Echodyne erweitert Markt für führendes Radarsystem EchoGuard zur Drohnenabwehr

CE-Kennzeichnung sowie Konformität mit Funkanlagenrichtlinie und RoHS 3 öffnet den europäischen Markt. Nachfrage von Kunden ergibt neue Produkte und Eigenschaften.

SEATTLE--()--Echodyne, das Unternehmen für Radarplattformen, hat heute wesentliche Verbesserungen seiner branchenführenden Radare bekannt gegeben, darunter ein neues Radar für internationale Märkte, ein neues Produkt für spezielle Betriebsanwendungen, ein robustes Radom und kontinuierliche Verbesserungen an Software und Leistung. Zusammen ergeben diese Produktentwicklungen bedeutende Fortschritte in der bahnbrechenden Radartechnologie des Unternehmens, MESA®. Bei Kunden, die sich mit Landesverteidigung, nationaler Sicherheit und dem Schutz kritischer Infrastrukturen beschäftigen, sind Echodyne-Radare zu einer Kernkomponente für Drohnenabwehr, Grenzsicherheit sowie Basis- und Perimeterüberwachungslösungen in 3D geworden.

Zu den Produkten und Verbesserungen gehört Folgendes:

  • EchoGuard International. Das neue EchoGuard-Radar verfügt über eine RoHS-3-Konstruktion und entspricht der Funkanlagenrichtlinie zur CE-Kennzeichnung für EU-Kunden gemäß Baumusterprüfbescheinigung nach Richtlinie 2014/53/EU (Funkanlagenrichtlinie).
  • Erweiterung des EchoGuard-Spektrums. Viele Hoheitsbereiche erlauben den Einsatz von Funkortung bei 24,05–24,25 GHz, und EchoGuard hat jetzt eine neue Produktvariante für diese Märkte.
  • Verbessertes Radom. Ein robustes Radom, das einer Aufprallenergie von 1,5 Joule standhält, ohne den Formfaktor des Radars zu verändern.
  • Lightweight Deployment Kit (LDK). Angesichts der hohen Kundennachfrage nach einem leichten System ist das neue LDK so konzipiert, dass 10 Stunden ISR-Aktivitäten (Nachrichtendienst, Überwachung und Aufklärung) mit Radar, Computer und Batterien mit einem Gewicht von lediglich 9 kg in einen Militärrucksack passen.
  • Firmware-Updates. Alle Echodyne-Radare sind softwaredefiniert, und dieses Update bietet verbesserte Stabilität sowie größere Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität.
  • Neue Wellenform, ideal für langsame Geschwindigkeiten. Angesichts der Kundennachfrage wurde die neue Wellenform entwickelt, um sehr langsame Bewegungen, wie etwa von schleichend gehenden Menschen, in einer Entfernung von mehr als 2,4 Kilometer (1,5 Meilen) zu erkennen und zu verfolgen.
  • Aktualisierte Radar-Benutzeroberfläche. Wir haben unsere Radar-Benutzeroberfläche mit erweiterter Produktlinienunterstützung und schnellerer Inbetriebnahme im Feld für eine einfache Radarvisualisierung erheblich verbessert.

„Wir stellen weiterhin eine hervorragende Zugkraft unserer Hochleistungsradare bei den Kunden fest und freuen uns, diese neuen Produkte und Verbesserungen der EchoGuard-Familie hinzuzufügen“, sagte Eben Frankenberg, CEO von Echodyne. „Unsere bahnbrechenden Radare sind jetzt in fortschrittliche Situationserfassungs- und Waffensysteme, Truppenschutz, 3D-Perimeterüberwachung von Stützpunkten und Anlagen sowie die Sicherheit kritischer Infrastrukturen eingebettet. Wir skalieren unser Geschäft, um nicht nur die Nachfrage zu befriedigen, sondern der führende Radarhersteller für eine Reihe aktueller und zukünftiger Rüstungs- und Sicherheitsanwendungen zu werden. Es kommt noch viel mehr, und wir freuen uns auf unsere nächste Phase.“

Weitere Einzelheiten und technische Spezifikationen finden Sie auf unserer Website unter echodyne.com.

Über Echodyne

Echodyne, das Unternehmen für Radarplattformen, entwickelt und liefert leistungsstarke, kompakte und patentrechtlich geschützte MESA®-Halbleiterradare. Die preisgünstigen Array-Radare mit elektronischer Strahlschwenkung von Echodyne eignen sich ideal für Bereiche wie Landesverteidigung, Sicherheit, maschinelle Wahrnehmung und Autonomie und werden von Regierungsbehörden, autonomen Entwicklern und Sicherheitsintegratoren für die Drohnenabwehr, die Grenz- und Zonensicherheit, den Schutz kritischer Infrastrukturen, unbemannte Luftfahrzeuge und autonome Fahrzeuge verwendet. Das in Privatbesitz befindliche Unternehmen hat seinen Sitz in Kirkland (Washington, USA) und wird unter anderem von Bill Gates, NEA, Madrona Venture Group, Vulcan Capital, Vanedge Capital und Lux Capital unterstützt.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

John O’Brien
echodyne@strangebrewstrategies.com

Contacts

John O’Brien
echodyne@strangebrewstrategies.com