Röntgendetektor von KA Imaging ermöglicht Aufrüstung aller Röntgensysteme auf Dual-Energy-Bilder

Kanadischer Hersteller bereitet die Einführung von Reveal™ vor, das eine Differenzierung von Knochen und Gewebe ohne Bewegungsartefakte ermöglicht

WATERLOO, Ontario--()--Der kanadische Hersteller KA Imaging bereitet zurzeit die Einführung von Reveal vor. Dieser hochwertige Röntgendetektor ermöglicht es, jedes Röntgensystem auf Dual-Energy-Bilder aufzurüsten. „Da Reveal in jede Kassette passt, deren Größe der ISO-Norm entspricht, eignet es sich ideal als Nachrüstlösung”, erklärt Amol Karnick, President und CEO von KA Imaging. Durch dieses Merkmal können die Kosten für die Implementierung der Lösung auf ein Bruchteil gesenkt werden: Während konventionelle Dual-Exposure-Dual-Energy-Systeme bis zu einer halben Million Dollar kosten können, ist Reveal von KA Imaging für ein Viertel dieses Preises erhältlich. „Sie können einfach ihren alten Detektor mit Reveal ersetzten, da Reveal mit jedem konventionellen mobilen oder fest installierten Röntgengerät kompatible ist“, so Amol weiter.

Und die Vorteile beschränken sich nicht auf die wettbewerbsorientierte Preisgestaltung. KAI hat eine einzigartige Technologie entwickelt, mit der sich Dual-Energy-Röntgenbilder verbessern lassen. Als weltweit erster tragbarer digitaler Detektor ist Reveal in der Lage, verschiedene Energiestufen mit einer einzigen Aufnahme zu differenzieren. Die Lösung erstellt drei Bilder: konventionelle DR, Weichteilgewebe und Knochen. „Unsere patentierte Technologie beseitigt das Problem der Bewegungsartefakte, das bei herkömmlichen Dual-Exposure-Dual-Energy-Röntgensystemen häufig auftritt”, erläutert Dr. Karim S Karim, CTO bei KA Imaging. Den Erklärungen von Karim zufolge ermöglicht der Detektor die gleichzeitig Aufnahme von DR-Bildern mit sehr hohem Quantenwirkungsgrad (Detective Quantum Efficiency, DQE). Damit wird die Strahlenexposition des Patienten verringert und die so erstellten Röntgenbilder zeichnen sich durch eine hervorragende Qualität der Darstellung von Weichteilgewebe und Knochen aus.

In der klinischen Anwendung kam der Reveal-Detektor bei über 20 Patienten mit Lungenkrebs zum Einsatz. Die klinische Studie wird im Grand River Hospital in Kitchener, Ontario, Kanada, durchgeführt und voraussichtlich bis zu 30 Patienten untersuchen.

Ein Zulassungsantrag für Reveal wird im Laufe von 2020 bei der US-Gesundheitsbehörde FDA gestellt. Radiologen aus aller Welt haben auf dem European Congress of Radiology (ECR), der vom 11. bis zum 15. März im Wiener Austria Center stattfindet, Gelegenheit, Näheres über Reveal zu erfahren. KA Imaging ist an Stand-Nr. G41 vertreten.

Der europäische Radiologie-Kongress ECR zählt zu den größten Mediziner-Tagungen in Europa. Im Rahmen der Veranstaltung wird Kanada als Schwerpunktland herausgestellt. „Wir freuen uns als Partnerland auf dem diesjährigen ECR die kanadische Technologie präsentieren zu können ”, so Stéphane Charbonneau, Konsul und Senior Trade Commissioner an der kanadischen Botschaft in Wien.

Reveal-Detektor

www.kaimaging.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Fernanda Fraga
ffraga@kaimaging.com
226 215 9897

Contacts

Fernanda Fraga
ffraga@kaimaging.com
226 215 9897