Weltregierungsgipfel: Weltregierungen müssen sich an neue Normalität in einer Ära fundamentaler Veränderungen anpassen

5. alljährlicher Weltregierungsgipfel untersucht zukünftige Globalisierung

His Highness Sheikh Mohammed Bin Rashid Al Maktoum during his session at the World Government Summit 2017 (Photo: ME NewsWire)

???pagination.previous??? ???pagination.next???

DUBAI, Vereinigte Arabische Emirate--()--Seine Hoheit Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum, Vizepräsident und Premierminister der VAE und Herrscher von Dubai, begrüßte heute in Dubai zum Auftakt des 5. jährlichen Weltregierungsgipfels 4.000 globale Entscheidungsträger und Experten aus 139 Ländern.

Klaus Schwab, der Gründer und Vorsitzende des Weltwirtschaftsforums, hielt am ersten Tag die Eröffnungsrede und warnte Regierungen vor dem weltweiten „emotionalen Chaos“: „Wenn wir uns weiterentwickeln wollen, brauchen wir ein komplett neues System, bei dem der Mensch im Mittelpunkt steht und zu dem gesellschaftlicher Fortschritt der Schlüssel ist.“

Ein Expertengremium, zu dem unter anderen der amerikanische Ökonom Professor Jeffrey Sachs gehört, erklärte in Übereinstimmung mit dieser Meinung, dass der Erfolg einer Regierung durch ihre Fähigkeit, das Glück und Wohlergehen ihrer Bürger zu fördern und alte Modelle zu ersetzen, die sich stark auf die wirtschaftliche Leistung konzentrieren, zu definieren sei.

Des Weiteren wurde am Eröffnungstag der „2017 World’s Best Minister Award“ an Ihre Exzellenz Awa Marie Coll-Seck, Senegals Ministerin für Gesundheit und Soziales, verliehen. Die Auszeichnung, die die nominierten Minister auf der Grundlage von vier Kompetenzparametern - Innovation, Führung, Einfluss und Ansehen - bewertet, würdigte Ihre Exzellenz für ihre Beiträge zur Bekämpfung von Ebola, Senkung der Kindersterblichkeitsraten und Malariaprävention im Senegal.

Der japanische Premierminister Shinzo Abe meldete sich ebenfalls zu Wort und bekräftigte, welche zentrale Rolle Vielfalt bei der Anregung zu neuen Ideen und Innovation spiele. Abe sagte: „Die Welt wird zunehmend multikultureller und es ist daher äußerst wichtig, dass wir verstehen, wie diese Traditionen in Zukunft nebeneinander bestehen können. Es ist von großer Bedeutung, dass Regierungen diese kulturelle Vielfalt als einen Grundpfeiler nutzen, um wirtschaftliches Wachstum auf der Grundlage von Innovation zu ermöglichen.“

In der Hauptsitzung fand eine interaktive Diskussion mit Seiner Hoheit Scheich Mohammed statt, der eine optimistische Prognose zur Zukunft machte. Er sprach über Probleme und Stärken in der Region, den neuen Präsidenten der USA und sogar Verschwörungstheorien.

ischen Ländern und Regierungen und nicht zwischen Individuen.Usa und Donald Trump antwortete er: „Unser Verhältnis zu den Vereinigten Staaten ist eine Beziehung zwischen Ländern und Regierungen und nicht zwischen Individuen.“ Er fuhr fort: „Die VAE werden auch weiterhin ihre Interessen in Bezug auf die Lenkung ihrer außenpolitischen Agenda priorisieren.“

*Quelle: ME NewsWire

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Weltregierungsgipfel
Wael Hayatli, +971-55-965-5728
whayatli@apcoworldwide.com

Contacts

Weltregierungsgipfel
Wael Hayatli, +971-55-965-5728
whayatli@apcoworldwide.com