Oncocross erweitert Zusammenarbeit mit JW Pharmaceutical zur Entwicklung innovativer neuer Medikamente in der Antikrebs- und Regenerationsmedizin unter Einsatz von KI

SEOUL, Südkorea--()--Oncocross, ein in Seoul ansässiges Biotech-Unternehmen im Bereich der Entdeckung und Entwicklung von KI-Medikamenten, gab am 22. Mai bekannt, dass es eine gemeinsame Forschungsvereinbarung mit JW Pharmaceutical unterzeichnet hat, die die Entwicklung neuer Medikamente auf der Grundlage seiner KI-Plattform vorsieht.

Im Rahmen dieses Vertrags werden die beiden Unternehmen gemeinsame Forschungsanstrengungen unternehmen, um Entwicklungsmöglichkeiten für neue Indikationen für die „First-in-Class“-Medikamentenpipeline zu identifizieren und zu überprüfen, die JW Pharmaceutical im Bereich der Antikrebs- und regenerativen Medizin entwickelt.

Zu diesem Zweck wird die von Oncocross entwickelte KI-Plattform RAPTOR AITM eingesetzt. RAPTOR AITM ist eine KI-Plattform zur Entwicklung von Arzneimitteln, mit der die optimalen oder zusätzlichen Indikationen für Arzneimittelkandidaten oder bestehende Arzneimittel ermittelt werden können. Die Plattform bietet KI-Fähigkeiten, die für die Entwicklung neuer Arzneimittel durch Pharmaunternehmen erforderlich sind, was zu höherer Genauigkeit, geringeren Kosten und kürzeren Entwicklungszeiten im Vergleich zu herkömmlichen Methoden führt.

Zuvor hatten die beiden Unternehmen im Jahr 2022 eine gemeinsame Forschungsvereinbarung unterzeichnet, um neue Indikationen für Arzneimittelkandidaten zu ermitteln. Im Rahmen dieser gemeinsamen Forschung hat JW Pharmaceutical positive Daten zur Erweiterung einer Indikation für eine seltene Krankheit für den neuen Arzneimittelkandidaten erhalten und erstellt derzeit einen weiteren Entwicklungsplan.

Nach der vorherigen Verifizierung der RAPTOR-AI TM-Technologie erwartet JW Pharmaceutical erneut, die für das Screening neuer Indikationen benötigte Zeit zu verkürzen und die Erfolgswahrscheinlichkeit in klinischen Studien für die „First-in-Class“-Medikamentenpipelines zu erhöhen.

Laut JW Pharmaceutical „erfordert das Niveau der Innovation, auf das sich das Unternehmen konzentriert, hohe F&E-Kapazitäten und erhebliche Kosten und Zeit, um neue Wirkstoffkandidaten und Indikationen zu entdecken.“ Darüber hinaus werde das Unternehmen „weiterhin verschiedene Partnerschaften mit innovativen lokalen und globalen Biotech-Unternehmen anstreben, die über neue Technologien wie Oncocross verfügen.“

Dr. Yirang Kim, CEO von Oncocross, kommentierte: „Diese Folgekooperation ist insofern von Bedeutung, als dass der Nutzen und der kommerzielle Wert von RAPTOR AITM auf dem Markt anerkannt wurde.“ Er fügte hinzu: „Wir werden weiterhin unser Bestes tun, eine Vorbildfunktion für die Zusammenarbeit zwischen großen Pharmaunternehmen und Biotech-Unternehmen im Bereich der Entwicklung von KI-Medikamenten einzunehmen.“

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Oncocross Co., Ltd.
Daniel Kim
+82-2-867-9967
daniel.kim@oncocross.com

Contacts

Oncocross Co., Ltd.
Daniel Kim
+82-2-867-9967
daniel.kim@oncocross.com