Henley & Partners: Strategische Investoren streben langfristige Vermögenssicherung durch europäische Programme zur immobiliengebundenen Investitionsmigration an

LONDON--()--Durch die COVID-19-Pandemie ausgelöste, beispiellose und höchst volatile globale Bedingungen veranlassen vermögende Privatpersonen dazu, das Konzept des sicheren Anlagewerts auf den Prüfstand zu stellen und zu überlegen, wie sie ihre Familien und ihr Vermögen optimal vor künftigen Krisen schützen können.

Das verheerende Virus breitet sich mit enormer Geschwindigkeit in allen Ländern aus – von aufstrebenden Entwicklungsländern bis hin zu Weltmächten bleibt keine Nation verschont. Angesichts der prognostizierten erheblichen Instabilität bereiten sich vorausschauende Investoren bereits jetzt auf die Zeit nach der Pandemie vor und bewerten ihre Vermögensportfolios neu, indem sie sich für eine Diversifizierung über Programme zur immobiliengebundenen Investitionsmigration entscheiden.

Laut der führenden internationalen Beratungsfirma Henley & Partners zeigte die Zahl der Anträge für Portugals populäres Golden Residence Permit Program vor der Bekanntgabe der COVID-19-Pandemie durch die WHO einen deutlichen Aufwärtstrend. Im ersten Quartal 2020 stieg das Interesse an dem Programm um 25 %, wobei die Zahl der tatsächlich eingereichten Anträge im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr 2019 um fast 50 % zunahm. Nach den kürzlich veröffentlichten Daten der portugiesischen Regierung haben 95 % der Antragsteller des „Golden Residence Permit Program“ ihre Mittel in Immobilien und damit in den letzten acht Jahren rund 5 Milliarden Euro in die Wirtschaft des Landes investiert.

Laut Dr. Juerg Steffen, CEO von Henley & Partners, ermöglicht der Erwerb eines alternativen Wohnsitzes oder einer alternativen Staatsbürgerschaft wohlhabenden Personen die Diversifizierung ihrer Portfolios durch eine stabile Investitionslösung und trägt gleichzeitig erheblich zum wirtschaftlichen Wohlergehen der Länder bei, die solche Programme anbieten. „Investitionsmigration ist eine Win-Win-Lösung für globale Investoren und souveräne Staaten gleichermaßen. Hochvermögende Privatpersonen bevorzugen europäische immobiliengebundene Programme, da diese eine einzigartige hybride Investitionsoption beinhalten, die Mehrfacherträge aus Immobilien mit all ihren traditionellen Vorteilen sowie einen alternativen Wohnsitz und/oder eine alternative Staatsbürgerschaft umfassen und bei Bedarf die Möglichkeit zum Umzug bieten.“

In dem kürzlich veröffentlichten Henley Passport Index Q2 Update prognostiziert der Gründer von FutureMap, Dr. Parag Khanna, dass die Pandemie viele Menschen dazu veranlassen wird, ihre globalen Mobilitätsoptionen zu überdenken. „Die kombinierte Wirkung der COVID-19-Pandemie auf die öffentliche Gesundheit, die Weltwirtschaft und das Sozialverhalten könnte tiefere Verschiebungen in unserer menschlichen Geografie und damit unserer Verbreitung auf der ganzen Welt bedeuten. Wenn die Pandemie überstanden ist, werden die Menschen versuchen, von schlecht regierten und schlecht vorbereiteten Orten in proaktivere Länder mit größerer Widerstandsfähigkeit und besserer medizinischer Versorgung auszuwandern.“

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Medien
Paddy Blewer
Group PR Director
paddy.blewer@henleyglobal.com
Mobil: +44 774 190 9957

Contacts

Medien
Paddy Blewer
Group PR Director
paddy.blewer@henleyglobal.com
Mobil: +44 774 190 9957