Pacific Drilling widerruft Schiffsbauauftrag für Pacific Zonda

LUXEMBURG--()--Pacific Drilling S.A. (NYSE:PACD) kündigte heute an, dass das Unternehmen von seinem Recht auf Widerruf des Schiffsbauauftrags für das Ultratiefseebohrschiff Pacific Zonda Gebrauch gemacht hat, da Samsung Heavy Industries (SHI) nicht in der Lage war, zeitgerecht ein Schiff zu liefern, das im Wesentlichen die geforderten Kriterien für die Fertigstellung des Schiffs im Einklang mit dem Schiffsbauauftrag und seiner Spezifikationen erfüllt. Pacific Drilling hat Vorauszahlungen von insgesamt etwa 181,1 Millionen US-Dollar geleistet und wird eine Rückerstattung der Abschlagszahlungen verlangen.

Über Pacific Drilling

Mit seinen erstklassigen Bohrschiffen und einem äußerst erfahrenen Team hat sich Pacific Drilling dem Ziel verpflichtet, zum bevorzugten hochspezialisierten Unternehmen der Branche für Bohrinseln und Bohrschiffe zu werden. Die Flotte von Pacific Drilling mit sieben Bohrschiffen ist eine der jüngsten und technisch fortschrittlichsten Flotten der Welt. Weitere Informationen über Pacific Drilling und über unseren aktuellen Flottenbestand finden Sie auf unserer Website unter www.pacificdrilling.com zur Verfügung.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Pacific Drilling SA
Anlegerkontakt:
Johannes (John) P. Boots, +352 27 85 81 39
oder
Pacific Drilling Services Inc.
Medienkontakt:
Amy Roddy, +1 832 255 0502
Investor@pacificdrilling.com

Contacts

Pacific Drilling SA
Anlegerkontakt:
Johannes (John) P. Boots, +352 27 85 81 39
oder
Pacific Drilling Services Inc.
Medienkontakt:
Amy Roddy, +1 832 255 0502
Investor@pacificdrilling.com