Cognitive Space für die Teilnahme am ersten AWS Space Accelerator für Start-ups ausgewählt

Cognitive Space wird AWS-Cloud-Lösungen verwenden, um seine Reihe von KI-gestützten Diensten für den Betrieb von Satellitenmissionen, Sammlungsplanung und Kapazitätsprognosen zu entwickeln und zu betreiben.

Cognitive Space selected for the AWS Seraphim Space Accelerator (Photo: Business Wire)

HOUSTON--()--Das Unternehmen Cognitive Space hat heute bekannt gegeben, dass es zur Teilnahme am Amazon Web Services (AWS) Space Accelerator eingeladen wurde, einem Wirtschaftsförderungsprogramm für Start-ups, die AWS nutzen möchten, um die größten Herausforderungen in der Raumfahrtindustrie zu lösen. Diese Gelegenheit wird die Bemühungen von Cognitive Space unterstützen, den Satellitenbetrieb zu revolutionieren, indem die Leistungsfähigkeit von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen in den Missionsbetrieb und die Sammlungsplanung einfließen. Cognitive Space bietet New-Space-Organisationen ausgereifte Tools zur Optimierung von Umsatz und Leistungsertrag, wenn ihre Satellitenkonstellationen wachsen und maßstäblich vergrößert werden.

Der vierwöchige Lehrplan im Rahmen des AWS Space Accelerator ist neu für 2021 und bietet praktische AWS-Cloud- und Fachschulungen, Mentoring, Coaching sowie geschäftliche Unterstützung in Zusammenarbeit mit Seraphim, einer der weltweit führenden Investmentgruppen, die sich ausschließlich auf die Raumfahrtindustrie konzentriert und die Geschäftsfeldentwicklung und Anlageberatung bieten wird.

Cognitive Space wird sich für seine eigenen auf den Weltraum ausgerichteten Softwareprodukte auf die AWS-Cloud-Infrastruktur verlassen – einschließlich lizenzierter Dienstleistungen, der zugrundeliegenden Plattformarchitektur, Entwicklungs- und Testumgebungen sowie Workloads zu KI/ML-Schulung und -Verarbeitung. Cognitive Space nutzt AWS-Services für Skalierbarkeit, Kosteneffizienz, Sicherheit, Zuverlässigkeit und globale Reichweite.

„Es ist eine große Ehre, eines der wenigen Start-ups zu sein, die in den AWS Space Accelerator aufgenommen wurden, und wir wissen das Vertrauen zu schätzen, das AWS in uns gesetzt hat“, sagte Scott Herman, CEO von Cognitive Space. „Wir freuen uns sehr über die Mentoring-Gelegenheit, die der Accelerator uns als Start-ups bietet, und wir freuen uns auf die enge Zusammenarbeit mit AWS und Seraphim beim Aufbau unseres Unternehmens.“ Guy de Carufel, CTO von Cognitive Space, fügte hinzu: „Wir verlassen uns auf Amazon Web Services, um eine hochzuverlässige und skalierbare Infrastruktur für die Satellitenbetriebsdienste bereitzustellen, die wir unseren Kunden und Partnern bereitstellen, und wir sind gespannt darauf, während des Accelerators mehr von den AWS-Experten zu erfahren.“

Als eines von zehn Unternehmen, die aus einem Feld von etwa 200 Start-ups für diese Gelegenheit ausgewählt wurden, erhält Cognitive Space bis zu 100.000 USD an AWS Activate-Guthaben, AWS-Cloud-Schulung und -Support, Mentoring und zusätzliche Ressourcen zur Geschäftsfeldentwicklung, einschließlich Gelegenheiten, mit weltraumerfahrenen Risikoinvestoren zu sprechen.

„AWS freut sich auf die Zusammenarbeit mit unseren Finalisten, um ihre inspirierende Vision zur Transformation unseres Verständnisses des Weltraums, unserer Tätigkeit darin und des Nutzens, die wir daraus ziehen, voranzutreiben“, sagte Clint Crosier, Leiter des Geschäftsbereichs für Luft- und Raumfahrt sowie Satelliten bei AWS. „Herzlichen Glückwunsch an unsere Finalisten, die aus Hunderten beeindruckender Start-ups aus der gesamten globalen Raumfahrtindustrie ausgewählt wurden. Die Cloud ist auf einzigartige Weise geeignet, um den Erfolg von Raumfahrtunternehmen in vielerlei Hinsicht voranzutreiben, und wir freuen uns, diesen Unternehmen dabei zu helfen, ihre größten Ziele zu erreichen.“

Die Vorschläge wurden nach mehreren Faktoren beurteilt, darunter der innovative und einzigartige Charakter des Projekts, der Gesamtwert, den die Lösung für die Raumfahrtindustrie bringen wird, die kreative Anwendung von AWS zur Lösung von Problemen und die Fähigkeit des Teams, seine spezifische Mission zu erfüllen.

Weitere Informationen zum AWS Space Accelerator finden Sie unter https://seraphim.vc/aws/accelerator/.

Über Cognitive Space

Cognitive Space entwickelt fortschrittliche Automatisierungssysteme für die Raumfahrtindustrie mit besonderem Fokus auf das Softwaremanagement von Satellitenkonstellationen, einschließlich Missionsmanagement, Sammlungsplanung, Kommunikationsverbindungsmanagement sowie Modellierung und Simulation zukünftiger Kapazitäten.

Unser früher Fokus liegt auf dem orchestrierten Sammlungsmanagement für die Explosion neuer Fernerkundungskonstellationen – Multiphänomenologie, Konstellationen großer Flotten kleiner Satellitensensoren, die eine beispiellose Anlagenüberwachung, Aktivitätsüberwachung und Analyse von Lebensmustern für Staatssicherheits- und Wirtschaftsorganisationen mit einer globalen Überwachungsmission bieten.

Cognitive Space entwickelt eine KI-gesteuerte Lösung für die dynamische Missionsplanung nahezu in Echtzeit für Satelliten in erdnaher Umlaufbahn (Low Earth Orbit, kurz LEO). Bis 2030 prognostizieren Research-Analysten ein 15- bis 20-faches Wachstum der eingesetzten Satelliten – von 3000 im Jahr 2021 auf ca. 50.000 Satelliten im Orbit. Satellitenkonstellationen werden zunehmend von behördlichen und kommerziellen Verbrauchern für Anwendungsfälle wie Kommunikation, Landwirtschaft, Umweltschutz, Meteorologie, Navigation, Landesverteidigung und unzählige andere kommerzielle, militärische und staatliche Anwendungsfälle beauftragt.

Die Plattform von Cognitive Space für das Satellitenkonstellationsmanagement ermöglicht es Betreibern, die Vorlaufzeit von Betriebsabläufen zu verkürzen, menschliche Fehler zu reduzieren und die Integration von Satellitenanlagen zu rationalisieren. Kommerziellen Betreibern ermöglicht dies, die Servicekapazität zu maximieren, Einnahmen und Margen zu steigern und die Leistungsausbeute zu optimieren. Die Plattform von Cognitive Space ist vielseitig einsetzbar und dient den Bedürfnissen der US-amerikanischen Bundesregierung, des US-Verteidigungsministeriums und kommerzieller Unternehmen.

Weitere Informationen zu Cognitive Space finden Sie unter http://www.cognitivespace.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Scott Herman
(202) 550-0723
Scott.Herman@cognitivespace.com

Contacts

Scott Herman
(202) 550-0723
Scott.Herman@cognitivespace.com