SightCall arbeitet mit Lavazza Group zusammen und nutzt visuelle Unterstützung mit erweiterter Realität für rasche Fernwartung

Partnerschaft folgt auf erfolgreiches Pilotprojekt in drei Ländern mit vollständiger CRM-Integration

SAN FRANCISCO--()--SightCall, die weltweit führende Plattform für visuelle Unterstützung mittels erweiterter Realität (Augmented Reality, AR), hat heute seine Partnerschaft mit der italienischen Lavazza Group bekanntgegeben, in deren Rahmen visuelle Unterstützung aus der Ferne für Kundenbetreuung und die Wartung der Kaffeemaschinen des Unternehmens angeboten werden soll. Als einer der bedeutendsten Kaffeeröster der Welt und als weltweit tätiges Unternehmen mit Produkten und Vertriebshändlern in mehr als 140 Ländern beschleunigt die Lavazza Group die Nutzung ihrer Technologien für virtuelle Unterstützung, um die ständige Erweiterung ihres Produktportfolios und die kontinuierlichen Anstrengungen zu fördern und so besser auf den in raschem Wandel befindlichen Bedarf der Verbraucher reagieren zu können.

„Wir sind stolz, dass wir mit der Lavazza Group zusammenarbeiten können, um globale Servicelösungen für einfachere, schnellere Produktwartung und -reparatur liefern zu können“, sagte Thomas Cottereau, Gründer und CEO von SightCall. „Die Top-Marken der Welt setzen jetzt mehr als je zuvor auf digitalen Support, um Probleme bei minimaler Disruption des Service lösen zu können. SightCall wird es Lavazza ermöglichen, Probleme der Kundenbetreuung sofort zu bearbeiten und dafür zu sorgen, dass das Unternehmen dabei den guten Ruf, den es sich mit seinen hochwertigen Kaffeeprodukten verdient hat, beibehält.“

SightCall bietet dem Unternehmen ein umfassendes Tool für visuellen Support. Die Kundenbetreuer können die Kunden damit bei der Behebung von Problemen begleiten, etwa beim Entkalken von Kaffeemaschinen oder einfachen Wartungsarbeiten an Zubehör aus der Ferne. Mit dem AR-Interface können die Mitarbeiter aus der Ferne Hinweise auf dem Smartphone des Kunden zeichnen, anzeigen und markieren. Dank hochauflösender Bilder kann auch in Umgebungen mit niedriger Bandbreite eine hohe Verbindungsqualität gewährleistet werden. SightCall ist geräteunabhängig und funktioniert auf einer Reihe von Anwenderprodukten von Smartphones über Tablets bis hin zu Spezialgeräten wie Smartglasses.

Die Lavazza Group, die mehr als 4.000 Mitarbeitende beschäftigt und Umsätze von mehr als 2 Milliarden EUR verzeichnen kann (Geschäftsbericht 2020), wechselte von einem früheren Anbieter von visueller Unterstützung zu SightCall. Diese Entscheidung rührte vom Wunsch des Unternehmens her, von einem lokalen Ansatz zu einer Globalvorlage zu wechseln, die maximale Portabilität und nahtlose CRM-Integration bietet, verstärkt durch strenge Einhaltung der DSGVO.

Lavazza brachte SightCall erstmals mitten im COVID-19-Lockdown im April bei seinen Kundenserviceteams in Frankreich und Deutschland als Pilotprojekt auf den Weg. Die Kundensupportteams waren beeindruckt von der Benutzerfreundlichkeit und dem hohen Vertrauen, das sich mit dem Tool schnell einstellte. Dieses lieferte ihnen gute Einblicke dazu, wie eine langfristige Partnerschaft funktioniert.

Das Unternehmen hat Pläne für die Skalierung des Einsatzes auf über 130 Kundensupportvertreter in sieben Ländern in den nächsten drei Jahren. Das Unternehmen hat vor, mehrere der Weltregionen abzudecken, in denen es Produkte liefert – unterstützt dadurch, dass die SightCall-App in 13 verschiedenen Sprachen funktioniert. Lavazza wird ferner die Anzahl der Codes und Anwendungsfälle erhöhen, bei denen das Unternehmen SightCall nutzt: Aus besser zugänglichen Daten aus der Kundenpflege und den Antworten auf SightCall-Kundenerhebungen will das Unternehmen erfahren, wo visuelle Unterstützung am besten bereitgestellt werden kann, um Wartungsprobleme zu lösen.

„Überall, wo unser Kaffee getrunken wird, bringt Lavazza Innovationen auf den Weg, um die Erfahrungen unserer Kunden und Verbraucher zu verbessern, und bietet jederzeit schnellen, gut zugänglichen Service überall dort, wo er gebraucht wird“, sagte Maria Cristina Aspesi, Group Customer Care Director bei der Lavazza Group. „Mit SightCall haben wir uns für eine Lösung entschieden, mit der sowohl zentral als auch lokal arbeitende Kundenbetreuungsteams ein einziges, hochmodernes Tool an die Hand bekommen, mit dem sie Kunden und Verbraucher unterstützen können. Damit können noch mehr Supportfälle gleichzeitig gelöst und Interaktionen bearbeitet werden.“

Über SightCall

SightCall ist die weltweit führende Video-Cloud-Plattform mit erweiterter Realität. Die Lösung ermöglicht Live-Interaktionen aus der Ferne zwischen Firmen und Kunden auf jedem Kontinent weltweit. In einer vernetzten Welt, in der die Mobiltechnologie an erster Stelle steht, können Firmen, die SightCall nutzen, sehen, was ihre Kunden sehen, und sie aus der Ferne anleiten. Mit fast 15 Jahren Erfahrung im Bereich Videounterstützung aus der Ferne hilft SightCall Unternehmen bei der Transformation von Kundenservice und Außendienst mithilfe des Potentials von erweiterter Realität und Live-Videos. Das Unternehmen unterhält Büros in San Francisco (Hauptsitz), Austin, Boston, Frankfurt am Main, London, Melbourne, Paris und Singapur. Besuchen Sie sightcall.com, um mehr zu erfahren.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Katie Smart
katie.smart@sightcall.com

Contacts

Katie Smart
katie.smart@sightcall.com