Balderton Capital expandiert und startet „Early-Growth“-Fonds mit 680 Millionen USD für Investitionen in künftige Tech-Giganten aus Europa

  • Balderton, seit zwei Jahrzehnten eine der führenden europäischen Series-A-Venture-Firmen, baut auf dem Erfolg seines Liquiditätsfonds auf und erweitert sein Spektrum um primäre Wachstumsinvestitionen
  • Mit diesem neuen Fonds investiert Balderton nun aktiv über 1 Mrd. USD in Europas aufstrebende Unternehmen
  • Balderton Growth I wird etwa 15 herausragende Unternehmen in der frühen Wachstumsphase unterschiedlicher Branchen unterstützen
  • Balderton wird voraussichtlich zwischen 25 Mio. und 50 Mio. USD pro Unternehmen investieren, sowohl als Primär- als auch Sekundärinvestitionen
  • Bernard Liautaud, David Thévenon und Rana Yared werden den Fonds leiten, unterstützt von der gleichberechtigten Partnerschaft des Unternehmens
  • Seit seiner Gründung im Jahr 2000 hat Balderton 4 Mrd. USD für Investitionen in europäische Startups aufgebracht und mehr als 230 Unternehmen unterstützt

LONDON--()--Zwei Jahrzehnte im europäischen Tech-Sektor

Nach dem sich Balderton Capital mehr als 20 Jahre lang auf die Unterstützung von Europas ambitioniertesten Gründern in der Frühphase konzentrierte, legt das Unternehmen nun einen speziellen Wachstumsfonds auf, um seine Unterstützung auf europäische Unternehmensgründungen, die auf dem Weg zu den nächsten globalen Tech-Giganten sind, zu erweitern.

Obwohl das Unternehmen nun erstmals in eine völlig neue Phase der Primärinvestition expandiert, verfügt Balderton schon heute über eines der europaweit umfangreichsten Portfolios von Unternehmen in der Wachstumsphase, da einige der erfolgreichsten europäischen Startups bereits in einem sehr frühen Stadium von Balderton unterstützt werden. Das Unternehmen investierte in der Seed- oder Series-A-Phase in die weltweit führenden Unternehmen Aircall, ComplyAdvantage, Contentful, Depop, GoCardless, Infarm, Labster, Revolut, THG, Vestiaire Collective und Zego. Das Liquidity-I-Portfolio des Unternehmens umfasst auch einige der führenden europäischen Wachstumsunternehmen, darunter Darktrace, Flywire, Graphcore und Truecaller.

Balderton prognostiziert deutliche Zunahme der Investitionsmöglichkeiten bei Wachstumsunternehmen in Europa

Balderton erwartet einen beispiellosen Anstieg der Gelegenheiten für Investitionen in Wachstumsunternehmen in Europa. Neben einem heranreifenden Technologieökosystem hat die durch die Coronavirus-Pandemie verursachte Marktstörung Innovationen begünstigt. Die Anzahl der Deals zwischen 5 und 50 Mio. USD in Europa ist von Jahr zu Jahr kontinuierlich gewachsen und wächst inzwischen schneller als in den USA. Vor zehn Jahren gab es in den USA fünfmal so viele Wagniskapital-Transaktionen wie in Europa. Heute hat sich dieses Verhältnis mehr als halbiert.1 Alles weist darauf hin, dass immer mehr hochwertige europäische Unternehmen ein Reifestadium erreichen, in dem sie auf qualifiziertes europäisches Wachstumskapital angewiesen sind.

„Ich bin seit 2008 Investor bei Balderton und es war faszinierend, die steigende Zahl von ambitionierten europäischen Unternehmensgründungen zu sehen und sie mit unseren Frühphasen-Fonds in den kritischen ersten drei bis fünf Jahren finanziell fördern zu können. Mit diesem Wachstumsfonds können wir sie nun dabei unterstützen, zu globalen Branchenführern aufzusteigen. Wir erwarten, dass sich allein in Europa in den nächsten drei Jahren Wachstumschancen mit einem Volumen von 50 Mrd. USD ergeben werden, und wir wollen erste Wahl dieser ambitionierten Gründer sein“, so Bernard Liautaud, Managing Partner.

Der Fonds wird sich auf herausragende Unternehmen aller Branchen in der frühen Wachstumsphase konzentrieren. Balderton rechnet damit, zwischen 25 und 50 Mio. USD pro Unternehmen zu investieren, als Primär- und Sekundärinvestitionen.

Rana Yared, General Partner, ergänzt: „Unser Ansatz für diesen Fonds ist ‚one of few‘. Dies bedeutet persönliche Betreuung durch die gesamte Partnerschaft sowie Zugang zum führenden Plattformteam von Balderton. Wir suchen nach etwa fünfzehn wirklich überragenden Unternehmen, die das Potenzial mitbringen, Branchenführer zu werden und globale Industriesektoren zu transformieren.“

Weltklasse-Wachstumsteam

Balderton Growth I wird von einem Weltklasse-Team erfahrener Investoren geführt: Baldertons Managing Partner Bernard Liautaud, General Partner David Thévenon, zuvor bei Google und Softbank, und General Partner Rana Yared, zuvor bei Goldman Sachs. Diese Teammitglieder verfügen über umfangreiche Erfahrungen bei der Unterstützung von Unternehmensgründern und waren in den Vorständen globaler Giganten in Europa, Asien und den USA tätig, darunter Grab, SoFi, Lemonade, Talend, THG, Tradeweb und Unqork.

Das Wachstumsteam von Balderton wird auch von der gleichberechtigten Partnerschaft der Firma unterstützt. Die Partner von Balderton sind ebenso am Erfolg jedes Portfoliounternehmens beteiligt, und alle Unternehmensgründer profitieren von der Erfahrung und Kompetenz des gesamten Teams.

Zudem haben die Portfolio-Führungsteams Zugang zu Baldertons breiter aufgestelltem Team, dem inzwischen mehr als 50 Mitarbeiter angehören, darunter Spezialisten für Marketing, Talente, Recht und Finanzen sowie 23 Investoren in den wichtigsten europäischen Zentren wie London, Berlin, Paris und Stockholm.

David Thévenon, General Partner bei Balderton, erklärt: „Wir haben das Glück, seit zwei Jahrzehnte eng mit dem europäischen Tech-Ökosystem verwoben zu sein und mit Hunderten von außergewöhnlichen Gründern zusammenzuarbeiten. Unsere Partner sind eine Mischung aus Finanziers, Technologiebetreiberunternehmen und Gründern, und gemeinsam haben wir ein tiefes Verständnis für die Chancen und Herausforderungen einer vom Kontinent ausgehenden globalen Skalierung. Mit diesem Fonds weiten wir unsere Unterstützung aus – nicht nur für unser bestehendes Portfolio, sondern auch für Europas verheißungsvollsten globalen Marktführer von morgen.“

Auf Dynamik aufbauen

Dieser Fonds folgt auf Baldertons Start des ersten dedizierten Sekundärfonds in Europa, Liquidity I, im Jahr 2018, seines siebten Series-A-Fonds im Jahr 2019, sowie auf ein Rekordjahr für Balderton und sein Portfolio.

In den 18 Monaten seit Januar 2020 wurden 22 neue Unternehmen in das Balderton-Portfolio aufgenommen, und die Firma hat mehr als 45 Folgeinvestitionen getätigt. Zur Bilanz gehören außerdem drei Börsengänge: mit THG in 2020 (der zweitwertvollste Technologie-Börsengang in Europa) sowie Darktrace in 2021 und Flywire in 2021. Ferner hat das Unternehmen seit Januar 2020 elf Portfolio-Exits begleitet, darunter die Übernahme von Digital Surgery durch Medtronic, die Übernahme von Peakon durch Workday und die Übernahme von Depop durch Etsy.

Seit Januar 2021 haben die Unternehmen des Balderton-Portfolios zudem selbst ein Kapital von mehr als 5 Mrd. USD für ihr Wachstum aufgenommen, davon fast 1,7 Mrd. USD seit Anfang 2021. Weltweit beschäftigt das Portfolio inzwischen mehr als 25.000 Mitarbeiter in über 50 Ländern.

- ENDE -

Über Balderton Capital

Balderton Capital ist Europas führende Venture-Capital-Firma, die ausschließlich die besten in Europa gegründeten Technologieunternehmen unterstützt. In den zwei Jahrzehnten seines Bestehens hat Balderton mit Hunderten von herausragenden europäischen Unternehmensgründern zusammengearbeitet und 4 Mrd. USD über neun Fonds aufgebracht. Zu den bereits realisierten Investitionen gehören: Betfair (FTSE: BET), Depop (Etsy), Digital Surgery (Medtronic), Frontier Car Group (OLX Group), Magic Pony (Twitter), NaturalMotion (Zynga), Peakon (Workday), Recorded Future (Insight Partners), Sunrise (Microsoft), Talend (NASDAQ: TLND) und Yoox Net-a-Porter (BIT: YNAP). Zum aktuellen Portfolio von Balderton gehören: Aircall, Carwow, Citymapper, Contentful, ComplyAdvantage, Darktrace (LON: DARK), Flywire (NASDAQ: FLYW), GoCardless, Graphcore, Infarm, Kobalt Music, Nutmeg, Prodigy Finance, Revolut, SOPHiA Genetics, Tessian, THG (LON: THG), VanMoof, Vestiaire Collective, Vivino und Zego.

Für weitere Informationen besuchen Sie http://www.balderton.com oder folgen Sie @balderton.

1 Quelle: Pitchbook

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Jen Andre | jen@balderton.com | +44 7736-869-201

 

Contacts

Jen Andre | jen@balderton.com | +44 7736-869-201