte in Innenräumen konzipiert, einschließlich Fabrikplanung und Bauüberwachung, oder, um Baupläne effizient und wirksam zu aktualisieren und zu schaffen.

Velodyne LiDAR und NavVis haben erfolgreich ihre Aufgabe erfüllt, die Bedürfnisse der Kunden durch Innovation zu befriedigen. Gemeinsam haben beide Unternehmen ein mobiles LiDAR-System bereitgestellt, das die Fähigkeiten früherer Produkte übertrifft. Das M6-System von NavVis nutzt Velodynes LiDAR-Sensoren zur Verbesserung der Scan-Fähigkeiten und zur Erhöhung der Genauigkeit von 3D-Umgebungskartierungen. Selbst beim Einsatz auf unebenem und schwierigem Terrain liefert das M6 hochaufgelöste Karten von 360°-Bildern wie auch in hohem Maße detaillierte und realistische Punktwolken. Und im Laufe der Zeit wird die Mapping-Software, auf der das M6 basiert, aktualisiert, um mithilfe zunehmend besserer Datenqualität die Kundenbedürfnisse bestmöglich zu befriedigen.

Über NavVis

NavVis ist ein führender Anbieter hochwertiger digitaler Bautechnologie für große kommerzielle und industrielle Immobilien. Unsere moderne Technologie für das Mapping, die Visualisierung und Navigation von Innenräumen wird in jeder Branche verwendet, wo Innenräume genutzt, verwaltet oder gebaut werden. Digitale Bautechnologie ist von Nutzen für ein breites Spektrum von Anwendungen, angefangen bei der Bauüberwachung, dem Objektleiter und der Fertigung bis zu Transportdrehscheiben und Multi-Channel-Einzelhandel. Besuchen Sie www.navvis.com.

Über Velodyne LiDAR, Inc.

Velodyne wurde 1983 gegründet und hat seinen Hauptsitz im Silicon Valley. Das Technologieunternehmen ist weltweit für seine Echtzeit-3D-LiDAR-Computing- und Software-Plattformen bekannt. Im Jahr 2005 entwickelte sich Velodyne LiDAR Inc. zum unübertroffener Marktführer von bildverarbeitenden 3D-Systemen in Echtzeit, die in zahlreichen kommerziellen Anwendungen eingesetzt werden: von autonomen Fahrzeugen über Fahrzeugsicherheitssysteme, mobiles Mapping und Luftbildvermessung bis hin zu Sicherheit. Seine Produkte reichen von der leistungsstarken Surround-Optik Ultra-Puck™ VLP-32 über den klassischen HDL-32/64, den kostengünstigen VLP-16 und den neu eingeführten VLS-128 bis hin zum demnächst kommenden, verborgenen Velarray™. Die umfassende Reihe der Wahrnehmungssoftware und damit zusammenhängender Algorithmen von Velodyne stellt das Fundament für seine bildverarbeitenden Systeme dar. Velodyne unterstützt Kunden aus Niederlassungen in San Jose, Detroit, Frankfurt und Peking.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.velodynelidar.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

NavVis
Viktoria Langley
Viktoria.langley@navvis.com
oder
Ansprechpartner für Medien von Velodyne LiDAR:
Cesar Alejandro Montero
cmontero@velodyne.com

Contacts

NavVis
Viktoria Langley
Viktoria.langley@navvis.com
oder
Ansprechpartner für Medien von Velodyne LiDAR:
Cesar Alejandro Montero
cmontero@velodyne.com