Vorschläge von Aufsichtsrat und Vorstand an die Hauptversammlung der Sartorius AG

  • Erhöhung der Dividende auf 1,52 Euro je Vorzugsaktie und 1,50 je Stammaktie
  • Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln für „Aktiensplit“ im Verhältnis 1:4

GÖTTINGEN, Deutschland--()--Der Aufsichtsrat der Sartorius AG hat in seiner heutigen Sitzung dem Vorschlag des Vorstands zugestimmt, der Hauptversammlung am 7. April 2016 eine Dividendenerhöhung auf 1,52 Euro je Vorzugsaktie (Vorjahr: 1,08 Euro) und 1,50 Euro je Stammaktie (Vorjahr: 1,06 Euro) vorzuschlagen. Damit würde die Ausschüttungssumme um 41,5 % auf 25,8 Mio. Euro nach 18,2 Mio. Euro im Vorjahr steigen.

Zudem wird der Hauptversammlung eine Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln zur Durchführung eines so genannten Aktiensplits vorgeschlagen, um den Handel mit Sartorius-Aktien zu fördern und für noch breitere Anlegerkreise attraktiv zu machen. Jeder Aktionär soll je gehaltener Aktie ohne Zuzahlung drei weitere Aktien der gleichen Gattung erhalten. Hierfür sollen Kapitalrücklagen umgewandelt und so das Grundkapital entsprechend auf 74.880.000 Euro vervierfacht werden. Diese Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln hat keinen Einfluss auf das bilanzielle Eigenkapital der Gesellschaft. Weiterhin sollen für die Vorzugsaktien ein erhöhter Gewinnanteil von 0,01 Euro je Aktie und eine Mindestdividende von 0,02 Euro je Aktie festgelegt werden.

Nächste Termine

26. Februar 2016   Bilanzpressekonferenz
7. April 2016 Hauptversammlung
21. April 2016 Veröffentlichung der Quartalszahlen Januar bis März 2016

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen über die zukünftige Entwicklung des Sartorius Konzerns. Die Inhalte der Aussagen können nicht garantiert werden, da sie auf Annahmen und Schätzungen beruhen, die gewisse Risiken und Unsicherheiten bergen.

Sartorius in Kürze

Der Sartorius Konzern ist ein international führender Pharma- und Laborzulieferer mit den beiden Sparten Bioprocess Solutions und Lab Products & Services. Bioprocess Solutions trägt mit einem breiten Produktportfolio mit Fokus auf Einweg-Lösungen dazu bei, dass Biotech-Medikamente und Impfstoffe sicher und effizient hergestellt werden. Lab Products & Services konzentriert sich mit Premium-Laborinstrumenten, Verbrauchsmaterialien und Service auf Forschungs- und Qualitätssicherungslabore in Pharma- und Biopharmaunternehmen sowie auf akademische Forschungseinrichtungen. Das 1870 gegründete Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von über 1,1 Milliarden Euro. Rund 6.200 Menschen sind für den Konzern tätig, der über Produktions- und Vertriebsstandorte in rund 110 Ländern verfügt.

Contacts

Sartorius
Petra Kirchhoff, Leiterin Konzernkommunikation
+49 (0)551.308.1686 | petra.kirchhoff@sartorius.com

Contacts

Sartorius
Petra Kirchhoff, Leiterin Konzernkommunikation
+49 (0)551.308.1686 | petra.kirchhoff@sartorius.com