Betriebsstörung bei Rohstofflieferant: OQ Chemicals erklärt Force Majeure für Produkte aus Oberhausen

MONHEIM AM RHEIN--()--Aufgrund einer erheblichen Betriebsstörung bei einem Rohstofflieferanten erklärt OQ Chemicals Force Majeure („Höhere Gewalt“) für bestimmte Produkte, die am Standort Oberhausen hergestellt werden.

Am 27. Februar kam es in der Synthesegasproduktion eines Rohstofflieferanten auf dem Werksgelände von OQ Chemicals in Oberhausen zu einer signifikanten Betriebsstörung. Der Standortpartner produziert in Oberhausen technische Gase, darunter Synthesegas, das als Rohstoff an OQ Chemicals zur Weiterverarbeitung geliefert wird. Die betroffene Anlage des Rohstofflieferanten wurde automatisch abgeschaltet. Vier Personen wurden nach einer vorsorglichen ärztlichen Untersuchung ins Krankenhaus gebracht und noch am gleichen Tag wieder entlassen.

Der Stillstand der Synthesegasproduktion führt bis auf weiteres zu Liefereinschränkungen bei den in Oberhausen hergestellten Produkten von OQ Chemicals: Isobutyraldehyd, n‑Butyraldehyd, n‑Butanol, i‑Butanol, 2‑Ethylhexanol, n‑Butylacetat, n‑Butylamin (alle Qualitäten), TCD Alkohol DM, Neopentylglykol, n‑Propionaldehyd, Isovaleraldehyd, 2‑Methylbuttersäure, 2‑Ethylhexansäure, n‑Buttersäure, Isobuttersäure, Isononansäure, Isopentansäure, Isovaleriansäure, n‑Valeriansäure, OXSOFT 3G8 und OXFILM 351.

OQ Chemicals kann derzeit keine genaueren Auskünfte über die Dauer der Situation geben. Das Unternehmen hat seine Kunden bereits in Kenntnis gesetzt und arbeitet intensiv daran, die Auswirkungen auf die Lieferketten zu minimieren und die Produktion so schnell wie möglich wieder aufzunehmen.

Über OQ Chemicals

OQ Chemicals (vormals Oxea) ist ein weltweiter Hersteller von Oxo Intermediates und Oxo Performance Chemicals wie Alkohole, Polyole, Carbonsäuren, Spezialester und Amine. Diese werden zur Herstellung von hochwertigen Beschichtungen, Schmierstoffen, kosmetischen und pharmazeutischen Produkten, Aroma- und Duftstoffen, Druckfarben sowie Kunststoffen verwendet. OQ Chemicals beschäftigt weltweit mehr als 1.400 Mitarbeitende und vertreibt seine Chemikalien in über 60 Ländern. Das Unternehmen ist Teil von OQ, einem integrierten Energieunternehmen mit Ursprung im Oman. Weitere Informationen unter: chemicals.OQ.com

Contacts

OQ Chemicals GmbH, Rheinpromenade 4a, 40789 Monheim am Rhein
Dr. Ina Werxhausen, Director Sustainability & Corporate Communication
Tel.: +49 (0)2173 9993-3152, sc.communications@OQ.com

Contacts

OQ Chemicals GmbH, Rheinpromenade 4a, 40789 Monheim am Rhein
Dr. Ina Werxhausen, Director Sustainability & Corporate Communication
Tel.: +49 (0)2173 9993-3152, sc.communications@OQ.com