Thales erweitert Technologiepartner-Netzwerk, um die Cloud- und Digitaltransformations-Initiativen von Unternehmen zu beschleunigen

  • Integrationen mit führenden Technologieanbietern in den Bereichen Blockchain, Cloud Computing, DevOps, Code Signing und Internet of Things (IoT), einschließlich F5 und VMWare Tanzu
  • Partnerschaften helfen Unternehmen, Cyber-Risiken zu reduzieren und Initiativen zur digitalen Transformation zu sichern
  • Das Partner-Ökosystem von Thales umfasst nun mehr als 300 Partner und 500 Technologie-Integrationen

PARIS LA DÉFENSE--()--Unternehmen können das Cyber-Risiko reduzieren und ihre digitalen Transformationsinitiativen in neuen Märkten wie Blockchain, Cloud, DevOps, IoT und Code Signing absichern.

Durch diese erweiterten Technologieintegrationen, die inzwischen mehr als 500 IT-Produkte und -Dienstleistungen umfassen, ermöglicht der Anbieter weiteren Unternehmen, seine Datenverschlüsselungs-, Hardware-Sicherheitsmodule, Schlüsselverwaltungs- und Zugangsverwaltungstechnologien in ihre bestehende IT-Infrastruktur und Cloud-Dienste zu integrieren. Das Ziel ist es, Anwendungen, Daten und Identitäten zu schützen. Dadurch werden Unternehmen in die Lage versetzt, zentralisierte Datenschutz- und Zugriffsmanagementkontrollen für die gesamte Kundenreise zu implementieren.

„Die Nutzung der Cloud und die digitale Transformation sind heute die Eckpfeiler eines jeden modernen Unternehmens“, sagt Sebastien Cano, Senior Vice President für Cloud Protection and Licensing bei Thales. „Entscheidend ist jedoch, dass sich diejenigen der Sache annehmen, die wirklich führend sind, indem sie von Anfang an Security by Design in ihre Prozesse integrieren. Durch die Integration unserer Datenschutzlösungen und -dienstleistungen mit Hunderten von Technologiepartnern können wir sicherstellen, dass Kunden und ihre sensiblen Daten während des gesamten Transformationsprozesses geschützt sind und in ihren Märkten an der Spitze bleiben.“

Schutz der Blockchain

Thales arbeitet mit führenden Unternehmen zusammen, welche die Einführung der Blockchain-Technologie vorantreiben, indem sie ihre Luna Network Hardware Security Modules (HSM) als „Root of Trust“ zur Sicherung blockchainbasierter Transaktionen integrieren. Kürzlich integrierte Thales sein Luna Network HSM in die CLS Group – einen dedizierten Kryptoprozessor, der speziell für den Schutz des Lebenszyklus von Kryptoschlüsseln entwickelt wurde – und in Hyperledger – eine von der Linux Foundation gehostete Open-Source-Kollaboration, die geschaffen wurde, um branchenübergreifende Blockchain-Technologien voranzubringen.

Secure Cloud Transformation

Heutzutage nutzen Unternehmen im Durchschnitt 29 Cloud-Dienste für ihre Zusammenarbeit, Datenverarbeitung, Kundenbeziehungsmanagement und Speicheranforderungen. Thales unterstützt Unternehmen beim sicheren Umstieg auf die Cloud mit Cloud Key Management- und Access Management-Lösungen, die sich in die am weitesten verbreiteten Cloud-Plattformen und -Dienste wie AWS, Azure, Box, Office365 und Slack integrieren lassen.

Mit SafeNet Trusted Access von Thales können Unternehmen im Rahmen ihrer Cloud-Initiativen ihre IT und ihr Identitäts- und Zugriffsmanagement (IAM) modernisieren. Beispielsweise ermöglichen Integrationen mit IGA-Anbietern wie SailPoint eine sichere Identitätsverwaltung und sichere Identitätsmanagement-Workflows; Sicherheit für privilegierte Benutzer wird durch die Sicherung von PAM-Lösungen wie BeyondTrust am Zugangspunkt erreicht; und die kontinuierliche Authentifizierung und Zugangskontrolle wird durch die Arbeit mit der CASB-Lösung von CipherCloud ermöglicht.

Absicherung von Hybrid IT-Umgebungen

Während Unternehmen zügig Cloud-Dienste einführen und ihre Infrastruktur in die Cloud verlagern, behält die Mehrheit hybride IT-Umgebungen bei. Eine der größten Herausforderungen dabei ist die Überbrückung zwischen modernen und Cloud-IAM-Schemata. Zu diesem Zweck ermöglicht die Integration von SafeNet Trusted Access mit F5 BIG IP Unternehmen die Implementierung intelligenter SSO für Cloud-Dienste bei gleichzeitiger Sicherung von Legacy-Anwendungen vor Ort.

„Daten und Anwendungen werden schnell zum Lebenselixier eines jeden Unternehmens, unabhängig von der Branche“, sagt John Morgan, VP & GM Security bei F5. „Damit ein Kunde die Vorteile dieser digitalen Transformation wirklich nutzen kann, müssen Anwendungen und die ihnen zugrunde liegenden Daten sicher sein. Mit dem Beitritt zum Partner-Ökosystem von Thales setzen wir unsere lange Geschichte der Zusammenarbeit fort, um Kunden dabei zu unterstützen, durch sichere digitale Transformation positive Geschäftsergebnisse zu erzielen.“

Für Vertrauen bei DevOps sorgen

Digitale Zertifikate spielen in den Arbeitsabläufen von DevOps eine integrale Rolle und sichern die Authentifizierung über Benutzer, Geräte und Anwendungen hinweg. Die sicheren Identitäten und Zertifikate schaffen Vertrauen innerhalb der Unternehmensinfrastruktur, Pipeline, Code und Container. Thales hat seine DevOps-Technologiepartner um Red Hat, HashiCorp, Kubernetes, VMWare Tanzu, Docker und Google für sichere DevOps erweitert, damit die Kunden die Vorteile der Automatisierung, Skalierung und Cloud-Nativen Anwendungen und der digitalen Transformation nutzen können.

Absicherung der Identitäten und Daten im IoT

Um die Milliarden von Identitäten zu sichern, zu verwalten und zu authentifizieren, die mit dem Internet der Dinge (IoT) geschaffen werden, hat Thales vor kurzem die Integrationen für seine HSMs, Datenverschlüsselungs- und Schlüsselmanagementlösungen mit führenden Anbietern von IoT-Sicherheitslösungen wie Cisco, Microsoft, DigiCert, Sectigo, GlobalSign, KeyFactor und Venafi erweitert, um Organisationen bei der Sicherung der Milliarden von Identitäten, die in den nächsten Jahren geschaffen werden, zu unterstützen.

Code Signing wird zu einer wesentlichen Dienstleistung für Unternehmen
Code Signing hat sich für praktisch jede Organisation, die Code an Kunden und Partner vertreibt, zu einem wesentlichen Bestandteil der Geschäftstätigkeit entwickelt. Durch Code Signing wird überprüft, wer der Herausgeber eines bestimmten Code-Satzes ist. Zusätzlich wird bestätigt, dass er seit seiner Unterzeichnung nicht verändert wurde. Zertifikate, die zusammen mit signierter Software geliefert werden, sind eine wichtige Möglichkeit für Benutzer, vor der Installation festzustellen, ob die Software von einer legitimen Quelle stammt. Heutzutage verlangen viele Software-Marktplätze, einschließlich mobiler App-Stores, dass der Code bestimmten Anforderungen an die digitale Signatur entspricht.

Eine dieser Anforderungen besteht darin, dass die Antragsteller ihren privaten Schlüssel mit einer nach FIPS 140-2 Level 2 zertifizierten Hardwarelösung erzeugen und speichern müssen. Dabei kann es sich um ein Hardware-Sicherheitsmodul (HSM) handeln, das die Identität schützt, unabhängig davon, ob es sich um den Server, den Virtualisierungsserver oder den Benutzer handelt. Die HSMs von Thales gehen bei der Sicherheit noch einen Schritt weiter, indem sie das Signaturmaterial in einem Hardware-Gerät speichern und so die Authentizität und Integrität einer Codedatei gewährleisten. Zu den Code Signing-Partnern von Thales gehören Adobe, DigiCert, Garantir GlobalSign, Keyfactor, Microsoft und Venafi.

Über Thales

Thales (Euronext Paris: HO) ist ein globaler Technologieführer, der die Welt von morgen gestaltet. Der Konzern bietet Lösungen, Dienstleistungen und Produkte für Kunden in den Bereichen Luftfahrt, Raumfahrt, Transport, digitale Identität und Sicherheit sowie Verteidigung. Mit 83.000 Mitarbeitern in 68 Ländern erzielte Thales 2019 einen Umsatz von 19 Milliarden Euro (auf Pro-Forma-Basis einschließlich Gemalto in 12 Monaten).

Thales investiert vor allem in digitale Innovationen – Konnektivität, Big Data, künstliche Intelligenz und Cybersicherheit – Technologien, die Unternehmen, Organisationen und Regierungen in ihren entscheidenden Momenten unterstützen.

BESUCHEN SIE BITTE:

Thales Group
Market page
Download HD photos

Contacts

PRESSEKONTAKT
Thales, Media Relations
Constance Arnoux
+33 (0)6 44 12 16 35
constance.arnoux@thalesgroup.com

Contacts

PRESSEKONTAKT
Thales, Media Relations
Constance Arnoux
+33 (0)6 44 12 16 35
constance.arnoux@thalesgroup.com