Hurricane Electric erweitert globales Netzwerk um albanischen Internetknoten

Mit der neuen Erweiterung können die Nachfrage nach mehr IP-Transit besser erfüllt und gleichzeitig die Latenzzeiten und Router-Hops in Südosteuropa gesenkt werden

TIRANA (Albanien) und FREMONT (Kalifornien)--()--Hurricane Electric, der weltweit größte IPv6-native Internet-Backbone, meldete heute, dass er seine Präsenz in Südosteuropa durch die Anbindung an den Albanian Neutral Internet eXchange (ANIX) weiter ausgebaut hat.

ANIX ist der erste neutrale und nicht gewinnorientierte Internetknotenpunkt in Albanien und wird von Namex im Rechenzentrum der Carrier-Grade-Klasse von RASH, dem Albanian Academic Network, in Tirana gehostet und verwaltet. ANIX ging im März 2018 an den Start. Vor der Gründung des ANIX musste der Traffic zwischen albanischen Endpunkten durch andere Länder laufen. Internetprovider aus Albanien und der Welt verbinden mithilfe von ANIX ihre Netze miteinander.

Die Präsenz von Hurricane Electric im ANIX wird die Latenzzeit verringern und die Infrastruktur für die Fehlertoleranz, den Lastausgleich und das Engpassmanagement verbessern. Die zusätzlichen direkten Konnektivitätspfade steigern überdies die Reichweite der Infrastruktur und Dienste für das Internet der nächsten Generation (IPv6) von Hurricane Electric. Des Weiteren können ANIX-Mitglieder nun IP-Traffic mit dem umfangreichen globalen Internet-Backbone von Hurricane Electric austauschen bzw. „peeren“.

Namex ist ein Internetknotenpunkt in Rom (Italien), der 1995 eingerichtet wurde. Namex und RASH, das 2007 gegründete Albanian Academic Network, haben den ANIX in Pro-bono-Arbeit betrieben, um die Vernetzung der albanischen Internetprovider untereinander und mit dem globalen Internet zu verbessern. ANIX verfügt über hochmoderne Geräte, die im RASH-Rechenzentrum installiert sind, das mit zahlreichen Funktionen zur Gewährleistung der Betriebsbereitschaft ausgestattet ist, darunter N + 1 USV, Temperatur- und Feuchtigkeitssensoren sowie Echtzeitüberwachung der kritischen Infrastruktur der Anlage.

Neben der erhöhten Netzwerkkapazität durch Ports mit 100GE (100 Gigabit Ethernet), 10GE (10 Gigabit Ethernet) und GigE (1 Gigabit Ethernet) bietet das umfassende weltweite Netzwerk von Hurricane Electric über 20.000 BGP-Sitzungen mit über 9.000 verschiedenen Netzwerken über mehr als 250 große Knotenpunkte und Tausende von kundenseitigen und privaten Peering-Ports.

„Hurricane Electric freut sich über die Anbindung an ANIX und die Ausdehnung unserer Präsenz in Südosteuropa“, sagte Mike Leber, President von Hurricane Electric. „Die neue Verbindung wird es lokalen Internetprovidern und anderen Netzwerken ermöglichen, die Vorteile des umfangreichen globalen Netzwerks von Hurricane Electric zu nutzen und gleichzeitig dazu beitragen, die Internetkonnektivität in Albanien zu stärken.“

Über Hurricane Electric

Hurricane Electric betreibt sein eigenes globales IPv4- und IPv6-Netzwerk und gilt als größtes IPv6-Backbone der Welt. Innerhalb seines weltweiten Netzwerks ist Hurricane Electric mit mehr als 250 Hauptknoten verbunden und realisiert den direkten Datenaustausch mit mehr als 9.000 verschiedenen Netzwerken. Hurricane Electric nutzt eine robuste Glasfasertopologie und verfügt über fünf redundante 100G-Pfade, die Nordamerika durchqueren, vier getrennte 100G-Pfade zwischen den USA und Europa sowie 100G-Ringe in Europa und Asien. Hurricane verfügt zudem über einen Ring um Afrika und einen Ring durch Australien und Neuseeland. Hurricane Electric bietet IPv4- und IPv6-Transitlösungen über eine einheitliche Verbindung. Die verfügbaren Verbindungsgeschwindigkeiten umfassen 100GE (100 Gigabit/Sekunde), 10GE und Gigabit-Ethernet. Weitere Informationen finden Sie unter http://he.net.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Medien
Adam Waitkunas
Milldam Public Relations
adam.waitkunas@milldampr.com
(978) 828-8304

Contacts

Medien
Adam Waitkunas
Milldam Public Relations
adam.waitkunas@milldampr.com
(978) 828-8304