Velodyne Lidar kündigt Zusammenarbeit mit Ford Otosan im Bereich autonomes Fahren an

Unternehmen arbeiten gemeinsam an der Entwicklung und Erprobung des autonomen Fahrens für schwere Nutzfahrzeuge

SAN JOSE, Kalifornien--()--Velodyne Lidar, Inc. (Nasdaq: VLDR) gab heute die Zusammenarbeit mit Ford Otosan bei der Produktentwicklung und Erprobung von autonomen schweren Nutzfahrzeugen bekannt. Ford Otosan testet und plant den Einsatz von Velodyne-„Velarray H800“-Lidar-Sensoren, um eine sichere Navigation und Kollisionsvermeidung in Fahrzeugen der nächsten Generation zu ermöglichen.

Velarray H800 ist eine leistungsstarke Lösung, die die automatisierte Sicherheit und fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme (Advanced Driver Assistance Systems, ADAS) erheblich verbessern kann. Der kompakte, einbaufähige Formfaktor des Velarray H800 wurde für Leistung und Haltbarkeit in Fahrzeugqualität entwickelt und eignet sich ideal für die nahtlose Integration in interne und externe Fahrzeugmontageorte.

Der Velarray H800 zeichnet sich durch eine herausragende Reichweite, ein hervorragendes Sichtfeld und eine hervorragende Auflösung aus und liefert eine reichhaltige Punktwolkendichte, die für hochauflösende Kartierungs- und Objektklassifizierungsaufgaben erforderlich ist. Der Sensor wird Ford Otosan dabei helfen, eine überlegene autonome Fahrtechnologie zu entwickeln, die Randbereiche für Fahrsituationen wie kurvenreiche Straßen, Schlaglöcher, Kreuzungen, Auf- und Abfahrten, Wohngebiete und Straßen mit unklaren Fahrbahnmarkierungen berücksichtigt. Sie bietet starke Leistung bei Tageslicht und bei Nacht und ermöglicht die Erkennung von Fahrzeugen, Fußgängern, Radfahrern, Motorradfahrern und mehr.

Ford Otosan verwendet bereits Velodynes „Alpha Prime™“-Lidar-Sensoren, die eine 360-Grad-Umfeldwahrnehmungstechnologie zur Unterstützung der autonomen Mobilität bieten. Der Alpha Prime ist speziell für autonomes Fahren unter komplexen Bedingungen für Reisen bis zu Autobahngeschwindigkeiten konzipiert. Die Kombination aus Reichweite, Auflösung und Sichtfeld in einem Sensor ist so ausgelegt, dass autonome Fahrzeuge und ADAS unter einer Vielzahl von Lichtverhältnissen möglich sind.

„Autonome Fahrzeugtechnologie, die durch Lidar angetrieben wird, kann der Lkw-Industrie zahlreiche Effizienz- und Sicherheitsvorteile bringen“, sagte Burak Gökçelik, Assistant General Manager, Ford Otosan. „Unsere Initiative für autonomes Fahren mit Velodyne zielt darauf ab, die Sicherheit im Straßenverkehr zu verbessern, indem sie den Lastwagen hilft, die sich nähernden Straßenbedingungen und die Umgebung zu verstehen und darauf zu reagieren.“

„Ford Otosan hat sich als führendes Nutzfahrzeugunternehmen in Europa etabliert und fungiert als globales Entwicklungszentrum für die schweren Nutzfahrzeuge der Ford Motor Company“, sagte Erich Smidt, Executive Director Europe, Velodyne Lidar. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ford Otosan bei der Entwicklung des autonomen Fahrverhaltens und darauf, aus dem Einsatz des Velarray H800 auf dem Lkw-Markt zu lernen.“

Über Velodyne Lidar

Velodyne Lidar (NASDAQ: VLDR) läutete mit der Erfindung von Echtzeit-Surround-View-Lidar-Sensoren eine neue Ära der autonomen Technologie ein. Velodyne ist das erste börsennotierte reine Lidar-Unternehmen und weltweit bekannt für sein breites Portfolio an bahnbrechenden Lidar-Technologien. Die revolutionären Sensor- und Softwarelösungen von Velodyne bieten Flexibilität, Qualität und Leistung, um den Anforderungen einer Vielzahl von Branchen gerecht zu werden, darunter autonome Fahrzeuge, fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme (ADAS), Robotik, unbemannte Luftfahrzeuge (unmanned aerial vehicles, UAV), smart Cities und Sicherheit. Durch kontinuierliche Innovation strebt Velodyne danach, Leben und Gemeinschaften zu verändern, indem es eine sicherere Mobilität für alle vorantreibt. Weitere Informationen finden Sie unter www.velodynelidar.com.

Über Ford Otosan

Ford Otosan ist mit einer jährlichen Produktionskapazität von 455.000 Fahrzeugen, 70.000 Motoren und 140.000 Antriebssträngen das größte Nutzfahrzeugproduktionszentrum von Ford in Europa. Das Unternehmen produziert und entwickelt Nutzfahrzeuge der Transit- und Tourneo-Reihe und dient auch als globales Konstruktions- und Produktionszentrum für schwere Nutzfahrzeuge von Ford Trucks und deren Motorsysteme. Das Unternehmen verfügt über alle Fähigkeiten und die Infrastruktur, die erforderlich sind, um ein ganzes Fahrzeug einschließlich seines Motors von Grund auf bis zum kompletten kommerziellen Produkt zu entwerfen, zu entwickeln und zu testen. Ford Otosan (Ford Otomotiv Sanayi A.Ş.) ist ein börsennotiertes Unternehmen, an dem die Ford Motor Company und die Koç Holding zu gleichen Teilen beteiligt sind. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.fordotosan.com.tr/en

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der „Safe Harbor“-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995, einschließlich, ohne Einschränkung, aller Aussagen, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, und schließt, ohne Einschränkung, Aussagen über Velodynes Zielmärkte, neue Produkte, Entwicklungsbemühungen oder über den Wettbewerb ein. Wenn in dieser Pressemitteilung die Worte „schätzt“, „prognostiziert“, „erwartet“, „geht davon aus“, „prognostiziert“, „plant“, „beabsichtigt“, „glaubt“, „strebt“, „kann“, „wird“, „sollte“, „zukünftig“, „schlägt vor“ und Variationen dieser Wörter oder ähnliche Ausdrücke (oder die negativen Versionen dieser Wörter oder Ausdrücke) verwendet werden, sollen sie zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind keine Garantien für zukünftige Leistungen, Bedingungen oder Ergebnisse und beinhalten eine Reihe bekannter und unbekannter Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderer wichtiger Faktoren, von denen viele außerhalb der Kontrolle von Velodyne liegen und die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Resultate erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen. Zu den wichtigen Faktoren, die sich auf die tatsächlichen Ergebnisse oder Resultate auswirken können, gehören unter anderem die Fähigkeit von Velodyne, das Wachstum zu steuern; die Fähigkeit von Velodyne, seinen Geschäftsplan auszuführen; Ungewissheiten in Bezug auf die Fähigkeit der Kunden von Velodyne, ihre Produkte zu vermarkten, und die letztendliche Marktakzeptanz dieser Produkte; die ungewissen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf das Geschäft von Velodyne und das seiner Kunden; Ungewissheiten in Bezug auf die Schätzungen von Velodyne bezüglich der Größe der Märkte für seine Produkte; die Rate und den Grad der Marktakzeptanz der Produkte von Velodyne; der Erfolg anderer konkurrierender Lidar- und sensorbezogener Produkte und Dienstleistungen, die bereits existieren oder verfügbar werden könnten; die Fähigkeit von Velodyne, Übernahmen zu identifizieren und zu integrieren; Unsicherheiten im Zusammenhang mit den aktuellen und möglichen Rechtsstreitigkeiten von Velodyne oder der Gültigkeit oder Durchsetzbarkeit des geistigen Eigentums von Velodyne; und allgemeine Wirtschafts- und Marktbedingungen, die die Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen von Velodyne beeinflussen. Velodyne übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Landis Communications Inc.
Sean Dowdall
(415) 286-7121
velodyne@landispr.com

Contacts

Landis Communications Inc.
Sean Dowdall
(415) 286-7121
velodyne@landispr.com