Gesetzliche Krankenversicherung Erstattet MyoPro Orthese

Die Kostenübernahme wird in Einzelfallentscheidung bestimmt

CAMBRIDGE, Mass.--()--Myomo, Inc. (NYSE American: MYO) ("Myomo" oder das "Unternehmen"), ein Unternehmen für medizinische Robotertechnik, welches Menschen mit neurologischen Störungen und Lähmungen der oberen Extremitäten eine verbesserte Funktionalität bietet, gab heute bekannt, dass die gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland MyoPro für Patienten in Einzelfallentscheidung genehmigt hat. Eine der großen deutschen Krankenversicherer, die BARMER, mit 9 Millionen Versicherten, übernimmt die Kosten für die MyoPro Orthese, die durch zertifizierte Orthopädietechniker in Deutschland bereitgestellt werden. Die erste Kostenübernahme einer MyoPro Orthese durch die BARMER würde für eine Patientin mit einem gelähmten Arm genehmigt welcher durch eine Verletzung des Plexus brachialis bei einem Skiunfall verursacht wurde. Nachdem Sie ihren Arm und ihre Hand seit fast 20 Jahren nicht mehr benutzen konnte wird Sie nun durch die Versorgung mit einer MyoPro Orthese wieder in der Lage sein ihren Arm und ihre Hand zu benutzen.

John Frijters, Geschäftsführer Europa bei Myomo, erklärte: „Diese Entscheidung der gesetzlichen Krankenkasse ermöglicht es, medizinisch qualifizierten Kandidaten, ihre funktionellen Fähigkeiten mittels unserer myoelektrischen Orthese erheblich zu verbessern. Wir freuen uns, Patienten in Deutschland diese lebensverändernde Orthese anbieten zu können. "

Über Myomo
Myomo, Inc. ist ein Unternehmen für medizinische Robotik, welches erweiterte Funktionalität für Menschen mit neurologischen Störungen und Lähmungen der oberen Extremitäten bietet. Myomo entwickelt und vermarktet die Produktlinie MyoPro. MyoPro ist eine motorbetriebene Orthese für die oberen Extremitäten, welche es Menschen mit einem Funktionsverlust des Armes und der Hand durch z.B. einem Schlaganfall, einer Verletzung des Plexus brachialis, einer traumatischen Verletzung des Gehirns oder des Rückenmarks, einer ALS oder einer anderen neuromuskulären Erkrankung oder Verletzung, eine Wiederherstellung der Funktion ermöglicht. Gegenwärtig ist es die einzige auf dem Markt erhältliche Orthese, die durch die Verwendung der eigenen EMG-Signale eines Patienten über nicht-invasive Sensoren am Arm die Fähigkeit einer Person wiederherstellt, alltägliche Aktivitäten des Lebens auszuführen, einschließlich des selbstständigen Essens, des Tragens von Gegenständen und dem Erledigen von bestimmten Haushaltsaufgaben. Viele können wieder arbeiten, selbständig leben und ihre Gesundheitskosten senken. Myomo hat seinen Hauptsitz in Cambridge, Massachusetts und verfügt über Vertriebs- und klinische Fachkräfte in den USA und internationalen Vertretungen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.myomo.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen über die Geschäftserwartungen des Unternehmens, einschließlich des deutschen Versicherungsschutzes von MyoPro, die den „Safe-Harbor“-Bestimmungen des „Private Securities Litigation Reform Act“ von 1995 unterliegen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind nur Vorhersagen und können aufgrund einer Vielzahl von Faktoren wesentlich von den tatsächlichen Ergebnissen abweichen. Unsere tatsächlichen Ergebnisse können aus vielerlei Gründen erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten Ergebnissen abweichen, hierzu zählen unter anderem Risiken im Zusammenhang mit der Aufrechterhaltung der Kostenübernahme durch deutsche Kostenträger und der Realisierung der beabsichtigten Vorteile, der behördlichen Genehmigung und der Marktakzeptanz unserer Produkte sowie andere Risikofaktoren, die in unseren Unterlagen bei der „Securities and Exchange Commission“ enthalten sind. Weitere Informationen zu Faktoren, die sich möglicherweise auf die Geschäfts- und Finanzergebnisse von Myomo auswirken könnten, sind in den bei der „Securities and Exchange Commission“ eingereichten Unterlagen von Myomo enthalten. Das Unternehmen warnt die Leser davor, sich unangemessen auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, die nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung gültig sind. Das Unternehmen lehnt jede Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen nachträglich zu überarbeiten, um Ereignisse oder Umstände nach dem Datum dieser Aussagen widerzuspiegeln oder um das Auftreten erwarteter oder unerwarteter Ereignisse widerzuspiegeln.

Contacts

Investor Relations:
Adam S. Holdsworth
PCG Advisory, Inc.
646-862-4607
adamh@pcgadvisory.com

Öffentlichkeitsarbeit:
Kate McCann
Materie-Kommunikationen
myomo@matternow.com

Contacts

Investor Relations:
Adam S. Holdsworth
PCG Advisory, Inc.
646-862-4607
adamh@pcgadvisory.com

Öffentlichkeitsarbeit:
Kate McCann
Materie-Kommunikationen
myomo@matternow.com