Für CEOs steht die hybride Arbeitsflexibilität als erfolgreiche Strategie zur Verbesserung der Mitarbeitererfahrung an erster Stelle

  • Doch weniger als die Hälfte (48 Prozent) der Unternehmen stellt ihren Mitarbeitenden die Technologien zur Verfügung, die sie für das hybride Arbeiten benötigen
  • Nur 25 Prozent der operativen Führungskräfte sind mit den gebotenen Möglichkeiten zur Verbesserung der Mitarbeitererfahrung (Employee Experience) sehr zufrieden

LONDON--()--NTT Ltd., ein führendes IT-Infrastruktur- und -Dienstleistungsunternehmen, hat heute die Ergebnisse seines Global Employee Experience Trends Report 2023 vorgestellt. Dieser Bericht beschäftigt sich damit, wie sich aktuelle Trends am Arbeitsplatz wie hybrides Arbeiten und KI auf Strategien zur Verbesserung der Mitarbeitererfahrung und den Zusammenhang zwischen Mitarbeitererfahrung (EX) und Unternehmensergebnissen auswirken.

Dem Bericht zufolge sind zwar 90 Prozent der Unternehmen der Auffassung, dass sich die Ermöglichung von Hybrid-Arbeit und Home-Office positiv auf ihre Unternehmensergebnisse auswirkt. Doch weniger als die Hälfte (48 Prozent) der Unternehmen stimmt nachdrücklich zu, dass ihre Mitarbeitenden Zugang zu den Technologien haben, die sie benötigen, um sowohl zu Hause als auch im Büro gut arbeiten zu können.

Viele Unternehmen führen jetzt strukturiertere Arbeitsstrategien ein. Aus dem Bericht geht hervor, dass rund 56 Prozent der Hybrid-Beschäftigten die halbe Arbeitswoche im Büro verbringen. Hybridmodelle werden von der Mehrheit der Führungskräfte weiterhin unterstützt und als wesentliches Merkmal einer positiven Mitarbeitererfahrung betrachtet. Bei diesen Modellen müssen Unternehmen jedoch gewährleisten können, dass sie ihren Mitarbeitenden die Technologien bereitstellen, die sie benötigen, um unabhängig von ihrem Arbeitsort effektiv arbeiten zu können. Dies zeigt, wie sich die Bedeutung der Mitarbeitererfahrung in den vergangenen Jahren entwickelt hat. Heute gilt es in Unternehmen als Priorität, proaktiv dafür zu sorgen, dass die Mitarbeitenden mit geeigneten Technologien ausgestattet sind, um mit dem Unternehmen gut vernetzt zu sein und ihre Effizienz steigern zu können.

Die erfolgreichsten Unternehmen1, die ihre IT-Ausgaben erhöht und in Technologien zur Verbesserung der Mitarbeitererfahrung investiert haben, meldeten 56 Prozent häufiger als weniger erfolgreiche Unternehmen ein verbessertes Geschäftswachstum aufgrund von Verbesserungen der Mitarbeitererfahrung und 89 Prozent häufiger als alle anderen Unternehmen eine deutlich höhere Mitarbeiterzufriedenheit.

Amit Dhingra, Executive Vice President des Bereichs Network Services von NTT Ltd., äußerte sich zu der Studie wie folgt: „Zwischen dem, was Beschäftigte benötigen, und dem, was Unternehmen ihnen bieten, herrscht immer noch eine große Diskrepanz. Allzu oft beobachten wir, dass sich hybride Arbeitsstrategien auf eine bestimmte Arbeitsweise konzentrieren, während sich die Mitarbeitenden die Flexibilität wünschen, dass sie auf die für ihre Bedürfnisse am besten geeignete Weise arbeiten können.“

„Sehr positiv im Bericht war, dass laut 73 Prozent der Unternehmen hybride Arbeitsformen und das Arbeiten im Home-Office dazu geführt haben, dass sie in den beiden vergangenen Jahren zur Förderung der Flexibilität in die Mobilität investiert haben. Es muss dennoch mehr getan werden, um diese Kluft zu verringern und die Mitarbeitererfahrung zu verbessern. Dies ist angesichts der Tatsache, dass zufriedene und engagierte Mitarbeitende mit einer um 66 Prozent höheren Wahrscheinlichkeit einen hervorragenden Kundenservice erbringen, besonders wichtig“, so Dhingra.

Die Mitarbeitererfahrung wird neben hybriden Arbeitsweisen auch durch das rasante Aufkommen der KI beeinflusst. Diese neue Technologie wurde bei künftigen Strategien zur Verbesserung der Customer Experience (CX) und der Mitarbeitererfahrung auf Platz 1 gewählt. Die Nutzung von KI-gestützten Benutzeroberflächen wird in den kommenden zwölf Monaten bei vier von fünf Unternehmen zur Norm werden. Dennoch ist man bei 87 Prozent der Unternehmen der Ansicht, dass der von Menschen geleistete Support ein entscheidendes Element des Kundenservice bleiben wird.

„Die Ergebnisse des Berichts von NTT spiegeln die aktuelle Dynamik der Arbeitswelt wider. Diese zeichnet sich dadurch aus, dass hybriden Arbeitsformen und der Mitarbeiterbindung auch künftig hohe Bedeutung beigemessen wird“, so Sheila McGee-Smith, President und Principal Analyst bei McGee-Smith Analytics. „Die Akzeptanz von KI nimmt zu, da dank der bahnbrechenden KI-Technologien greifbare Geschäftsergebnisse realisiert werden können. Unternehmen sind auf Ausschau nach neuen Wegen, wie sie die umfangreichen Möglichkeiten der KI nutzen können, um ihre Märkte erfolgreich dominieren und gleichzeitig die Zufriedenheit und das Wohlbefinden ihrer Mitarbeitenden fördern zu können.“

Den vollständigen Bericht finden Sie unter: https://services.global.ntt/en-us/campaigns/2023-global-employee-experience-trends-report

1 Mit den erfolgreichsten Unternehmen sind diejenigen Unternehmen gemeint, die im vergangenen Geschäftsjahr ein Umsatzwachstum von mehr als 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr und eine operative Gewinnmarge von mehr als 15 Prozent erzielt haben.

-ENDE-

Über NTT Ltd.
NTT Ltd., ein führendes Unternehmen für IT-Infrastruktur und -Dienstleistungen, das 65 Prozent der Fortune Global 500 und mehr als 75 Prozent der Fortune Global 100 bedient, ist Teil von NTT DATA, einem Anbieter von IT-Dienstleistungen im Wert von 30 Mrd. USD. Wir schaffen die Grundlage für das Edge-to-Cloud-Networking-Ökosystem von Unternehmen, reduzieren die Komplexität ihrer Workloads in Multi-Cloud-Umgebungen und sorgen für Innovationen im Edge-Bereich ihrer IT-Umgebungen, wo Netzwerke, Cloud und Anwendungen zusammenlaufen. Wir bieten maßgeschneiderte Infrastrukturen und stellen konsistente Best Practices bei Entwicklung und Betrieb in all unseren sicheren, skalierbaren und anpassbaren Rechenzentren sicher. Auf dem Weg in eine softwaregestützte Zukunft unterstützen wir Unternehmen mit unseren plattformbasierten Infrastrukturdienstleistungen. Wir ermöglichen eine vernetzte Zukunft. Weitere Informationen finden Sie unter services.global.ntt

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Hotwire im Auftrag von NTT Ltd.
Hannah Lock
hannah.lock@hotwireglobal.com

Contacts

Hotwire im Auftrag von NTT Ltd.
Hannah Lock
hannah.lock@hotwireglobal.com