WeQual: Acht außergewöhnliche weibliche Führungskräfte bei den EMEA Diversity Awards ausgezeichnet

WeQual EMEA 2020 - Winners (Photo: Business Wire)

LONDON--()--Acht Geschäftsfrauen, die herausragende Führungspositionen in führenden Unternehmen in Europa, dem Nahen und Mittleren Osten und in Afrika innehaben, wurden bei den jährlich stattfindenden WeQual Awards (www.wequal.com/awards) als Preisträgerinnen ausgezeichnet.

WeQual ermittelt und würdigt weibliche Weltklasse-Führungskräfte, die eine Ebene unter der Vorstandsebene tätig sind. Die Organisation hat das Ziel, die Vielfalt und die Gleichberechtigung der Geschlechter innerhalb der Konzernvorstände der größten Unternehmen in der EMEA-Region zu fördern.

Die acht Preisträgerinnen wurden aus einer Auswahlliste mit 24 Finalistinnen ausgewählt. Die erfolgreichen Preisträgerinnen sind bei Aryzta, der Consumer Health Division von Bayer, bei Bureau Veritas, Fresenius Medical Care, Ooredoo Katar, Sodexo, der Standard Chartered Bank und bei Unilever beschäftigt.

Katie Litchfield, Gründerin und CEO von WeQual, äußerte sich hierzu wie folgt: „WeQual ermittelt bereits erfolgreiche weibliche Führungskräfte, die für die Ernennung in die oberste Management-Ebene eines Unternehmens qualifiziert sind. Unsere Mission ist es, die nur langsamen Fortschritte bei der Ernennung von Frauen in Führungspositionen zu beschleunigen und ihre erzielten Erfolge hervorzuheben.

„Das Phänomen der gläsernen Decke ist seit Jahrzehnten ein Thema. Die Ungleichheit ist direkt unterhalb der Konzernvorstandsebene am ausgeprägtesten. Daher ist es wichtig, die Gleichberechtigung der Geschlechter ganz oben zu fördern.“

Die Vergabe der Auszeichnungen erfolgt zu einem wichtigen Zeitpunkt für Frauen in der Wirtschaft. Die globale Covid-19-Pandemie birgt die potenzielle Gefahr, dass sie Frauen der Chance beraubt, Positionen in der obersten Chefetage zu besetzen. „Dass wir die Leistungen dieser Frauen in großen Konzernen in diesen Zeiten honorieren und würdigen, sorgt für ein leuchtendes Vorbild für andere“, so Katie Litchfield.

Es wurden ausgezeichnet:

Bola Adesola: Senior Vice-Chairman für Afrika der Standard Chartered Bank, Nigeria. Kategorie „Head of Region“.

Dr. Cora Koppe-Stahrenberg: Executive Vice President, Global Head of Human Resources von Fresenius Medical Care, Deutschland. Kategorie „People Excellence“.

Munera AL-Dosari: Chief Strategy Officer von Ooredoo, Katar. Kategorie „Strategy Development“.

Patricia Amaro: Digital Hub and E-Commerce Director von Unilever, Spanien. Kategorie „Digital Impact“.

Patricia Corsi: Global Chief Marketing and Digital Officer, Consumer Health Division von Bayer, Schweiz. Kategorie „Brand Innovation“.

Nathalie Pousin: Chief Financial Officer, Frankreich, Afrika, GSIT, von Bureau Veritas, Frankreich. Kategorie „Finance“.

Petra Melander: EMEA Account Director von Sodexo, Finnland. Kategorie „Commercial Performance“.

Rebeca Navarro: Chief Transformation Officer für Europa und Head of Procurement von Aryzta, Schweiz. Kategorie „Transformational Leadership“.

Die 24 Finalistinnen wurden anhand von sieben Kriterien beurteilt: Führungsqualitäten, kognitive Fähigkeiten, Integrität, Tatkraft und Belastbarkeit, Gleichstellung, Unternehmenswissen und persönliche Weiterentwicklung. Alle Kandidatinnen wurden anonym bewertet, ohne dass ihr Name oder das Unternehmen, für das sie tätig sind, in ihren Unterlagen genannt wurden.

Zur Ermittlung der Preisträgerinnen führten acht Führungskräfte 30-minütige Gespräche mit den jeweils drei Finalistinnen in den einzelnen Kategorien, bevor sie jeweils eine Kategoriesiegerin wählten. Die Juroren waren:

− Sir Ian Cheshire, Chairman von Barclays Großbritannien

− Viswas Raghavan, CEO EMEA von J.P. Morgan

− Warren East, CEO von Rolls-Royce

− Dame Inga Beale, Chairperson von Mediclinic

− Chris O'Shea, CEO von Centrica

− Ron Kalifa OBE, Chairman von Network International

− Tamara Box, Managing Partner EME von Reed Smith LLP

− Tulsi Naidu, CEO des Versicherungsunternehmens Zurich Großbritannien

Alle 24 Finalistinnen haben Zugang zu einer Reihe von Supportdiensten und Netzwerken von WeQual erhalten, die sie dabei unterstützen sollen, den Schritt in die Konzernleitung zu machen. Ein Viertel der WeQual-Preisträgerinnen in Großbritannien und in den USA sind inzwischen in die globalen Führungsgremien von FTSE- und Fortune 500-Unternehmen aufgestiegen. Weltweit sind nun 96 Frauen in führenden Vorstandspositionen mit WeQual verbunden.

(Ende)

Hinweise für Redakteure

Über WeQual

Es ist die Mission von WeQual, Unternehmen integrativer zu gestalten, indem die Organisation außerordentliche weibliche Führungskräfte ermittelt und das Ungleichgewicht der Geschlechter in den Konzernvorständen in aller Welt auf den Tisch bringt. Katie Litchfield, Gründerin und CEO der WeQual Awards, hat die neue Plattform für weibliche Führungskräfte in gehobenen Positionen entwickelt, die dort ihre Argumentation ausarbeiten und erläutern, weshalb sie es verdient haben, in den Konzernvorstand berufen zu werden.

www.wequal.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Katie Litchfield
katie@wequal.com
Mobil: + 44 7796 147466
Büro in GB: Tel. +44 20 3290 3389

Contacts

Katie Litchfield
katie@wequal.com
Mobil: + 44 7796 147466
Büro in GB: Tel. +44 20 3290 3389