Kubernetes-Management am Edge: KubeSphere-Container-Platform 3.1 allgemein verfügbar

Edge Computing, Mess- und Abrechnungsfunktionen, rationalisierte DevOps und weitere Leistungsmerkmale sind die Highlights der neuesten Version

HONG KONG--()--Die KubeSphere-Community gab jetzt die allgemeine Verfügbarkeit von KubeSphere v3.1.0 bekannt. KubeSphere ist ein App-zentrisches, verteiltes Betriebssystem, das auf Kubernetes aufsetzt. Das Portfolio wurde weiter ausgebaut, um Anwendern auf der ganzen Welt ein robusteres Erlebnis zu bieten und DevOps-Teams in die Lage zu versetzen, Kubernetes-Workloads mit Leichtigkeit und Sicherheit auszuführen, wo und wann immer sie möchten.

“KubeSphere hat sich zu einer der populärsten Kubernetes-Plattformen entwickelt,” sagte KubeSphere-Projektleiter Ray Zhou. “Die Veröffentlichung von KubeSphere 3.1 ist ein wichtiger Meilenstein, denn wir ermöglichen es Unternehmen, sich vor allem im Bereich des Edge Computings Erstanbietervorteile zu verschaffen.”

Verlagerung von Kubernetes von der hybriden Multi-Cloud zum Edge

KubeSphere v3.1.0 bietet den Nutzern eine Umgebung, in der sie Produktions-Workloads nicht nur über Clouds hinweg, sondern auch am Edge einsetzen können. Außerdem unterstützt die neue Mess- und Abrechnungsfunktion Metering and Billing Administratoren dabei, sich einen besseren Überblick über die Betriebskosten der Infrastruktur zu verschaffen. Bestehende Funktionen wie Multi-Cluster-Management, Multi-Tenant-Management, Observability, DevOps, Application-Lifecycle-Management und Microservices-Governance wurden ebenfalls weiterentwickelt, um bessere Benutzererfahrungen über Cluster und Clouds hinweg zu gewährleisten.

Wichtige Neuerungen sind unter anderem:

  • Messung und Abrechnung zur Verfolgung der Infrastrukturkosten
  • Edge-Node-Management für die Orchestrierung von Apps und Edge-Geräten
  • Leichtgewichtige Multi-Cloud- und Multi-Cluster-Verwaltung von Kubernetes
  • Vereinheitlichte Kubernetes-Überwachung in einem einzigen Dashboard
  • Einfachere Kubernetes-Installation
  • Erhöhte Sicherheit durch Authentifizierung und Mandantenfähigkeit

Eine vollständige Liste der neuen Funktionen findet sich in der Release Note 3.1.0. Eine detaillierte Einführung und Interpretation finden Sie in der aktuellen Mitteilung zu KubeSphere 3.1.0

Klares Bekenntnis zu Open Source und Community

KubeSphere macht große Fortschritte auf seinem internationalen Weg mit bis heute über 100.000 Downloads in 90 Ländern und Regionen. Die KubeSphere-Konsole unterstützt derzeit vier offizielle Sprachen: Englisch, vereinfachtes Chinesisch, traditionelles Chinesisch und Spanisch.

“Wenn man einmal einen Schritt zurück macht und sich vor Augen führt, wie weit sich KubeSphere entwickelt hat, dann überrascht es nicht, dass dieses System zu einer der am weitesten verbreiteten Container-Plattformen geworden ist - nicht nur in unserem Land, sondern weltweit”, fügte Ray hinzu. Unsere Mitwirkenden aus den verschiedensten Ecken der Welt haben uns gezeigt, worum es bei Open Source geht. Und genau das hat uns dazu angespornt, die Grenzen dessen, was mit Kubernetes alles möglich ist, zu erweitern.”

KubeSphere v3.1.0 bleibt weiterhin der uneingeschränkten Open-Source-Philosophie verpflichtet und setzt auf ein stetig wachsendes Ökosystem. Außerdem unterstützt KubeSphere die Entwickler bei der Bereitstellung von Code mit nur wenigen Klicks auf der benutzerfreundlichen Konsole und bietet dem Ops-Team integrierte Observability und leistungsstarke Kubernetes-DevOps-Strategien.

Über KubeSphere

KubeSphere ist eine Open-Source-Container-Plattform, die auf Kubernetes aufsetzt. Sie ermöglicht einen automatisierten Betrieb der gesamten IT und eine Optimierung von DevOps-Workflows. KubeSphere bietet eine Wizard-Web-Benutzeroberfläche und unternehmenstaugliche Funktionen für Betrieb und Wartung wie Multi-Cloud- und Multi-Cluster-Management, DevOps (CI/CD), Application Lifecycle Management, Service Mesh, Multi-Tenancy (Mandantenfähigkeit), Observability, Speicher- und Netzwerkfunktionalitäten sowie GPU-Unterstützung.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website https://kubesphere.io und GitHub https://github.com/kubesphere/kubesphere. Folgen Sie uns auch auf Twitter unter @KubeSphere.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Medien

Feynman Zhou
pr@kubesphere.io
0086-17671624050

Lindsay Liu
pr@kubesphere.io
0086-18810926700

Contacts

Medien

Feynman Zhou
pr@kubesphere.io
0086-17671624050

Lindsay Liu
pr@kubesphere.io
0086-18810926700