Raftr stellt Hochschulen kostenlos seine zeitnahe Kommunikationsplattform zur Verfügung

COVID-19-Bedenken veranlassen Hochschulen, nach schnellen und verlässlichen, bidirektionalen Online-Kommunikationslösungen zu suchen

SAN FRANCISCO--()--Raftr, ein auf den Hochschulbereich spezialisiertes Technologieunternehmen mit Sitz in Silicon Valley, gab heute bekannt, dass es bis zum 1. Juli 2020 seine Messaging- und Benachrichtigungen-Plattform Hochschulen kostenlos zur Verfügung stellt. Durch Bedenken in Zusammenhang mit COVID-19 werden viele dieser Einrichtungen mit Unterbrechungen und Verlegungen konfrontiert. Jede Institution verfügt über ein vollständig privates Netzwerk, das auf die Gruppen dieser Gemeinschaft beschränkt ist.

Die auf eine Mobile-First-Plattform gestützte App fördert die sofortige und direkte Kommunikation zwischen der Hochschulverwaltung und ihren Studenten und ermöglicht das zeitnahe Senden von Nachrichten direkt auf die Mobilgeräte der Studenten.

„Unsere Partnerinstitutionen stehen einem sich schnell entwickelnden OVID-19-Ausbruch gegenüber, der zu noch nie dagewesenen Störungen im Lehrbetrieb an den Hochschulen und im Fernlehrbereich geführt hat“, so Sue Decker, Gründerin und CEO von Raftr. „Deshalb bieten wir den betroffenen Einrichtungen unsere Unterstützung an. Raftr ermöglicht von überall auf der Welt eine zeitnahe Kommunikation zwischen Universitäten und ihren Studenten, den Lehrkräften, Mitarbeitern und sogar den Eltern. Die interaktive, flexible und koordinierte Kommunikationsplattform ist außergewöhnlich schnell einzurichten und kann eigenständig oder ergänzend zur E-Mail-Kommunikation eingesetzt werden.”

Mithilfe von Raftr können Gruppenadministratoren, individuelle Push-Benachrichtigungen direkt an die mobilen Geräte der Studenten und Eltern senden und auf wichtige aktuelle Informationen im Zusammenhang mit COVID-19 aufmerksam machen, wie beispielsweise Online-Lernen, Stornierungen oder Aktualisierungen im Zusammenhang mit einem Auslandsstudium und akademische Auskünfte.

Zu den Hauptfunktionen und Anpassungsmöglichkeiten für verschiedene Hochschulgruppen gehören:

Verwaltung:

  • Öffentliche und private Chat-Kanäle für den Informationsaustausch und Fragen und Antworten in Echtzeit.
  • Optionale automatische Mitteilung der neuesten Nachrichten zu COVID-19 aus einschlägigen Quellen, wie beispielsweise der CDC, der WHO und/oder vorhandener Universitätsquellen.
  • kuratierte Organisation aller früheren Kommunikationen, um ein einfaches Auffindung und einen leichten Zugriff zu ermöglichen.

Lehrkörper:

  • Die Möglichkeit, über private Kanäle virtuelle Diskussionen in Echtzeit und „Bürozeiten“ für Online-Kurse zu veranstalten, die von den Studenten leicht auffindbar sind.
  • Erstellung eines Online-Vorlesungskalenders mit Kurstagen/-zeiten und der Möglichkeit, direkt mit Zoom, Hangouts oder anderen Online-Lernplattformen zu verlinken.
  • Direkt- und Gruppenchat-Optionen, um mit den Studenten einzeln oder auf Klassenebene in Verbindung zu bleiben.
  • Die Fähigkeit, Links zu wichtige Lehrmaterialien einzurichten.

Studenten:

  • Die Erstellung von digitalen Communities, die die Gruppen an der Hochschule widerspiegeln, darunter Klassen, Studentengruppen, soziale Gruppen und Freiwilligenorganisationen.
  • Die Fähigkeit, unbegrenzte öffentliche oder private Gruppen für die Studentenorganisationskommunikation und –planung einzurichten.
  • Zugang zu Gruppenchats, Themenkanälen, Direktnachrichten, Fotos und Videos, Umfragen und mehr.

Laut Decker wird die kostenlose Nutzung der Plattform bis zum 1 Juli gewährt. Die Administratoren werden als Zugangsvoraussetzung gebeten, eine Anfrage um Aktivierung ihrer Hochschule einzureichen. Außerdem müssen alle Mitarbeiter, die Aktualisierungen auf der Plattform veröffentlichen sollen, an einer einstündigen Online-Schulung teilnehmen. Diese Mitarbeiter erhalten Zugriff auf Raftr ProTools, die es ihnen u.a. ermöglichen, individuelle Push-Benachrichtigungen mit wichtigen Aktualisierungen zu verschicken.

Online-Anfrage-Formular
Anfrage einreichen

Folgen Sie uns auf sozialen Netzwerken
Twitter
LinkedIn
Facebook

Über Raftr

Raftr fördert die Stärke, die aus Zugehörigkeit erwächst, indem es mithilfe einer intuitiven, studentenzentrierten Kommunikationsplattform dynamische und sichere digitale Communities aufbaut. Die Erfahrungen jeder einbezogenen Hochschule sind nur den Studenten, Lehrkräften, Mitarbeitern und Eltern dieser Einrichtung zugänglich, sodass ein privates, kuratiertes und vertrauenswürdiges Netzwerk entsteht. Die Lösungen von Raftr decken alle Abschnitte der Studentenzeit ab und beziehen auch die Ehemaligen mit ein. So gibt es Pakete für Nachrichten & Events, Residence Life, Club & Gruppen / Fakultäten und Orientierung. Auf die Plattform kann über mobile Apps und die Website zugegriffen werden. Zu den Hauptfunktionen gehören u.a. Events, Messaging, Push-Benachrichtigungen und Umfragen. Weitere Informationen sind unter https://pro.raftr.com erhältlich.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Mandy Seaman
Universitätspartnerschaften
mandy@raftr.com
(417) 319-4549

Contacts

Mandy Seaman
Universitätspartnerschaften
mandy@raftr.com
(417) 319-4549