Yara Clean Ammonia und AM Green (vormals Greenko ZeroC) unterzeichnen Term Sheet zum Verkauf von erneuerbarem Ammoniak aus Indien an den Weltmarkt von Yara Clean Ammonia

Ammonia production facility and port infrastructure on East coast of India (Photo: Business Wire)

OSLO, Norwegen, und HYDERABAD, Indien--()--Yara Clean Ammonia, der weltgrößte Ammoniakhändler und -distributor, und Greenko ZeroC, der Geschäftsbereich für die Produktion von grünem Ammoniak des indischen Unternehmens AM Green, unterzeichneten jetzt ein Term Sheet (Eckpunktepapier) über die Lieferung von erneuerbarem Ammoniak aus Phase 1 der Ammoniakproduktionsanlage von AM Green in Kakinada (Indien).

Dieses Term Sheet und der anschließende Abnahmevertrag betreffen die langfristige Versorgung mit bis zu 50 % erneuerbarem Ammoniak aus Phase 1 der Ammoniakproduktionsanlage von AM Green in Kakinada. Die Anlage wird bis 2027 erneuerbares Ammoniak produzieren und exportieren, das rund um die Uhr aus kohlenstofffreier Energie gewonnen wird.

Erneuerbares Ammoniak und andere nachhaltige Kraftstoffe, die auf der Plattform von AM Green produziert werden, erfüllen die RFNBO-Kriterien sowie die Anforderungen der Richtlinie über erneuerbare Energien der EU. Für Yara Clean Ammonia wird die Belieferung mit erneuerbarem Ammoniak zur Herstellung von emissionsarmen Düngemitteln und zur Dekarbonisierung anderer Industriezweige wie der Schifffahrt, der Energiewirtschaft und anderer Branchen beitragen.

Herr Mahesh Kolli, President von AM Green, sagte: “Wir freuen uns über diese Partnerschaft mit Yara Clean Ammonia, mit der wir die Transformation verschiedener Branchen und mehrerer OECD-Volkswirtschaften voranbringen werden. Die kontinuierlichen Bemühungen um Innovationen in Kombination mit deren Umsetzung stärken die Führungsposition von AM Green als globale Plattform für saubere Energiewende-Lösungen zur kostengünstigen Herstellung von „grünen“ Molekülen wie Wasserstoff, Ammoniak, Kraftstoffen und anderen Chemikalien.”

Herr Hans Olav Raen, CEO von Yara Clean Ammonia, sagte: “Das Kakinada-Projekt von AM Green erweitert unser Portfolio an Ammoniak, das mit erneuerbaren Energien produziert wird, und stärkt die Position von Yara Clean Ammonia als zuverlässiger Lieferant von emissionsarmem Ammoniak für etablierte und aufstrebende Märkte wie die Düngemittelproduktion, das Cracken von sauberem Ammoniak zu Wasserstoff, die Herstellung von Schiffskraftstoffen, die Energieerzeugung und andere industrielle Anwendungen.”

Über Yara Clean Ammonia

Yara Clean Ammonia ist einzigartig dafür positioniert, die Wasserstoffwirtschaft in einem Markt zu ermöglichen, der in den nächsten Jahrzehnten voraussichtlich kräftig wachsen wird. Unser Ziel ist es, unsere führende Position als weltgrößter Ammoniakhändler deutlich zu stärken, die grünen und blauen Wertschöpfungsketten zu erschließen und die Entwicklung von sauberem Ammoniak weltweit voranzutreiben.

Aufbauend auf Yaras führender Erfahrung in der globalen Ammoniakproduktion, in der Logistik und im Handel, arbeitet Yara Clean Ammonia daran, Wachstumschancen in den Bereichen der emissionsarmen Kraftstoffe für die Schifffahrt und die Energieversorgung, der kohlenstofffreien Nahrungsmittelproduktion und der industriellen Anwendungen für Ammoniak zu nutzen.

Yara Clean Ammonia betreibt das größte globale Ammoniak-Netzwerk mit 15 Schiffen und hat über Yara Zugang zu 18 Ammoniak-Terminals und zahlreichen Ammoniak-Produktions- und -Verbrauchsstandorten in der ganzen Welt. Umsatz und EBITDA für das Geschäftsjahr 2023 betrugen jeweils 1,9 Milliarden US-Dollar bzw. 101 Millionen US-Dollar. Yara Clean Ammonia hat seinen Hauptsitz in Oslo, Norwegen.

www.yaracleanammonia.com

Über AM Green

AM Green wurde von den Gründern der in Hyderabad ansässigen Greenko Group - Anil Chalamalasetty und Mahesh Kolli - gegründet und ist einer der führenden indischen Anbieter von Energiewende-Lösungen. AM Green stützt sich auf eine unternehmerische Erfolgsgeschichte in der Entwicklung neuer Technologien und Wege zur Gestaltung der Energiewirtschaft von morgen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, einer der wettbewerbsfähigsten Hersteller von grünem Wasserstoff, grünem Ammoniak und anderen grünen Molekülen weltweit zu werden.

AM Green entwickelt derzeit eine der weltweit größten Plattformen für grünes Ammoniak, die mit einer Produktionskapazität von 1 Million Tonnen in Kakinada in zwei Phasen beginnt und bis 2030 auf 5 Millionen Tonnen grünes Ammoniak pro Jahr gesteigert werden soll, was einer jährlichen Produktion von 1 Million Tonnen Wasserstoff entspricht.

In Indien entwickelt AM Green Produktionskapazitäten für grüne Moleküle („grünen“ Wasserstoff, „grünes“ Ammoniak, Biokraftstoffe, E-Methanol, nachhaltige Flugkraftstoffe und verschiedene nachgelagerte, hochwertige Chemikalien) zur Dekarbonisierung in Industriezweigen mit nur schwer reduzierbaren Emissionen. Das Unternehmen wird außerdem einen internationalen Geschäftsbereich für erneuerbare Energien und Energiespeicherung aufbauen und zusammen mit der belgischen Unternehmensgruppe John Cockerill ein Joint Venture zur Herstellung von Elektrolyseuren eingehen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

聯絡人

Media Relations für AM Green:
Herr Suheil Imtiaz
Sr Manager, Public Affairs & Strategic Communications
E-Mail: suheil.m@amgreen.com
Mobil: + 91 94401 59289

Media Relations für Yara Clean Ammonia:
Frau Hilde Steinfeld
Communication Director
E-Mail: hilde.steinfeld@yara.com
Mobil: +47 99 35 30 30

聯絡人

Media Relations für AM Green:
Herr Suheil Imtiaz
Sr Manager, Public Affairs & Strategic Communications
E-Mail: suheil.m@amgreen.com
Mobil: + 91 94401 59289

Media Relations für Yara Clean Ammonia:
Frau Hilde Steinfeld
Communication Director
E-Mail: hilde.steinfeld@yara.com
Mobil: +47 99 35 30 30