Jack Dangermond wird von der IGU mit der Planet and Humanity Medal geehrt

Der GIS-Technologieführer wird für seine Beiträge zur globalen Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Jack Dangermond, Founder and President of Esri, has been awarded the Planet and Humanity Medal by the International Geographical Union (Photo: Business Wire)

REDLANDS, Kalifornien (USA)--()--Esri gab heute bekannt, dass die International Geographical Union (IGU) Jack Dangermond die „Planet and Humanity Medal“ (Medaille für den Planeten und die Menschheit) verliehen hat. Mit dieser Auszeichnung werden Personen geehrt, die sich in herausragender Weise für Frieden, Wohlfahrt oder Nachhaltigkeit eingesetzt haben. Die IGU ist eine internationale, nicht-staatliche Berufsorganisation, die sich der Förderung und Entwicklung des Fachgebiets Geographie widmet, indem sie Forschung und Lehre weltweit fördert und koordiniert.

Der Preis wird nur alle vier Jahre vergeben und geht in der Regel an Führungskräfte im öffentlichen Sektor oder mit Führungserfahrung in der Wissenschaft. Zu den früheren Preisträgern zählen unter anderem Al Gore, Nelson Mandela und Mikhail Gorbachev. In diesem Jahr wurde die Medaille zum ersten Mal an jemanden aus dem privaten Technologiesektor verliehen.

Jack Dangermond gründete Esri 1969 in Redlands, Kalifornien, und es ist heute das weltweit führende Unternehmen für geografische Informationssysteme (GIS). Dangermond hat bedeutende Umweltprogramme in großem Umfang unterstützt und kostenlose Esri-Software im Wert von mehr als 1 Milliarde USD an Schulen und Umweltorganisationen gespendet oder zugesichert.

„Diese Auszeichnung ist eine unglaubliche Ehre für mich, und ich nehme sie stellvertretend für all die großartige Arbeit an, die meine Kollegen und unsere Nutzer leisten“, sagte Dangermond, Gründer und Präsident von Esri. „Unsere gemeinsame Arbeit hat sich darauf konzentriert, systematische Werkzeuge zu entwickeln und anzuwenden, die den Menschen bei der Anwendung geografischen Denkens zur Problemlösung helfen. Wir bei Esri glauben, dass Geografie das Herzstück einer stabileren und nachhaltigeren Zukunft ist, und wir haben uns der Aufgabe verschrieben, Organisationen und Privatpersonen mit Technologien auszustatten, die ein geografisches Verständnis fördern und den Menschen dabei helfen, unsere größten Herausforderungen anzugehen.“

In den letzten Jahren hat Esri mit Organisationen wie EO Wilsons Half Earth Project, NatureServe, The Nature Conservancy, National Geographic und dem US Forest Service zusammengearbeitet, um die Gebiete der Welt zu erhalten, die der Mensch noch für den Erhalt eines vielfältigen und funktionierenden natürlichen Ökosystems benötigt. So wurde beispielsweise Esri-Technologie eingesetzt, um die globale biologische Vielfalt zu kartieren und gefährdete Gebiete auf der Welt zu identifizieren. Diese Karten modellieren die Lebensräume gefährdeter Arten. So können sie besser erkannt und geschützt werden.

Ausgebildet am California Polytechnic College-Pomona, der University of Minnesota und dem Laboratory for Computer Graphics and Spatial Design der Harvard University, begann Jack Dangermond seine Karriere in der Landschaftsarchitektur, bevor er eine zentrale Rolle bei der Entwicklung der GIS-Technologie für den breiten Markt spielte. Er gilt nicht nur als Vorreiter bei räumlichen Analysemethoden, sondern auch als eine der einflussreichsten Personen im GIS-Bereich.

Dangermond, der Esri aktiv leitet und eng in die Projekte, Kunden und die Vision des Unternehmens eingebunden ist, setzt sich persönlich für die Anwendung von GIS-Methoden zum Schutz der Umwelt und zur Förderung nachhaltiger Gemeinschaften ein.

Um mehr über Jack Dangermond und die IGU Planet and Humanity Medal zu erfahren sowie für eine vollständige Liste der Preisträger, besuchen Sie igu-online.org/announcement-of-igu-awards-2021/.

Über Esri

Esri, der weltweite Marktführer für Software für geografische Informationssysteme (GIS), Standortbestimmung und Kartierung, unterstützt Kunden dabei, das volle Potenzial der Daten zur Verbesserung der Betriebs- und Geschäftsergebnisse auszuschöpfen. Die von dem 1969 in Redlands (Kalifornien, USA) gegründeten Unternehmen entwickelte Software wird weltweit in mehr als 350.000 Organisationen und in über 200.000 Institutionen in Amerika, in der Region Asien-Pazifik, in Europa, Afrika und im Nahen Osten eingesetzt, so etwa bei Fortune-500-Unternehmen, Regierungsbehörden, gemeinnützigen Organisationen und Universitäten. Esri hat regionale Niederlassungen, internationale Vertriebshändler und Partner, die in über 100 Ländern auf sechs Kontinenten lokale Unterstützung bieten. Mit seinem bahnbrechenden Engagement in der Geoinformationstechnologie entwickelt Esri die innovativsten Lösungen für die digitale Transformation, das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) und fortschrittliche Analysen. Besuchen Sie uns auf esri.com.

Copyright © 2021 Esri. Alle Rechte vorbehalten. Esri, das Esri-Globus-Logo, ArcGIS, The Science of Where, esri.com und @esri.com sind Marken, Dienstleistungsmarken oder eingetragene Marken von Esri in den Vereinigten Staaten, der Europäischen Gemeinschaft oder bestimmten anderen Ländern. Andere hierin erwähnte Unternehmen und Produkte oder Dienstleistungen können Marken, Dienstleistungsmarken oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Markeninhaber sein.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Jo Ann Pruchniewski
Öffentlichkeitsarbeit, Esri
Handy: +1 301 693 2643
E-Mail: jpruchniewski@esri.com

Contacts

Jo Ann Pruchniewski
Öffentlichkeitsarbeit, Esri
Handy: +1 301 693 2643
E-Mail: jpruchniewski@esri.com