Netto Marken-Discount automatisiert Logistikzentrum mit Cimcorp

Der deutsche Lebensmitteleinzelhändler Netto Marken-Discount, mit dem größten Lebensmittelsortiment im Discountsegment, automatisiert seine Frischelogistik: Unterstützt wird Netto dabei von der Firma Cimcorp und ist damit der erste deutsche Händler, der dieses System nutzt.

ULVILA, Finnland--()--Bei der Automatisierung seines Lagers für den Standort Thiendorf setzt Netto Marken-Discount auf die Zusammenarbeit mit Cimcorp, Hersteller für schlüsselfertige, automatisierte Logistiksysteme. Netto plant vergleichbare Anlagen umzusetzen. Thiendorf ist das erste gemeinsam realisierte Projekt mit der Firma Cimcorp.

Netto investiert kontinuierlich in die Modernisierung seines deutschlandweiten Logistiknetzwerkes. Die Artikel für 4.270 Netto-Filialen werden in den aktuell 20 Logistikzentren täglich deutschlandweit gelagert, kommissioniert und ausgeliefert. Den Fokus legt Netto dabei auf frische Lebensmittel.

Verlässliche Automatisierung sichert Frische

„Frisches Obst und Gemüse, vom Produzenten in die Filialen zu bringen, ist ein Wettlauf gegen die Zeit. Oftmals vergehen nur Stunden zwischen der Anlieferung in unseren Logistikzentren und der Zustellung in unseren Märkten. Mit Cimcorp haben wir einen Dienstleister gefunden, der uns eine Lösung für eine vollautomatische Kommissionierung von ergonomisch gepackten Obst und Gemüse-Paletten liefert, welche die Anforderungen unserer Filialen erfüllen – schnell, verlässlich und kosteneffizient“, sagt Christina Stylianou, Leiterin der Unternehmenskommunikation bei Netto Marken-Discount.

Bei erfolgreicher Inbetriebnahme plant das Handelsunternehmen die Realisierung weiterer automatisierter Logistiksysteme an den Lagerstandorten. Cimcorp hat bereits im europäischen Ausland automatische Anlagen im Obst- und Gemüsebereich erfolgreich im Einsatz.

Kai Tuomisaari, Vice President of Sales (stellvertretender Vertriebsleiter) bei Cimcorp, sagte: “Das ist unser erstes Projekt in Deutschland. Wir sind stolz, in diesen umkämpften Markt einzutreten und die Frischelogistik eines Netto-Lagerstandorts im Bereich Obst und Gemüse zu automatisieren. Wir wollen alle Erwartungen übertreffen und damit das in uns gesetzte Vertrauen rechtfertigen.”

Konsumentenansprüche stellen die Lebensmittellogistik vor Herausforderungen

Qualität und Frische sind für Verbraucher zwei wichtige Kriterien beim Lebensmitteleinkauf. Mit einem Sortiment von 5.000 Artikeln mit Schwerpunkt auf frischen Lebensmitteln, sind Schnelligkeit und Genauigkeit der Kommissionierung entscheidend für die Produktqualität. Demzufolge muss eine derartige Anlage folgende Erwartungen erfüllen: Einfaches Handling, kurze Durchlaufszeiten, Funktionssicherheit.

Netto arbeitet ständig an der Logistikoptimierung und setzt damit unter anderem seine Nachhaltigkeitsstrategie, welche die Reduzierung der CO2-Emissionen durch optimal gepackte Ladungsträger und - daraus resultierend - eine Reduzierung von LKW-Touren, umfasst, fort.

Contacts

Maarit Leppäaho
Cimcorp
Tel +358 10 2772 000
maarit.leppaaho@cimcorp.com

Contacts

Maarit Leppäaho
Cimcorp
Tel +358 10 2772 000
maarit.leppaaho@cimcorp.com