Infosys schließt sich „The Climate Pledge“ an, einer von Amazon und Global Optimism mitbegründeten Verpflichtung, das Pariser Abkommen 10 Jahre früher zu erfüllen

Infosys verpflichtet sich, netto kohlenstofffrei zu werden, und wird seinen Betrieb noch weit vor 2040 mit 100 % erneuerbarer Energie versorgen, in dem Bemühen, den Planeten zu schützen

SEATTLE--()--Heute gaben Amazon (NASDAQ: AMZN) und Global Optimism bekannt, dass der zweite große Unterzeichner von The Climate Pledge – Infosys – eine Verpflichtung eingegangen ist, das Pariser Abkommen 10 Jahre früher zu erfüllen. The Climate Pledge fordert die neuen Unterzeichner auf, bis 2040 in ihren Unternehmen netto kohlenstofffrei zu sein – ein Jahrzehnt vor dem im Pariser Abkommen für 2050 gesetzten Ziel.

Infosys und andere Unternehmen, die The Climate Pledge unterzeichnen, stimmen Folgendem zu:

  • Treibhausgasemissionen regelmäßig zu messen und darüber zu berichten;
  • Dekarbonisierungsstrategien im Einklang mit dem Pariser Abkommen durch echte geschäftliche Veränderungen und Innovationen umzusetzen, einschließlich Effizienzsteigerungen, erneuerbarer Energien, Materialreduzierungen und anderer Strategien zur Beseitigung von Kohlenstoffemissionen;
  • Neutralisierung aller verbleibenden Emissionen durch zusätzliche, quantifizierbare, reale, dauerhafte und sozial nützliche Ausgleichsmaßnahmen, um bis 2040 einen jährlichen Netto-Kohlenstoffausstoß von Null zu erreichen.

„Infosys zeigt mutige Führungsstärke, indem es The Climate Pledge unterzeichnet und sich verpflichtet, die Ziele des Pariser Abkommens zehn Jahre früher zu erreichen“, sagte Jeff Bezos, Gründer und CEO von Amazon. „Wenn bedeutende Unternehmen wie Infosys The Climate Pledge beitreten, senden sie ein wichtiges Signal an den Markt, dass es an der Zeit ist, in kohlenstoffarme Produkte und Dienstleistungen zu investieren.“

„Bei Infosys haben wir den Klimawandel schon früh als ernsthafte Bedrohung für unseren Planeten erkannt und unsere Verantwortung als unternehmerische Institution erkannt, dessen Auswirkungen mit konkreten Schritten abzuschwächen“, sagte Salil Parekh, CEO und Geschäftsführer von Infosys. „Wir glauben, dass die Art und Weise, wie globale Organisationen auf diese Krise reagierten, eine große Rolle dabei spielt, zu bestimmen, wie der Rest der Welt sich dieser Angelegenheit widmet. Infolgedessen haben wir uns bereits vor über einem Jahrzehnt zum Klimaschutz verpflichtet, und seither sind die Auswirkungen auf Klima und Umwelt wichtige Überlegungen bei den Entscheidungen, die wir als Organisation treffen. Wir freuen uns, mit Amazon und Global Optimism in der „The Climate Pledge“-Initiative zusammenzuarbeiten mit dem gemeinsamen Ziel, auf eine kohlenstoffarme Zukunft hinzuarbeiten.“

„Das Pariser Abkommen legte einen für alle Länder und alle Menschen einheitlichen Fahrplan zur Bewältigung der Klimakrise in Form von Maßnahmen fest. Der IPCC hat uns darüber informiert, dass wir den Planeten nicht über 1,5 Grad Celsius hinaus erwärmen dürfen,“ sagte Christiana Figueres, die ehemalige UN-Chefin für Klimawandel und Gründungspartnerin von Global Optimism. „Mit der Verpflichtung, bis 2040 eine Netto-Null-Emissionsrate zu erreichen, gibt Infosys nicht nur ein Bekenntnis zur Zukunft ab, sondern verpflichtet sich zu bedeutenden Maßnahmen und Investitionen, die Arbeitsplätze schaffen, Innovation vorantreiben, die natürliche Umwelt regenerieren und den Verbrauchern helfen werden, schon jetzt besser einzukaufen. So sieht Führung bei der Neuausrichtung der Weltwirtschaft aus.“

Infosys ist bereit, klimaneutral zu werden

Infosys ging 2011, lange vor dem Pariser Abkommen, eine freiwillige Verpflichtung ein, kohlenstoffneutral zu werden, und ist auf dem besten Weg, dies weit vor 2040 zu erreichen. Infosys ist der erste Unterzeichner von RE100 aus Indien und hat sich verpflichtet, seinen Strombedarf vollständig auf erneuerbare Energien umzustellen. Infosys hat bereits in 60 MW firmeneigene Photovoltaik-Kapazität investiert, und fast 45 % des Stroms stammen aus erneuerbaren Quellen. Infosys setzt sich für den Übergang zu 100 % erneuerbarer Energie ein.

Infosys war eines der ersten paar Unternehmen, die einen internen Preis für Kohlenstoff festgelegt haben. Das Unternehmen verfügt außerdem über ein sehr erfolgreiches Energieeffizienzprogramm, das dem Unternehmen geholfen hat, seinen Pro-Kopf-Stromverbrauch seit 2008 um 55 % zu senken. Als Teil seines Weges zur Klimaneutralität hat Infosys beträchtliche Investitionen in ein Portfolio von gemeinschaftsbasierten Emissionsreduktionsprojekten getätigt, um sein Ziel einer Netto-Null-Kohlenstoffemission zu erreichen. Diese Projekte befassen sich nicht nur mit dem Klimawandel, sondern kommen heute mehr als 100.000 Familien zugute und tragen zur sozioökonomischen Entwicklung des ländlichen Indiens bei.

Durch den Beitritt zum Klimaprogramm und die Zusage, die Dekarbonisierung in einem kürzeren Zeithorizont durchzuführen, wird Infosys eine entscheidende Rolle bei der Förderung von Investitionen in die Entwicklung kohlenstoffarmer Produkte und Dienstleistungen spielen. Dies wird erforderlich sein, um Unternehmen bei der Einhaltung des Klimaprogramms zu unterstützen. Amazon kündigte zuvor einen Auftrag über 100.000 elektrische Lieferfahrzeuge von Rivian an, der größte Auftrag aller Zeiten für Elektrofahrzeuge, wobei die Lieferfahrzeuge ab 2021 Pakete an die Kunden ausliefern werden. Amazon plant, 10.000 der neuen Elektrofahrzeuge bereits 2022 und alle 100.000 Fahrzeuge bis 2030 auf die Straße zu bringen – und damit bis 2030 Millionen Tonnen Kohlendioxid pro Jahr einzusparen. Amazon plant, im Laufe des Jahres 2020 viele weitere Unterzeichner bekannt zu geben.

Über Infosys

Infosys ist ein weltweit führendes Unternehmen für digitale Dienstleistungen und Beratungsdienste der nächsten Generation. Wir ermöglichen Kunden in 46 Ländern, ihre digitale Transformation zu meistern. Mit fast vier Jahrzehnten Erfahrung im Management der Systeme und Abläufe globaler Unternehmen führen wir unsere Kunden kompetent durch ihre digitale Reise. Wir tun dies, indem wir das Unternehmen mit einem KI-gestützten Kern ausstatten, der bei der Priorisierung der Durchführung von Veränderungen hilft. Wir unterstützen das Unternehmen außerdem mit einer agilen digitalen Skalierung, die ein beispielloses Maß an Leistung und Kundenzufriedenheit ermöglicht. Unsere ständig aktualisierte Lern-Agenda treibt ihre kontinuierliche Verbesserung an, indem wir digitale Fähigkeiten, Fachwissen und Ideen in unserem Innovations-Ökosystem aufbauen und übertragen.

Über Global Optimism

Global Optimism existiert, um transformatorische, branchenweite Veränderungen herbeizuführen. Das Erreichen einer emissionsfreien Zukunft ist keine weit in der Ferne liegende Herausforderung. Es ist eine, die wir jetzt in Angriff nehmen müssen. Jede wissenschaftliche Bewertung zeigt, dass wir unsere Emissionen zwischen 2020 und 2030 halbieren müssen, um das Ziel einer Netto-Null-Emission bis 2050 zu erreichen und die globale Erwärmung unter 1,5 °C zu halten. Die Bewältigung der Klimakrise ist nur möglich, wenn alle überall ihren Beitrag leisten. Wir arbeiten mit gleichgesinnten Kollektiven aus allen Branchen zusammen, die bereit sind, in die erforderlichen Entscheidungen zu investieren, um sich auf diese herausfordernde – und lebensbejahende – Reise zu begeben. Weitere Informationen finden Sie unter https://globaloptimism.com/.

Über Amazon

Amazon orientiert sich an vier Grundsätzen: Orientierung am Kunden statt an der Konkurrenz, Leidenschaft für Neuerungen, Einsatz für betriebliche Optimierung sowie langfristiges Denken. Kundenrezensionen, 1-Klick-Einkäufe, persönliche Empfehlungen, Prime, Versand durch Amazon, AWS, Kindle Direct Publishing, Kindle, Fire-Tablets, Fire TV, Amazon Echo und Alexa sind nur einige der von Amazon angebotenen Produkte und Dienstleistungen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.com/about.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Amazon.com, Inc.
Medien-Hotline
Amazon-pr@amazon.com
www.amazon.com/pr

Contacts

Amazon.com, Inc.
Medien-Hotline
Amazon-pr@amazon.com
www.amazon.com/pr