Poplar Co. Ltd. wechselt für SAP BusinessObjects und SAP Sybase IQ Datenbanksoftware zu Rimini Street Support

Japanische Convenience-Store-Kette steigert ROI aus bestehenden SAP-Releases, will Einsparungen bei Support- und Wartungskosten nutzen, um Wettbewerbsvorteile zu erzielen

LAS VEGAS--()--Rimini Street, Inc. (Nasdaq: RMNI), ein globaler Anbieter von Unternehmenssoftwareprodukten und -dienstleistungen, der führende Drittanbieter von Support für Oracle- und SAP-Softwareprodukte und ein Salesforce-Partner, gab heute bekannt, dass Poplar Co. Ltd., eine nationale Convenience-Store-Kette mit Sitz in Hiroshima City, Japan, für seine SAP BusinessObjects und Sybase IQ Database Software zu Rimini Street Support gewechselt hat. Das Unternehmen durchläuft eine neue Initiative zur Umstrukturierung seines Geschäfts, die dazu beitragen soll, die Geschäftskontinuität aufgrund der durch die Pandemie verursachten Unterbrechungen aufrechtzuerhalten, die Kosten zu senken und neuen Handel zu entwickeln, damit das Unternehmen auf dem hart umkämpften Convenience-Store-Markt bestehen kann. Durch die Umstellung auf Rimini Street wird Poplar nun für mindestens 15 Jahre ab dem Zeitpunkt der Umstellung auf Rimini Street Support für seine aktuellen Releases unterstützt und kann unnötige Upgrades nur für einen vollen Support vermeiden. Das Unternehmen plant, seine neu frei gewordenen IT-Ressourcen Zeit, Geld und Personal für die Digitalisierung und Verbesserung der Analytik zu nutzen, um Produktivität und Umsatz des Unternehmens zu steigern.

Lebensdauer und ROI bestehender Software für Finanzierung von Geschäftsinitiativen verlängern

Poplar Co., Ltd. betreibt Convenience Stores an mehr als 450 Standorten in den Regionen Chugoku und Nord-Kyushu in Japan und verkauft abgepackte Lebensmittel, Getränke, Zeitschriften und grundlegende Haushaltsartikel. Das Unternehmen implementierte 2013 SAP Sybase IQ und BusinessObjects, um

seine Point-of-Sales-Analyse für jede Ladenkette zu verwalten, den Umsatz pro Produkt zu messen und durch die Verfolgung vergangener Verkaufsdaten bei der Produktentwicklung zu helfen. Das Unternehmen nutzt seine SAP-Software, um täglich 500 Berichte zu liefern, mit denen es seine Geschäftspartner auf dem Laufenden hält. Die solide SAP-Software des Unternehmens, die stark angepasst wurde, erfüllt zwar die geschäftlichen Anforderungen, aber im Rahmen des SAP-Supports waren Upgrades und Patches erforderlich, um weiterhin vollen Support und Wartung zu erhalten. Infolgedessen begann Poplar Co. nach Alternativen zu suchen, nachdem die hohen Wartungs- und Supportkosten, die an SAP bezahlt wurden, im Vergleich zu der geringen Qualität des Supports, klar geworden war. Das Unternehmen wollte auch nicht mehr an ständige Aktualisierungen des Herstellers gebunden sein.

„Mit Rimini Street können wir Wert und ROI unseres aktuellen SAP-Software-Systems maximieren und erhalten einen weitaus besseren Support, als wir ihn vom Anbieter erhalten haben“, so Ayumu Yamaoka, Vice President, IT Department bei Poplar Co. Ltd. „Wir planen, unsere neu freigesetzten IT-Ressourcen zu nutzen, um die Digitalisierung von Papierberichten zu beschleunigen, damit unsere Führungskräfte leichteren Zugang zu Analysen und Einblicken in die Filialleistung haben.“

Umfassender und reaktionsschneller Support

Poplar Co. wird, wie alle Kunden von Rimini Street, ein Primary Support Engineer (PSE) zugewiesen, der von einem Team funktionaler und technischer Experten unterstützt wird, die im Durchschnitt mehr als 15 Jahre Erfahrung mit dem Softwaresystem des Kunden haben. Alle Kunden profitieren außerdem von der branchenführenden Service-Level-Vereinbarung des Unternehmens mit Reaktionszeiten von 10 Minuten für kritische Fälle der Priorität 1 und 15 Minuten für schwerwiegende Probleme der Priorität 2.

„Die Unterstützung durch Rimini Street ist für uns sehr wichtig, da wir in unserer IT-Abteilung nur sehr wenige Mitarbeiter haben, die an verschiedenen Projekten arbeiten. Unsere SAP-Software wird in geschäftskritischen Funktionen wie der Finanzberichterstattung und der Bestandsverwaltung eingesetzt. Jedes Problem oder jeder Ausfall würde unser Geschäft zum Erliegen bringen“, so Yamaoka weiter.

„Convenience Stores in Japan sind trotz des Rückgangs der Kaufhäuser und des schleppenden Wachstums der Supermärkte weiter gewachsen. Durch den Einsatz von Rimini Street Support kann Poplar seine Software-Supportkosten senken und seine internen IT-Mitarbeiter entlasten, damit sie sich auf Geschäftsinitiativen konzentrieren können, die in der hart umkämpften Convenience-Store-Branche Wettbewerbsvorteile bringen“, so Yorio Wakisaka, regionaler General Manager, Rimini Street Japan. Derzeit unterstützt Rimini Street 250 Unternehmen mit Niederlassungen in Japan, um den Wert und die Lebensdauer ihrer aktuellen Unternehmenssoftwaresysteme zu maximieren. So können diese Unternehmen die durch die Umstellung eingesparten Mittel und IT-Ressourcen nutzen, um zukünftige Technologien einzusetzen, die das Wachstum fördern.

Über Rimini Street, Inc.

Rimini Street, Inc. (Nasdaq: RMNI), ist ein internationaler Anbieter von Produkten und Serviceleistungen für Enterprise-Software, der führende Drittanbieter von Supportleistungen für Oracle- und SAP-Softwareprodukte sowie Salesforce-Partner. Das Unternehmen bietet ein ultra-reaktives, integriertes Premium-Applikationsmanagement und Support-Dienste, mit denen Lizenznehmer von Unternehmenssoftware bedeutende Kosten einsparen, Ressourcen für Innovationen freisetzen und bessere Geschäftsergebnisse erreichen können. Mehr als 3.700 Fortune-500- und Fortune-Global-100-Unternehmen, mittelständische Unternehmen sowie öffentliche Einrichtungen und andere Organisationen aus vielen verschiedenen Branchen vertrauen heute auf Rimini Street als ihren bewährten Anbieter von Unternehmenssoftware-Produkten und -Dienstleistungen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.riministreet.com, folgen Sie @riministreet auf Twitter und besuchen Sie Rimini Street auf Facebook und LinkedIn.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bei bestimmten Aussagen in dieser Mitteilung handelt es sich nicht um historische Tatsachen, sondern um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zukunftsgerichtete Aussagen werden im Allgemeinen begleitet von Wörtern wie „möglicherweise“, „sollte“, „würde“, „planen“, „beabsichtigen“, „annehmen“, „glauben“, „schätzen“, „vorhersagen“, „potenziell“, „scheinen“, „anstreben“, „weiterhin“, „zukünftig“, „werden“, „erwarten“, „Prognose“ oder anderen ähnlichen Wörtern, Wendungen oder Ausdrücken. Diese zukunftsgerichteten Aussagen enthalten unter anderem Aussagen bezüglich unserer Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Ereignisse, zukünftiger Chancen, unserer globalen Expansion und anderer Wachstumsinitiativen sowie unserer Investitionen in diese Initiativen. Diese Aussagen basieren auf verschiedenen Annahmen sowie auf den aktuellen Erwartungen der Geschäftsführung. Bei diesen Aussagen handelt es sich weder um Vorhersagen tatsächlicher Ergebnisse noch um historische Tatsachen. Diese Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten hinsichtlich der Geschäfte von Rimini Street und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich davon abweichen. Diese Risiken und Unwägbarkeiten umfassen unter anderem die Dauer und die betrieblichen und finanziellen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf unser Geschäft und damit im Zusammenhang stehende wirtschaftliche Auswirkungen sowie die Maßnahmen, die von Regierungsbehörden, Kunden oder anderen als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie ergriffen werden; katastrophale Ereignisse, die unser Geschäft oder das unserer aktuellen und zukünftigen Kunden stören; Änderungen im Geschäftsumfeld, in dem Rimini Street tätig ist, einschließlich Inflation und Zinssätze sowie allgemeine finanzielle, wirtschaftliche, regulatorische und politische Bedingungen, die die Branche, in der Rimini Street tätig ist, beeinflussen; nachteilige Entwicklungen in anhängigen Rechtsstreitigkeiten oder in der staatlichen Untersuchung oder in neuen Rechtsstreitigkeiten; unser Bedarf und unsere Fähigkeit, zusätzliche Eigen- oder Fremdfinanzierung zu günstigen Bedingungen zu beschaffen, und unsere Fähigkeit, Cashflows aus der Geschäftstätigkeit zu generieren, um erhöhte Investitionen in unsere Wachstumsinitiativen zu finanzieren; die Angemessenheit unserer liquiden Mittel, um unseren Liquiditätsbedarf zu decken; die Bedingungen und Auswirkungen unserer ausstehenden 13,00 % Vorzugsaktien der Serie A; Änderungen bei Steuern, Gesetzen und Vorschriften; wettbewerbsfähige Produkte und Preisgestaltung; Schwierigkeiten bei der profitablen Verwaltung des Wachstums; die Kundenakzeptanz unserer kürzlich eingeführten Produkte und Dienstleistungen, einschließlich unserer Application Management Services (AMS), der erweiterten Datenbanksicherheit in der Rimini Street und der Dienstleistungen für Salesforce Sales Cloud und Service Cloud-Produkte, zusätzlich zu anderen Produkten und Dienstleistungen, die wir voraussichtlich in naher Zukunft einführen werden; den Verlust eines oder mehrerer Mitglieder des Management-Teams von Rimini Street; die Ungewissheit über den langfristigen Wert der Beteiligungspapiere von Rimini Street; und die unter der Überschrift „Risikofaktoren“ im Quartalsbericht von Rimini Street auf Formular 10-Q, der am 5. November 2020 eingereicht wurde und regelmäßig durch zukünftige Jahresberichte von Rimini Street auf Formular 10-K, Quartalsberichte auf Formular 10-Q, aktuelle Berichte auf Formular 8-K und andere Einreichungen von Rimini Street bei der Securities and Exchange Commission aktualisiert wird. Weiterhin kommen in den zukunftsgerichteten Aussagen die Erwartungen, Pläne oder Prognosen von Rimini Street hinsichtlich zukünftiger Ereignisse und Ansichten zum Datum dieser Mitteilung zum Ausdruck. Rimini Street geht davon aus, dass nachfolgende Ereignisse und Entwicklungen zu einer Veränderung der Einschätzungen von Rimini Street führen werden. Während sich Rimini Street das Recht vorbehält, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu einem späteren Zeitpunkt zu aktualisieren, lehnt Rimini Street diesbezügliche Verpflichtungen ausdrücklich ab, sofern sie nicht gesetzlich vorgeschrieben sind. Es wird darauf hingewiesen, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen in Bezug auf die Einschätzungen von Rimini Street nach dem Datum dieser Mitteilung nicht als verbindlich angesehen werden dürfen.

© 2021 Rimini Street, Inc. Alle Rechte vorbehalten. „Rimini Street“ ist eine in den USA und anderen Ländern gesetzlich geschützte Marke von Rimini Street, Inc., und Rimini Street, das Rimini Street-Logo und Kombinationen davon sowie weitere mit TM gekennzeichnete Marken sind Marken von Rimini Street, Inc. Alle sonstigen Marken bleiben Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber, und sofern nichts anderes angegeben ist, erhebt Rimini Street keine Ansprüche auf eine Zugehörigkeit zu, Billigung von oder Verbindung mit derartigen Markeninhabern oder anderen in dieser Mitteilung genannten Unternehmen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Michelle McGlocklin
Rimini Street, Inc.
+1 925 523-8414
mmcglocklin@riministreet.com

Contacts

Michelle McGlocklin
Rimini Street, Inc.
+1 925 523-8414
mmcglocklin@riministreet.com