VINSSEN Co., Ltd. liefert Wasserstoffbrennstoffzelle für Industrieprojekt in Singapur

  • Zusammenarbeit mit zentralen Branchenpartnern für die Erprobung von Wasserstoff als Schiffskraftstoff
  • Erfolgreiche Werksinspektion und Lieferung einer Wasserstoffbrennstoffzelle für die zusätzliche Energieerzeugung auf Schiffen
  • Brennstoffzellensystem wird in Singapur ein Jahr lang auf einem Schiff betrieben

Die Wasserstoff-Brennstoffzellen-Stromerzeugungsanlage wird vor der Auslieferung inspiziert (Foto: VINSSEN Co., Ltd.)

YEONGAM, Südkorea--()--VINSSEN Co., Ltd. (CEO Chil-Han Lee), ein Unternehmen, das sich auf die Produktion von Elektro/Wasserstoff-Hybrid-Antriebssystemen spezialisiert, hat ein Wasserstoffbrennstoffzellen-System für ein Versuchsprojekt mit mehreren zentralen Industriepartnern erfolgreich erprobt und geliefert.

VINSSEN arbeitet mit dem Projektsponsor Shell Singapore Pte. Ltd. (Shell), dem Projektentwickler Seatrium Limited, dem Eigentümer und Betreiber des Schiffes, Penguin International Limited und dem Wasserstofflieferanten Air Liquide Singapore Private Limited zusammen.

Es handelt sich um ein Pilotprojekt für die Erprobung der Nutzung von Wasserstoffbrennstoffzellen in Schiffsanwendungen. Es bildet den ersten Schritt beim Nachweis der Umsetzbarkeit von Wasserstoff als Schiffstreibstoff. Das Wasserstoffbrennstoffzellen-System wurde aus Korea geliefert und wird auf dem RoRo-Schiff Penguin Tenacity installiert.

VINSSEN schloss im Jahr 2022 einen Vertrag mit Shell über die Lieferung der Wasserstoffbrennstoffzelle für das Projekt. Mehrere Überprüfungen wurden durchgeführt, wie beispielsweise HAZID (Hazard Identification, Gefahrenidentifizierung), HAZOP (Hazard and Operability, Gefahr und Funktionsfähigkeit), and FMECA (Failure Mode and Effects, Criticality Analysis, Ausfallart und Auswirkungen, kritische Analyse). Eine Sicherheitsüberprüfung des Aufbaus des Wasserstoffbrennstoffzellen-Systems fand statt und die Gefahrenbestätigungsbewertung und die Vorgehensplanüberprüfung wurden abgeschlossen.

Die Hauptkomponenten des von VINSSEN gelieferten Wasserstoffbrennstoffzellen-Systems sind das Brennstoffzellenmodul (FCM), das integrierte Konvertermodul (ICM), der Lithium-Ionen-Akku (LIB) und der Transformator (TR) für die zusätzliche Energieerzeugung auf dem Schiff. Das Projekt wird (beginnend im Jahr 2024) ein Jahr lang in Singapur im Einsatz sein. Im Laufe des Projekts werden für die Überprüfung der Stabilität und Leistungsfähigkeit Betriebsdaten in Echtzeitdaten umgewandelt.

VINSSEN plant für die Installation, Integration und Überprüfung des Wasserstoffbrennstoffzellen-Systems den Einsatz von Personal direkt auf der Werft in Singapur. Die Fähigkeit von VINSSEN, Probleme effizient anzugehen und zu lösen, zeigte sich während dieses Projekts.

Das Brennstoffzellensystem hat alle Zeichnungsprüfungen und werksseitigen Produkttests bestanden und wird der Klassifizierungsprüfung durch Bureau Veritas (BV) unterzogen. Ein Inspektionsbericht (Bescheinigung) wird nach Abschluss der endgültigen Inbetriebnahme und Tests an Bord des Schiffes ausgestellt.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

聯絡人

Su Yeon KIM
+82-70-4121-8637
sykim@vinssen.com

聯絡人

Su Yeon KIM
+82-70-4121-8637
sykim@vinssen.com