Titomic beliefert Hockley Pattern & Tool mit Werkzeugtechnik für die Luftfahrt

  • Hockley Pattern unterstützt Vermarktung der Werkzeugtechnik Titomic Kinetic Fusion® in Großbritannien und Europa.
  • Hockley Pattern präsentiert additiv hergestellte Teile und Werkzeuge für Luftfahrt, Nukleartechnik und Verteidigung.
  • Weltweiter Werkzeugmarkt im Volumen von 200,8 Milliarden Dollar erreicht bis 2026 voraussichtlich die Marke von 368,5 Milliarden Dollar (CAGR von 8%)1

MELBOURNE, Australien--()--Das im Bereich additive Fertigung im Industriemaßstab tätige Unternehmen Titomic (ASX: TTT) liefert die additiv hergestellte Werkzeugtechnik Titomic Kinetic Fusion® (TKF) an das britische Unternehmen Hockley Pattern & Tool. Die Handelsbeziehung wird Grundlage weiterer künftiger Geschäftsmöglichkeiten bilden, denn die Unternehmen arbeiten bereits zusammen, damit die Kunden von Hockley Pattern ebenfalls von den Vorteilen von TKF profitieren.

Die Hersteller verzeichnen eine außergewöhnliche Nachfrage nach Werkzeugen, die für die Herstellung von Carbonfaserteilen benötigt werden. Die Auftragsbücher sind bereits für mehrere Jahre voll und die aktuelle Nachfrage kann aufgrund von Produktionseinschränkungen bei der Guss- und Schmiedefertigung nicht gedeckt werden.

Zur Erfüllung der Nachfrage hat Titomic in den letzten zwei Jahren umfangreiche Forschungs- und Entwicklungsarbeiten durchgeführt, um die Fähigkeiten von TKF zur Herstellung von Werkzeugen zu prüfen. Aufgrund dieser Durchbrüche ist es Titomic nun gelungen, große Werkzeugkomponenten in Wochen statt in 6 bis 12 Monaten herzustellen.

Bei der herkömmlichen maschinellen Bearbeitung von auf Invar basierenden Metallblöcken zur Herstellung von Werkzeugen fällt Materialausschuss von bis zu 90% an und beim Gießen werden die Werkzeuge porös, sodass die Lebensdauer der Werkzeuge erheblich kürzer wird. Diese Herausforderung wird gemeistert, da bei per TKF gefertigten „Near-Net-Shape“-Werkzeugen nur 10% des Materials mit der Maschine entfernt werden muss und mit einer Porosität von nur 0,5% übertreffen diese Werkzeuge alle Standards für Vakuumleckprüfungen bei der Herstellung von Carbonfasern im Spritzguss für die Luftfahrt.

Diese Vorzüge erlauben es den Kunden, Kosten, Vorlauf- und Ausfallzeiten sowie Ausschuss zu reduzieren. Titomic bietet diese einzigartige Möglichkeit nun auf dem Werkzeugmarkt an, der zurzeit ein Volumen von 200 Milliarden Dollar hat und bis 2026 voraussichtlich auf 368 Milliarden Dollar anwachsen wird.

Managing Director Jeff Lang von Titomic kommentierte die Ankündigung mit den Worten:

„TKF entspricht nachweislich den Zertifizierungen und Standards für Werkzeuge, sodass Titomic die weltweite Industrie revolutionieren könnte. Jetzt freuen wir uns, für einen starken Markteintritt in Großbritannien und Europa mit dem weltweit führenden Werkzeughersteller Hockley Pattern zusammenzuarbeiten.“

Ian Eaves, Head of Technical & Innovation von Hockley Pattern, ergänzte:

„HPL und seine Kunden möchten sehr gerne die Vorzüge erkunden und nutzen, die sich durch die Einführung des TKF-Verfahrens für ihre aktuellen und zukünftigen Werkzeuganforderungen ergeben. Die Senkung des CO2-Fußabdrucks, eine schnellere Markteinführung und eine zuverlässige Lieferung sind einige der wichtigen Vorteile, von denen unsere Kunden durch unsere Partnerschaft mit Titomic wahrscheinlich profitieren werden.“ Er fügte hinzu: „Wir sind gespannt auf die Zukunft.“

__________________
1. Allied Market Research, 2019

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Peter Vaughan
Telefon: +613 9558 8822

www.titomic.com

 

Contacts

Peter Vaughan
Telefon: +613 9558 8822

www.titomic.com