Echosens kooperiert mit World Hepatitis Alliance und weist auf die Dringlichkeit von Tests und Behandlungsoptionen am Welt-Hepatitis-Tag am 28. Juli hin

PARIS, Frankreich, und WALTHAM, Massachusetts, USA--()--Echosens, ein Hightech-Unternehmen und Anbieter von Diagnoselösungen für Lebererkrankungen, unterstützt den Welt-Hepatitis-Tag am 28. Juli, indem das Unternehmen die World Hepatitis Alliance als Bronze-Sponsor fördert. Dieser Gedenktag macht auf das Schicksal von 357 Millionen Menschen aufmerksam, die mit einer Virushepatitis leben, ohne es zu wissen. Das Motto der Kampagne „I can’t wait“ unterstreicht die Notwendigkeit, im Kampf gegen Virushepatitis voranzukommen, und die Dringlichkeit von Tests und Behandlungsoptionen für die Betroffenen.

„Bei Echosens ist man sich der Tatsache bewusst, dass alle 30 Sekunden ein Mensch auf der Welt an einer Hepatitis-bedingten Erkrankung stirbt. Wir arbeiten mit Organisationen auf der ganzen Welt zusammen, um das Bewusstsein im Bereich der Lebergesundheit zu stärken“, so Dominique Legros, CEO bei der Echosens Group. „Es ist erfreulich zu sehen, dass das diesjährige Motto des Welt-Hepatitis-Tags mit unserem Ziel übereinstimmt, die Früherkennung von Hepatitis zu fördern, die effektivere Interventionen und Behandlungen und letztlich bessere Behandlungsergebnisse ermöglicht.“

Bei der Virushepatitis handelt es sich um eine Leberentzündung und eine weltweite Gefahr für die öffentliche Gesundheit, die bis vor kurzem kaum Beachtung fand. Obwohl jährlich weltweit etwa 1,5 Millionen Menschen an dieser Krankheit sterben, wissen die meisten infizierten Menschen nichts von ihrer Krankheit, bis sie unter akuten Symptomen leiden.

„Hepatitis ist die häufigste Ursache für Leberkrebs“, erläutert Jon Gingrich, CEO bei Echosens Nordamerika. „Die Bestimmung des Fibrosegrades ist ein entscheidender Schritt bei der klinischen Behandlung von an Virusinfektionen erkrankten Personen und der Schlüssel zur Erkennung asymptomatischer Patienten. Dadurch wird ermöglicht, bei der Behandlung die richtigen Prioritäten zu setzen und geeignete Behandlungsverfahren auszuwählen. Lebererkrankungen sind reversibel, wenn sie durch frühzeitige, nicht invasive Tests erkannt werden. Beispielhaft hierfür ist das Verfahren FibroScan, mit dem der Gesundheitszustand der Leber untersucht und überwacht wird.“

Es können alle Arten von Virushepatitis-Erkrankungen kontrolliert bzw. verhindert werden. 2016 rief die Weltgesundheitsversammlung der Weltgesundheitsorganisation dazu auf, die Virushepatitis bis 2030 weltweit auszumerzen. Die einzelnen Länder sind bei der Entwicklung eigener Pläne zur Eliminierung der Virushepatitis unterschiedlich weit fortgeschritten.

„Diese internationale Kampagne wird die World Hepatitis Alliance und unser globales Netzwerk mit mehr als 300 Mitgliedern in 100 Ländern zusammenbringen, um von den Entscheidungsträgern Maßnahmen zu fordern, die der Eliminierung von Virushepatitis – einer der tödlichsten und am häufigsten vernachlässigten Krankheiten – Priorität einräumen“, so Danjuma Adda, President der World Hepatitis Alliance. „An diesem Gedenktag wird auch auf die soziale Ungerechtigkeit und Ungleichheit hingewiesen, die durch das derzeitige Fehlen von Maßnahmen zur Eliminierung der Virushepatitis entstehen. Der Fokus wird auf die positiven Maßnahmen gerichtet, die erforderlich sind, um diese Krankheit, eine Gefahr für die öffentliche Gesundheit, bis 2030 auszumerzen. Unsere Sponsoren bekräftigen erneut ihr Engagement, dieses Ziel Wirklichkeit werden zu lassen.“

Über Echosens
Als Vorreiter in seinem Fachgebiet hat Echosens die Praxis der Leberbeurteilung mit FibroScan®, der ersten nicht invasiven Lösung zur Beurteilung und Beobachtung von Patienten mit chronischer Lebererkrankung, von Grund auf verändert. FibroScan® ist weltweit anerkannt und durch 3500 Fachpublikationen und über 160 internationale Richtlinienempfehlungen validiert. Echosens stellt FibroScan® in mehr als 100 Ländern zur Verfügung und ermöglicht damit Millionen von Leberuntersuchungen weltweit. https://www.echosens.com/

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Ansprechpartner für Medien:
Brittany Tedesco
CPR Communications
btedesco@cpronline.com
Tel.: 201.641.1911 Durchwahl 14

Contacts

Ansprechpartner für Medien:
Brittany Tedesco
CPR Communications
btedesco@cpronline.com
Tel.: 201.641.1911 Durchwahl 14