Velodyne Lidar geht Partnerschaft mit ITS America zur Weiterentwicklung intelligenter Beförderungssysteme ein

Velodyne unterstützt die Aufklärung und politische Arbeit für den Einfluss Lidars bei der Verbesserung der Sicherheit und Effizienz des Transportwesens

Download

Loading media player...

Velodyne Alpha Prime™, utilizing Velodyne’s patented surround view technology, provides a world-class combination of field-of-view, range and image quality. (Video: Velodyne Lidar, Inc.)

SAN JOSE, Kalifornien--()--Velodyne Lidar, Inc. ließ heute verlautbaren, dass es der Intelligent Transportation Society of America (ITS America) beigetreten ist und sich in der Förderung der Vorteile von autonomen Fahrzeugen und intelligenter Verkehrsinfrastruktur engagiert. Velodyne ist das erste Technologieunternehmen von Lidar, das Teil dieser einflussreichen Gruppe wird. Die Mitglieder der ITS America sind die Akteure an der Spitze, die den Fortschritt im autonomen Fahren und bei Smart City-Lösungen vorantreiben, um Leben zu retten, Mobilität zu verbessern und Nachhaltigkeit zu fördern.

Die Lidar-Sensoren von Velodyne kommen in einer Reihe von intelligenten Transportsystemen zum Einsatz, wo sie in Bereichen wie Fußgängersicherheit, Fahrzeugverkehr sowie Parkplatzverwaltung und vielem mehr Bedingungen messen und überwachen. Mit ihnen können zuverlässige, detaillierte Verkehrsdaten zu Straßenbenutzern, einschließlich Fahrzeugen, Fußgängern und Radfahrern, bei gleichzeitiger Wahrung der Anonymität erfasst werden. Die Lidar-Sensoren von Velodyne identifizieren nicht die Gesichtsmerkmale von Personen, was bei zivilen Anwendungsbereichen zunehmend wichtig ist. Lidar-Sensoren von Velodyne werden außer in Verkehrssystemen auch oft in autonomen Fahrzeugen und Fahrerunterstützungssystemen (Advanced Driver Assistance Systems, ADAS) eingesetzt.

Velodyne kann auf ein langjähriges Engagement in der Förderung des Verständnisses von Sicherheits- und Mobilitätsvorteilen von autonomen Fahrzeugen und intelligenten Infrastruktursystemen bei Verbrauchern, Geschäften, Regierungen, Einrichtungen zur öffentlichen Sicherheit und Gemeinschaften zurückblicken. Zu diesen Bemühungen gehört Velodynes Weltsicherheitsgipfel zu autonomer Technologie. Das Ereignis führte zu Kollaborationen zur Weiterentwicklung von Lösungen, die die Einführung von Autonomie und ADAS mit dem Ziel einer verbesserten Sicherheitslage auf den Straßen vorantreiben. Velodyne steht auch in Partnerschaft mit Mothers Against Drunk Driving (Mütter gegen betrunkenes Fahren, MADD) in öffentlichen Bildungseinrichtungen zur Verbesserung der Sicherheit auf Straßen.

Die Lidar-Sensoren von Velodyne werden in vielfältigen Ökosystemen von Kunden und Anwendungen verwendet, was im Programm Automated with Velodyne hervorgehoben wird. Programmpartner bieten Lösungen für Smart City, Infrastruktur, autonome Fahrzeuge und mehr. Im Rahmen dieses Programms arbeitet Velodyne mit der University of Nevada, Reno an der Intensivierung der Forschung im Bereich der Transportinfrastruktur zusammen. Das Nevada Center for Applied Research der Universität nutzt in Zusammenarbeit mit dem Nevada DOT und Nevada Governor’s Office of Economic Development (Amt für wirtschaftliche Entwicklung von Nevada) im Rahmen seiner Initiative „Intelligent Mobility“. Velodyne steht zudem in Partnerschaft mit Automobil-OEM und Unternehmen für Robotaxis und autonomen Pendelbussen und bietet so Großstädten Möglichkeiten zum sicheren und effizienten Transport. Beispielsweise hat Voyage die Technologie und die Dienste gebaut, die autonome Beförderung zu denen bringt, die sie brauchen, angefangen bei Rentnergemeinschaften.

„Lidar ist eine grundlegende Technologie, die bei der Fortentwicklung intelligenter Mobilität in Smart City-Anwendungen und in Fahrzeugen auf unseren Straßen helfen wird“, sagte Shailen Bhatt, Präsident und Geschäftsführer von ITS America. „Velodyne stellt ein starkes Engagement und großartige Kompetenz in der Aufklärung der Öffentlichkeit über Lidar und dem Potential autonomer Technologie zur bedeutenden Verbesserung des Beförderungswesens unter Beweis. Wir begrüßen ihre Beiträge, mit denen sie ITS America bei der Förderung intelligenter Beförderungssysteme helfen.“

„Velodyne Lidar und ITS America teilen ihre Ziele für die Mission zur Mobilitätsverbesserung, Verbesserung der Sicherheitslage auf den Straßen und Effizienzerhöhung in unseren Gemeinschaften“, sagte Sally Frykman, Vizepräsidentin der Kommunikationsabteilung von Velodyne Lidar. „Wir stellen uns vor, dass Unternehmen und Regierungsorganisationen Lidar-Sensoren von Velodyne dazu nutzen werden, eine neue Generation smarter Infrastruktur mit Datenerhebung und dem Einsatz autonomer Fahrzeuge den Weg zu bereiten.

Über Velodyne Lidar

Velodyne bietet intelligente und leistungsfähige Lidar-Lösungen für Autonomie und Fahrerassistenz. Velodyne mit Hauptsitz im kalifornischen San Jose ist weltweit bekannt für sein Portfolio an bahnbrechenden Lidar-Sensortechnologien. David Hall, der Gründer von Velodyne, erfand im Rahmen seiner Tätigkeit bei Velodyne Acoustics 2005 die Lidar-Systeme mit Echtzeit-Rundumsicht. Halls Erfindung revolutionierte die Wahrnehmung und Autonomie in den Bereichen Automobiltechnik, neue Mobilität, Kartierung, Robotik und Sicherheit. Die leistungsstarke Produktlinie von Velodyne umfasst eine Vielzahl von Sensorlösungen, darunter der kostengünstige Puck™, der vielseitige Ultra Puck™, der autonomiefördernde Alpha Prime™, der ADAS-optimierte VELARRAY™ sowie die bahnbrechende Software Vella™ für Fahrerassistenzsysteme.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Landis Communications Inc.
Sean Dowdall
(415) 286 7121
velodyne@landispr.com

Contacts

Landis Communications Inc.
Sean Dowdall
(415) 286 7121
velodyne@landispr.com