Around the World of Care: Hyatt teilt Update über Fortschritte bei Umwelt-, Sozial- und Governance-Verpflichtungen und -Initiativen mit

Der Fortschritt umfasst das wissenschaftlich fundierte Ziel für 2030, die Treibhausgasemissionen zu reduzieren, sowie weitere Fortschritte auf dem Weg zu den DE&I-Zielen für 2025

CHICAGO--()--Die Hyatt Hotels Corporation (NYSE: H) hat heute die 2021 World of Care Highlights und den Diversity, Equity and Inclusion (DE&I) Report veröffentlicht, um die Fortschritte von World of Care, der Plattform für Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (Environmental, Social and Governance, ESG) des Unternehmens, zu präsentieren und aufzuzeigen, wie Hyatt die Sorge um den Planeten, die Menschen und verantwortungsbewusste Geschäfte vorantreibt.

„Schon seit 65 Jahren steht die Sorge um die Menschen im Mittelpunkt der Geschichte von Hyatt, damit sie ihr Bestes geben können. Mit World of Care ergreifen wir die Verantwortung und die Möglichkeit, zusammen an der Gestaltung einer nachhaltigeren Welt und Zukunft zu arbeiten“, sagte Margaret Egan, Executive Vice President und General Counsel von Hyatt. „Indem wir den Fokus darauf legen, Fortschritte bei den wichtigsten ESG-Verpflichtungen wie unserem Umweltrahmen und den Change Starts Here-Zielen zu erzielen, ziehen wir uns selbst zur Rechenschaft für kontinuierliche Maßnahmen und Fortschritte, um die notwendigen Veränderungen für unsere Branche, die Gesellschaft und den Planeten zu schaffen.“

Hyatt fördert die Repräsentation einer vielfältigen Belegschaft

Die Daten zur Mitarbeitervielfalt von Hyatt für das Jahr 2021, die im Anschluss an den ersten DE&I-Bericht des Vorjahres herausgegeben wurden, belegen eine stärkere Repräsentation von People of Color in der gesamten Belegschaft in den USA sowie ein Wachstum bei Kollegen, Managern und Führungskräften fast aller Herkünfte und Ethnien. Hyatts Verpflichtung, seine Fortschritte jedes Jahr mitzuteilen, dient als wichtiger Maßstab, um die Fortschritte auf dem Weg zu einem vielfältigeren, gerechteren und inklusiveren Umfeld für Kollegen zu messen.

Hyatt arbeitet weiterhin an seinen DE&I-Zielen für 2025, wenn es darum geht, wen es beschäftigt oder unterstützt und mit wem es zusammenarbeitet, wie es im Rahmen seiner „Change Starts Here“-Verpflichtungen dargelegt wurde. Mit Fokus auf die Verbesserung der Vielfalt der Lieferanten in der ganzen Lieferkette hieß Hyatt im Jahr 2021 220 neue Lieferanten mit schwarzer Hautfarbe willkommen und konzentriert sich weiterhin darauf, den Fortschritt auch in Zukunft voranzutreiben. So arbeitete beispielsweise Revival Baltimore, das zur Marke JdV by Hyatt gehört, mit der Black Acres Roastery zusammen, um alle Hotelzimmer und den hoteleigenen Coffeeshop 'Dashery' mit Kaffee zu versorgen, und das Hyatt Centric The Pike Long Beach hieß vor Kurzem die in Besitz von Menschen mit schwarzer Hautfarbe befindliche Brauerei Crowns & Hops in seiner Watercraft Lounge willkommen.

„Wir bei Hyatt glauben an die Kraft der Zugehörigkeit – daran, dass sich Menschen zu Hause fühlen, egal wo auf der Welt sie sich befinden. Wir bemühen uns ständig, die Welt, die uns am Herzen liegt, mit Teams widerzuspiegeln, die zusammen etwas erreichen und wachsen“, sagte Malaika Myers, Chief Human Resources Officer, Hyatt. „Damit wir unsere Vision von einer Welt des Verständnisses und der Fürsorge weiter vorantreiben können, müssen wir DE&I in allen Bereichen unseres Unternehmens auch weiterhin Priorität einräumen und Maßnahmen ergreifen, um sinnvolle Fortschritte bei der Umsetzung unserer Ziele zu erzielen.“

Hyatt gab eine Spende zur Einrichtung eines Fonds für Überlebende des Menschenhandels bekannt

Die Hyatt Hotels Foundation hat eine Spende in Höhe von 500.000 USD bekannt gegeben, um in Zusammenarbeit mit der American Hotel & Lodging Association (AHLA) den „No Room for Trafficking Survivors Fund“ zu gründen und damit die laufende Arbeit der Hotelbranche zur Unterstützung von Überlebenden des Menschenhandels auszuweiten. Mit der Spende und zusätzlicher Unterstützung aus der Branche wird der Survivors Fund gemeindebasierten Organisationen die Ressourcen zur Verfügung stellen, die sie brauchen, um Überlebende des Menschenhandels zu engagieren und zu unterstützen – von direkter finanzieller Unterstützung für ihre kurzfristigen, grundlegenden Bedürfnisse bis hin zu berufsbezogener Unterstützung, die sie auf ihrem weiteren Weg befähigen und ausrüsten kann.

Hyatt engagiert sich für die Förderung des Klimaschutzes

Hyatt treibt seine Bemühungen um nachhaltigere Geschäftspraktiken als Teil seines Umweltrahmens weiter voran – mit Fokus auf den Bereichen Klimawandel und Wasserschutz, Abfall und Kreislaufwirtschaft, verantwortungsvolle Beschaffung und florierende Reiseziele.

Hyatt erhielt 2021 die Genehmigung der Science Based Targets Initiative (SBTi) für sein wissenschaftlich fundiertes Ziel zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen bis 2030. Zu den Zielen von Hyatt zählen die Reduzierung der absoluten Scope-1- und Scope-2-Emissionen, die Verpflichtung der wichtigsten Zulieferer, bis 2025 wissenschaftsbasierte Ziele aufzustellen, und die Verringerung zusätzlicher Scope-3-Emissionen.

Darüber hinaus wird Hyatt auch weiterhin Initiativen fördern, die den Fortschritt bei der Erreichung des wissenschaftlich fundierten Ziels unterstützen und sich auf Energieeinsparung, effiziente Technologien, Gebäudeautomatisierungssysteme, die Förderung nachhaltiger Designüberlegungen und mehr fokussieren. Ein wichtiger Schwerpunkt wird sein, die Anzahl der Hotels zu erhöhen, die über Solarzellen vor Ort verfügen oder hundert Prozent erneuerbaren Strom nutzen, wie das Hyatt Regency Amsterdam und das Hyatt Regency Phoenix. Auch die aktuellen Bemühungen der Hotels sind für das Erreichen dieser Ziele von zentraler Bedeutung, wie beispielsweise die Bemühungen des Alila Villas Uluwatu mit seinem Nachhaltigkeitslabor vor Ort zeigen.

Für weitere Informationen über die ESG-Bemühungen und Fortschritte von Hyatt besuchen Sie Hyatt.com/WorldofCare oder lesen Sie die 2021 World of Care Highlights, den 2021 DE&I Report und den 2021 GRI Index.

Der Begriff „Hyatt“ wird in dieser Pressemitteilung aus zweckdienlichen Gründen verwendet und bezieht sich auf die Hyatt Hotels Corporation und/oder auf eines oder mehrere der damit verbundenen Unternehmen.

Über die Hyatt Hotels Corporation

Die Hyatt Hotels Corporation mit Sitz in Chicago ist ein führendes, weltweit tätiges Unternehmen im Gastgewerbe. Es ist von seinem Ziel geleitet, sich um Menschen so zu kümmern, dass sie ihr Bestes geben können. Zum 31. März 2022 umfasste das Portfolio des Unternehmens mehr als 1150 Hotel- und All-inclusive-Anlagen in 71 Ländern auf sechs Kontinenten. Zum Angebot des Unternehmens zählen die Marken Park Hyatt®, Miraval®, Grand Hyatt®, Alila®, Andaz®, The Unbound Collection by Hyatt®, Destination by Hyatt™, Hyatt Regency®, Hyatt®, Hyatt Ziva™, Hyatt Zilara™, Thompson Hotels®, Hyatt Centric®, Caption by Hyatt, JdV by Hyatt™, Hyatt House®, Hyatt Place®, UrCove und Hyatt Residence Club® sowie Resort- und Hotelmarken im Rahmen der AMR™ Collection wie Secrets® Resorts & Spas, Dreams® Resorts & Spas, Breathless Resorts & Spas®, Zoëtry® Wellness & Spa Resorts, Vivid Hotels & Resorts®, Alua Hotels & Resorts® und Sunscape® Resorts & Spas. Die Tochtergesellschaften des Unternehmens betreiben das Treueprogramm World of Hyatt®, ALG Vacations®, Unlimited Vacation Club®, die Destinationsmanagementdienste Amstar DMC und die Technologiedienste Trisept Solutions®. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.hyatt.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Megen DiSanto
megen.disanto@hyatt.com

Contacts

Megen DiSanto
megen.disanto@hyatt.com