Norwegische Regierung stärkt landesweite COVID-19-Vorbereitung mit Everbridge

Mit dem Einsatz von Everbridge in allen drei Mobilfunknetzen erreicht die norwegische Gesundheitsdirektion die gesamte mobil vernetzte Bevölkerung Norwegens

(Photo: Business Wire)

OSLO, Norwegen--()--Everbridge, Inc. (NASDAQ: EVBG), weltweit führender Anbieter im Bereich Critical Event Management (CEM), gab heute bekannt, dass seine marktführende Lösung Public Warning nun über standortbezogene mobile Messaging-Dienste Nutzer in allen drei Mobilfunknetzen in Norwegen erreicht. In nur neun Tagen wurde die Lösung Public Warning von Everbridge in das dritte der drei norwegischen Mobilfunknetze eingebunden und maßgeblich zur landesweiten Kommunikation rund um COVID-19 eingesetzt. In der vergangenen Woche hatte das norwegische Gesundheitsdirektorat die Rekordzahl von 5,4 Millionen Nachrichten an alle Mobiltelefone Norwegens im Zusammenhang mit COVID-19 geschickt. Zudem versandte das Gesundheitsdirektorat eine Nachricht in Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Polnisch und Russisch an alle im Land befindlichen nicht-norwegischen Telefone mit wichtigen Hinweisen für ausländische Staatsangehörige. Everbridge Public Warning erkennt automatisch die Nationalität einer Person über das Mobilgerät, ohne dass dazu personenbezogene Daten (PII) erforderlich sind, und versendet daraufhin Nachrichten in der entsprechenden Sprache, um die Effektivität der Kommunikation mit Besuchern und internationalen Reisenden zu verbessern.

Norwegen verschickt über seine Gesundheitsdirektion vor, während und nach einem Notfall wichtige Nachrichten an Mobiltelefone und ist damit das bislang letzte Land, das Everbridge landesweit einsetzt. Mit Everbridge ist das Gesundheitsdirektorat in der Lage, die über fünf Millionen norwegischen Einwohner und die noch größere Zahl von rund acht Millionen Besuchern jährlich zu erreichen.

Die Warnung von Bevölkerungen ist insbesondere vor dem Hintergrund des aktuellen COVID-19-Ausbruchs wichtiger als jemals zuvor. Die Inanspruchnahme der Vorteile einer einzigen, umfassenden Plattform versetzt Everbridge in die Lage, zum Schutz der am stärksten gefährdeten Bevölkerungsgruppen beizutragen, indem Register für besondere Bedürfnisse erstellt werden, die im Einklang mit standortbasierter gezielter Benachrichtigung funktionieren. Damit ist es möglich, Ersthelfer, Gesundheitsdienstleister und freiwillige Helfer zu mobilisieren oder die „Uhr zurückzudrehen“ und mit Menschen zu kommunizieren, die womöglich durch ein mit dem Coronavirus infiziertes Gebiet gereist sind - im In- oder Ausland -, während der Schutz personenbezogener Daten streng gewahrt bleibt.

„Das Mobiltelefon ist das beste Mittel, um die Bevölkerung zu erreichen und sie über Verhaltensregeln bei besonderen Vorfällen zu informieren. Die Tatsache, dass nun alle Mobilfunknetze in Norwegen mit Everbridge Public Warning verbunden sind, ist ein bedeutender Fortschritt und ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der norwegischen Krisenvorsorge gegen das Coronavirus und andere Bedrohungen der öffentlichen Sicherheit“, sagte Javier Colado, Head of International bei Everbridge.

Die Städte Oslo und Bergen nutzen Everbridge zudem, um aktuelle COVID-19-Informationen an alle Telefone innerhalb einer Stadt mit Mitteilungen im Hinblick auf Stadtgrenzen, Häfen und Flughäfen zu versenden. Kommunen im gesamten Land stellen über das Everbridge-System die neuesten Aktualisierungen, allgemeine Informationen und einen Aufruf an Freiwillige bereit.

Everbridge bietet das größte und einzige hybride öffentliche Warnsystem, das Cell Broadcast mit adressen-, gruppen- und standortbasierten Multi-Channel-Technologien verbindet. Die Plattform Everbridge Public Warning versetzt Länder in die Lage, sich gegen das Coronavirus zu schützen, aktualisierte Meldungen zu Virus-Hotspots und empfohlenen Methoden im Rahmen der Pandemie mitzuteilen, Ersthelfereinsätze und Ressourcen des Gesundheitswesens zu koordinieren, Zweiwegkommunikation mit gefährdeten Bevölkerungsgruppen einzurichten und Störungen im Verkehrs- und Bildungswesen und in anderen kritischen Dienstleistungen zu bewältigen.

Everbridge nutzt seine CEM-Plattform bereits zur Bereitstellung der weltweit meistgenutzten Lösung zur Warnung der Bevölkerung, die über 550 Millionen Menschen erreicht und in mehr als 3.700 aktiven Einsätzen auf Gemeinde-, Stadt-, Bundesstaats- und Provinzebene in dreizehn Ländern genutzt wird, darunter den USA, Kanada und Indien. Die COVID-19-Pandemie bietet in Verbindung mit dem jüngst ausgegebenen Mandat, nach dem die EU-Mitgliedstaaten bis Juni 2022 über ein bevölkerungsweit einsetzbares Warnsystem verfügen müssen, einen bedeutenden Ansporn für die Einführung eines Warnsystems für ganze Länder.

Everbridge meldete kürzlich die Übernahme von one2many, einem führenden Anbieter von Cell-Broadcast-Lösungen. Durch diesen Zusammenschluss entsteht das einzige hybride öffentliche Warnsystem, das die Geschwindigkeit und den Netzwerkdurchsatz der Cell-Broadcast-Technologie und die Reichweite, die Analyse von Bevölkerungsbewegungen, die Mehrsprachigkeit und die Zweifachkommunikation von standortbasierten SMS nutzt. Als weltweit führender Anbieter von landesweiten Implementierungen unterstützt Everbridge zudem Island, die Niederlande und Schweden. Neben Europa unterstützt das Unternehmen überdies Länder im Nahen Osten, im asiatisch-pazifischen Raum und in Lateinamerika, darunter Neugeschäfte in Australien, Peru, Neuseeland und Singapur.

Über Everbridge

Everbridge, Inc. (NASDAQ: EVBG) ist ein globaler Anbieter von Unternehmens-Softwareanwendungen, mit denen Organisationen ihre Maßnahmen zur Reaktion auf kritische Ereignisse automatisieren und beschleunigen können. Dadurch gewährleisten sie die Sicherheit von Personen und die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs in Krisensituationen. Wenn die öffentliche Sicherheit beispielsweise durch Schießereien, Terroranschläge oder Unwetter bedroht ist bzw. kritische Unternehmensabläufe durch IT-Ausfälle, Cyber-Attacken, Produktrückrufe oder Unterbrechungen der Lieferkette gestört werden, verlassen sich über 5.000 Kunden weltweit darauf, dass die Critical Event Management Platform von Everbridge schnell und zuverlässig Bedrohungsdaten sammelt und auswertet, gefährdete Personen und einsatzbereite Helfer lokalisiert, die sichere Ausführung vordefinierter Kommunikationsprozesse über mehr als 100 verschiedene Kommunikationskanäle automatisiert und den Fortschritt bei der Umsetzung von Reaktionsplänen überwacht. Im Jahr 2019 sendete die Plattform von Everbridge mehr als 3,5 Milliarden Meldungen und kann jetzt über 550 Millionen Menschen in mehr als 200 Ländern und Territorien erreichen, einschließlich der mobilen, landesweiten Bevölkerung in Australien, Griechenland, Island, den Niederlanden, Peru, Singapur, Schweden und einigen der größten Bundesstaaten Indiens. Zu den Anwendungen für kritische Kommunikations- und Unternehmenssicherheit von Everbridge zählen Mass Notification, Incident Management, Safety Connection™, IT Alerting, Visual Command Center®, Public Warning, Crisis Management, Community Engagement™ und Secure Messaging. Everbridge betreut 8 der 10 größten Städte in den USA, 9 der 10 größten Investmentbanken in den USA, 47 der 50 größten nordamerikanischen Flughäfen, 9 der 10 weltweit größten Beratungsfirmen, 7 der 10 weltweit größten Autohersteller, alle 4 weltweit führenden Wirtschaftsprüfungsunternehmen, 9 der 10 größten Gesundheitsdienstleister in den USA und 6 der 10 größten Technologieunternehmen in der Welt. Everbridge ist in Boston und Los Angeles ansässig und betreibt weitere Geschäftsstellen in Lansing, San Francisco, Abu Dhabi, Beijing, Bangalore, Kalkutta, London, München, New York, Oslo, Singapur, Stockholm und Tilburg. Weitere Informationen finden Sie unter www.everbridge.com oder in unserem Blog. Folgen Sie uns auf LinkedIn, Twitter und Facebook.

Hinweise auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der „Safe-Harbor“-Bestimmungen des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995, darunter insbesondere Aussagen bezüglich der erwarteten Chancen und Trends für das Wachstum in unseren kritischen Kommunikations- und Unternehmenssicherheitsanwendungen und in unserem Gesamtgeschäft, unserer Marktchancen, unserer Erwartungen im Hinblick auf den Umsatz unserer Produkte, unseres Ziels, die Führungsposition in unserem Markt aufrechtzuerhalten und die Märkte zu erweitern, in denen wir um Kunden konkurrieren, sowie bezüglich der erwarteten Auswirkungen auf unsere Finanzergebnisse. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten für den Zeitpunkt dieser Pressemitteilung und basieren auf aktuellen Erwartungen, Schätzungen, Prognosen und Projektionen sowie auf den derzeitigen Einschätzungen und Annahmen der Geschäftsleitung. Begriffe wie „erwarten“, „voraussichtlich“, „sollten“, „überzeugt sein“, „anstreben“, „projektieren“, „Ziele“, „schätzen“, „potenziell“, „Prognosen“, „können“, „werden“, „könnten“, „beabsichtigen“ sowie Variationen dieser Begriffe oder ihre Verneinungen sowie Synonyme sollen derartige zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten, von denen viele Faktoren oder Umstände beinhalten, die außerhalb unserer Kontrolle liegen. Unsere tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund verschiedener Faktoren maßgeblich von den ausdrücklichen oder impliziten Darstellungen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu diesen Faktoren zählen unter anderen insbesondere: die Fähigkeit unserer Produkte und Leistungen, bestimmungsgemäß zu funktionieren und die Erwartungen unserer Kunden zu erfüllen; unsere Fähigkeit, gegebenenfalls übernommene Geschäftsbereiche und Vermögenswerte erfolgreich zu integrieren; unsere Fähigkeit, neue Kunden zu gewinnen und zu binden und den Umsatz mit Bestandskunden zu erhöhen; unsere Fähigkeit, den Umsatz mit unserer Mass Notification-Anwendung und/oder anderen Anwendungen zu steigern; Entwicklungen auf dem Markt für gezielte und kontextrelevante kritische Kommunikation oder in dem zugehörigen regulatorischen Umfeld; eventuell ungenaue Einschätzungen der Marktchancen und Prognosen bezüglich des Marktwachstums unsererseits; in der Vergangenheit war unsere Rentabilität nicht durchgängig stabil und Rentabilität wird auch in Zukunft möglicherweise nicht erreicht oder gewahrt; die langwierigen und unvorhersehbaren Vertriebszyklen bei Neukunden; die Art der inhärenten Haftungsrisiken unseres Geschäfts; unsere Fähigkeit, qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen, zu integrieren und zu binden; unsere Fähigkeit, erfolgreiche Beziehungen zu unseren Vertriebs- und Technologiepartnern zu unterhalten; unsere Fähigkeit, unser Wachstum effektiv zu steuern; unsere Fähigkeit, mit dem Wettbewerbsdruck umzugehen; potenzielle Haftpflicht im Zusammenhang mit Sicherheit, Integrität und Vertraulichkeit personenbezogener Daten; unsere Fähigkeit, unser geistiges Eigentum zu schützen sowie andere Risiken, die in den Unterlagen näher beschrieben sind, die wir bei der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission („SEC“) eingereicht haben, einschließlich unseres Jahresberichts auf Formblatt 10-K für das am 31. Dezember 2019 beendete Geschäftsjahr, der am 28. Februar 2020 bei der SEC eingereicht wurde. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung stellen unsere Ansichten am Tag der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung dar. Wir verpflichten uns in keiner Weise zur öffentlichen Aktualisierung oder Überarbeitung zukunftsgerichteter Aussagen infolge neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sollten nicht als Darstellung unserer Ansichten zu einem Zeitpunkt nach dem Datum dieser Pressemitteilung angesehen werden.

Alle Everbridge-Produkte sind Warenzeichen von Everbridge, Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Produkt- oder Unternehmensnamen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Medien:
Natalie Edstav
Everbridge
natalie.edstav@everbridge.com
+46 (0)766 69 69 39

Jeff Young
Everbridge
jeff.young@everbridge.com
781-859-4116

Contacts

Medien:
Natalie Edstav
Everbridge
natalie.edstav@everbridge.com
+46 (0)766 69 69 39

Jeff Young
Everbridge
jeff.young@everbridge.com
781-859-4116