FarEye stellt neue Möglichkeiten für Nachhaltigkeit vor, um die CO2-Emissionen bei der Lieferung und Abwicklung von Bestellungen zu minimieren

Die neuen Funktionen sind auf nachhaltige Lieferverfahren, Routenoptimierung und Sichtbarkeit ausgerichtet

CHICAGO--()--FarEye, ein globaler Anbieter von SaaS-Plattformen zur Optimierung der Logistik auf der letzten Meile, kündigte heute mehrere neue Funktionen für umweltverträglichere Zustellvorgänge, Routenoptimierung und Kundenerfahrung an. Die neuen Funktionen der Intelligent Delivery Management Platform von FarEye sollen Kunden dabei unterstützen, die Effizienz bei der Zustellung zu verbessern, umweltfreundliche Flotten einzusetzen sowie Einblicke in die Ergebnisse von Nachhaltigkeitsinitiativen zu gewinnen.

„Wir arbeiten mit unseren Kunden zusammen und verwenden unsere Optimierungs- und Sichtbarkeitslösung, um Flotten zu optimieren und Emissionen zu verringern, während sie ihren Endkunden ein angenehmes Erlebnis bieten“, sagt Suvrat Joshi, Chief Product Officer bei FarEye. „In einer Welt, in der ökologische Nachhaltigkeit immer wichtiger wird, setzen wir uns dafür ein, die Nachhaltigkeitsziele unserer Kunden zu ergänzen und zu unterstützen. 2021 trugen die Kunden, die unsere Plattform verwenden, gemeinsam dazu bei, den CO2-Fußabdruck um 40.961 Tonnen zu reduzieren. Wir gehen davon aus, dass diese Zahl noch weiter wachsen wird, da unsere Kunden diese neuen Funktionen auf der ersten, mittleren und letzten Meile in ihrem Liefernetzwerk einsetzen.“

Die vier neuen Nachhaltigkeitsfunktionen von FarEye wurden mit dem Ziel entwickelt, Verladern und Spediteuren zu helfen, CO2-Emissionen im gesamten Logistikbereich zu verringern und den Wunsch der Endverbraucher zu erfüllen, ihre Online-Bestellungen pünktlich und entweder mit minimalen oder ohne jegliche CO2-Emissionen geliefert zu bekommen. Weitere Funktionen sind unter anderem:

  • Grüne Fahrzeug-Routenplanung: Erlaubt Kunden die Planung der Produktlieferung auf der letzten Meile mit einer intelligenten Mischung aus umweltfreundlichen Flotten (Lastenfahrräder, Fahrräder und Fußlieferungen), um eine pünktliche Lieferung zu erzielen und damit eine hohe Kundenzufriedenheit bei minimalem oder gar keinem CO2-Fußabdruck zu erreichen.
  • Routenplanung für Langstreckentransporte: Erlaubt Spediteuren, optimale mehrtägige Fernverkehrsrouten zu planen, um Leerlaufzeiten zu minimieren, Straßensperren zu umgehen und den Kraftstoffverbrauch zu senken. Der Algorithmus von FarEye vereinfacht Langstreckentransporte mit mehreren Fahrern, sodass diese ihre Fahrschichten tauschen und die gesetzlichen Vorschriften für das Fahren auf der Straße einhalten können. Spediteure können nicht nur nachhaltige Ziele realisieren, sondern auch ihre OTIF-Ziele (Vollständige und rechtzeitige Lieferung) einhalten.
  • Spediteur-Zuordnungssystem: Hilft Marken bei der Auswahl geeigneter Lieferpartner für verschiedene Arten von Sendungen, um ihre Zustellraten beim ersten Versuch zu verbessern, erneute Zustellversuche und Lieferungen beschädigter Waren zu minimieren und wiederholte Transporte und damit verbundene Kohlenstoffemissionen zu vermeiden. Dies geht mit einem starken Schwerpunkt auf der Sicherstellung eines höheren Prozentsatzes der Erstzustellungsrate einher, um einen loyalen Kundenstamm aufzubauen und zu erhalten.
  • Nachhaltigkeits-Dashboard: Bietet eine visuelle Darstellung, die insbesondere die Kennzahlen in Zusammenhang mit dem CO2-Fußabdruck für den Kunden misst und ihm hilft, die Aufschlüsselung der CO2-Emissionen nach Verkehrsträger, Route und Transporteur zu verstehen. Die Dashboards sind so gestaltet, dass sie granular genug sind, um Emissionen auf Paketebene zu messen. Außerdem bietet das Dashboard die Möglichkeit, CO2-Emissionen für alle Transportarten (Straße, Schiene, See und Luft) zu verfolgen und zu kontrollieren sowie Drittanbieter und Routen mit den geringsten CO2-Emissionen zu bewerten.

Auf der Plattform von FarEye werden monatlich über 100 Millionen Transaktionen verarbeitet, über 25.000 Fahrer unterstützt und ein Netzwerk von über fünf Millionen Fahrzeugen integriert, das weltweit Milliarden von Lieferungen verbessert. Das Unternehmen ist auf dem Weg, 100+ Millionen Transaktionen pro Tag zu erreichen und dabei Petabytes an Daten zu verarbeiten.

Zusätzliche Ressourcen:

  • Lesen Sie unseren Blog über die heutigen Nachrichten hier
  • Verringern Sie Ihren CO2-Fußabdruck mit FarEye; mehr dazu
  • Erfahren Sie mehr über die Plattform und die Möglichkeiten von FarEye hier

Über FarEye:

Die Intelligent Delivery Management Platform von FarEye verbessert die Liefererfahrung für alle. FarEye unterstützt Unternehmen dabei, ihre Produkte zu geringeren Kosten auszuliefern und gleichzeitig ein besseres Kundenerlebnis zu bieten. Der Low-Code-Ansatz schafft eine Umgebung für die Entwicklung von Anwendungen mit kurzer Durchlaufzeit und möglichst wenig Code, um den Zyklus "vom Konzept bis zur Auslieferung" zu verkürzen. Auf der Plattform werden Millionen von Datenpunkten dazu genutzt, den Versandweg vorherzusagen und die Zustellung zu verbessern.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Jolene Peixoto, VP, Brand & Corporate Communications, FarEye, jolene.peixoto@getfareye.com
Komal Puri, Senior Director, Marketing, FarEye, komal.puri@getfareye.com

Contacts

Jolene Peixoto, VP, Brand & Corporate Communications, FarEye, jolene.peixoto@getfareye.com
Komal Puri, Senior Director, Marketing, FarEye, komal.puri@getfareye.com