ACHTUNG - KORREKTUR : VELO3D wirbt 28 Mio. USD in Serie D Finanzierungsrunde ein, um den Weg für Produkterweiterungen zu ebnen

Das Produktportfolio wird erweitert, um mehr Maschinenoptionen und kompatible Legierungen für den 3D-Druck erfolgskritischer Metallteile für industrielle Anwendungen zu liefern

CAMPBELL, Kalifornien--()--Wie der Innovator im Bereich der digitalen Fertigung, VELO3D, heute bekannt gab, hat sich das Unternehmen 28 Millionen US-Dollar in einer Serie D Finanzierungsrunde gesichert. Neben den bestehenden Investoren Bessemer Venture Partners, Playground und Khosla Ventures haben sich Piva und TNSC als neue Investoren an der Runde beteiligt. Damit beträgt die Gesamtfinanzierung für VELO3D jetzt 138 Millionen US-Dollar.

„Mit der integrierten VELO3D-Lösung der Flow™ Pre-Print-Software, dem Sapphire™ Drucker und der Assure™ Qualitätsmanagement-Software können Unternehmen die Einschränkungen traditioneller Metall-Additiv-Fertigungsverfahren überwinden“, erklärte Benny Buller, Gründer und CEO von VELO3D. „Kunden in Branchen wie Luft- und Raumfahrt, Öl und Gas sowie Energieerzeugung sind jetzt in der Lage, in erfolgskritischen Anwendungen eine Teilequalität und ein Leistungsniveau zu erreichen, die bislang mit dem 3D-Metalldruck nicht realisierbar waren.“

Mit dem neuen Kapital plant VELO3D eine Erweiterung seines Produktportfolios um zusätzliche Maschinenoptionen, kompatible Legierungen sowie optimierte Software- und Hardwarefunktionen. Das Unternehmen erwartet, mit der Kapitalspritze bis Mitte 2022 eine nachhaltige Rentabilität zu erreichen.

Dank der Unterstützung von PETRONAS, einem der weltweit größten Energieunternehmen mit Sitz in Malaysia, verfügt Piva, der größte Investor in der neuen Runde, über eine starke Position in Industriemärkten.

„VELO3D revolutioniert unser derzeitiges Konzept der fortschrittlichen Fertigung“, sagte Ricardo Angel, CEO und Managing Partner von Piva. „Wir waren beeindruckt von Benny, dem Team und ihrer bahnbrechenden Technologie, die erheblichen Einfluss auf eine bisher unerreichbare, effiziente Konstruktion und Fertigung komplexerer Komponenten haben wird. Schon jetzt sorgt diese Technologie in der Luft- und Raumfahrtfahrt für klare, kommerzielle Impulse. VELO3D wird eine neue Welle robusterer Lösungen zur arbeitsteiligen Fertigung für seine wichtigsten Komponenten auslösen, die die Welt benötigt, um lokale Produktverfügbarkeit und Termintreue zu gewährleisten und gleichzeitig potenzielle weltweite Beeinträchtigungen in der Zukunft zu minimieren.“

Das 2015 gegründete VELO3D arbeitete in den ersten 4 Jahren im Stealth-Modus, bis es 2019 die Verfügbarkeit des Sapphire Druckers bekannt gab. Im ersten Jahr der Vermarktung erzielte VELO3D einen Umsatz von fast 30 Millionen US-Dollar und gewann sieben neue Kunden, von denen viele seitdem Folgebestellungen aufgegeben haben. VELO3D verfügt jetzt über einen internationalen Kundenstamm, unter anderem in Japan, Korea und Australien.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

VELO3D: Lynn Manning team@parkergroup.com

Contacts

VELO3D: Lynn Manning team@parkergroup.com