Echosens stellt FibroScan 630 Expert vor: Neue Milzsteifigkeitsmessung (SSM by VCTE™) für die Risikostratifikation bei Patienten mit fortgeschrittener chronischer Lebererkrankung

PARIS--()--Echosens, ein Hi-Tech-Unternehmen, das die FibroScan-Produktfamilie anbietet, meldet die Einführung von FibroScan 630 Expert, einer Hochleistungs-Elastographie-Engine, welche die neu entwickelte Milzsteifigkeitsmessung (SSM by VCTE™) in FibroScan implementiert, einem nicht-invasiven Biomarker, der zur Diagnose und Überwachung der Lebergesundheit eingesetzt werden kann und als wichtiges Diagnosewerkzeug zur Beurteilung einer portalen Hypertension (PH) anerkannt ist. Die Baveno-VI-Richtlinien erkennen an, dass die Messung einer erhöhten Lebersteifigkeit mit FibroScan ein effektives Verfahren zur Bestimmung des Risikos von Ösophagusvarizen sein kann, die bei einer PH, also einem erhöhten Blutdruck in den in die Leber führenden Venen, häufig auftreten. Eine PH ist für viele Symptome einer Leberzirrhose verantwortlich. Die Kombination von SSM by VCTE™ mit Baveno-VI-Kriterien ermöglicht es, bei mehr Patienten, unter Wahrung der Sicherheit auf eine Endoskopie zu verzichten.

„Aufgrund des signifikanten Anstiegs potentieller Leberzirrhose-Fälle bei nichtalkoholischer Steatohepatitis (NASH) und alkoholischer Leberkrankheit besteht ein kritischer Bedarf an FibroScan 630 Expert als kosteneffektives, nicht-invasives Modalität für Screening und Verlaufskontrolle“, so Professor Massimo Pinzani, M.D., Ph.D., FRCP, Sheila Sherlock Chair der Hepatologie und Director des Institute for Liver and Digestive Health am University College London. „Bei Zirrhosepatienten korreliert die Milzsteifigkeit besser mit dem Hepatic Venous Pressure Gradient (HVPG) und der Präsenz von Ösophagusvarizen mit hohem Risiko als die Lebersteifigkeit.“

Das FibroScan 630 Expert bietet verbesserte Ergonomie, ein eingebettetes Ultraschall-Führungssystem, eine intuitive Benutzeroberfläche, einen Touchscreen, eine hochmoderne Tastatur und einen integrierten Barcodeleser.

In westlichen Ländern sind alkoholische und virale Zirrhose die Hauptursachen von PH und Ösophagusvarizen. 30 % der Patienten mit kompensierter Zirrhose und 60-70 % der Patienten mit dekompensierter Zirrhose weisen zum Zeitpunkt der Diagnose gastroösophageale Varizen auf. Die Häufigkeit dieser gastroösophagealen Krampfadern korreliert direkt mit dem Schweregrad der Lebererkrankung, von 40 % in Klasse A (niedriges Risiko) bis zu 85 % in Klasse C (hohes Risiko) der Zirrhosepatienten.

Laurent Sandrin, Vorsitzender und Mitgründer von Echosens, kommentierte: „Lebererkrankungen haben weltweit ein epidemisches Ausmaß erreicht. Das FibroScan 630 Expert-System dient als wichtiges, nicht-invasives und kosteneffektives Verfahren zur Beurteilung von Schweregrad und Prognose der Erkrankung. Es wurde eine spezielle SSM by VCTE™-Untersuchung, basierend auf einer 100-Hz-Scherwellenfrequenz, entwickelt, welche die im Vergleich zur Leber erhöhte Steifigkeit der Milz berücksichtigt. Bei der Lebersteifigkeitsmessung (LSM by VCTE™), CAP™ und SSM by VCTE™ als Surrogatmarker für Leberfibrose, Lebersteatose bzw. portale Hypertension bietet das FibroScan 630 eine umfassende Lösung für die Betreuung von Patienten mit chronischen Lebererkrankungen, auch im fortgeschrittenen Stadium.“

Über Echosens

Echosens ist der weltweit führende Anbieter von nicht-invasiven Medizinprodukten für die Beurteilung von chronischen Lebererkrankungen.

Echosens wurde mit der Entwicklung von FibroScan®, dem ersten Gerät, das die Lebersteifheit nicht-invasiv quantifiziert, zum Pionier im Bereich der Elastographie-Technologie.

Echosens änderte die Praxis der Leberdiagnose mit FibroScan® von Grund auf. Dieses einzigartige Gerät nutzt die patentierte und validierte VCTE™ für die Leberfibrosebeurteilung sowie CAP™ zur Steatosequantifizierung.

Das FibroScan® Gerät ist weltweit als Referenzprodukt für die nicht-invasive Leberdiagnose in mehr als 2000 medizinischen Publikationen und 40 Richtlinienempfehlungen anerkannt.

Mit einem weitreichenden internationalen Vertriebsnetz, das Europa mit Frankreich (Paris), Deutschland, Spanien und Großbritannien umfasst, sowie die USA (Waltham) und China (Shanghai, Shenzhen und Beijing), stellt Echosens FibroScan® in mehr als 80 Ländern zur Verfügung.

http://www.echosens.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Medien:
Brittany Tedesco
CPR Communications
btedesco@cpronline.com
201.641.1911 x 14

Contacts

Medien:
Brittany Tedesco
CPR Communications
btedesco@cpronline.com
201.641.1911 x 14