GSMA veröffentlicht aktualisierte Stellungnahme zum Coronavirus

LONDON--()--Die GSMA überwacht und bewertet weiterhin die potenziellen Auswirkungen des Coronavirus auf ihre jährlich in Barcelona, Shanghai und Los Angeles stattfindenden MWC20-Events sowie auf die Regionalkonferenzen der Reihe Mobile 360. Die GSMA bestätigt, dass es bislang keine Auswirkungen auf die Anmeldungen zum MWC Barcelona gegeben hat und der bevorstehende MWC vom 24. bis 27. Februar 2020 in Barcelona an allen Veranstaltungsorten in der Fira Gran Via, Fira Montjuïc und La Farga L‘Hospitalet wie geplant stattfinden wird, einschließlich YoMo und Four Years From Now (4YFN). Insbesondere für den MWC Barcelona 2020 wurden bereits entsprechende Vorkehrungen getroffen. Aktualisierungen hierzu sind verfügbar unter www.mwcbarcelona.com/about/news/.

Die WHO hat entschieden, dass der Ausbruch nun die Kriterien für einen Public Health Emergency of International Concern (PHEIC) erfüllt, und veröffentlicht Empfehlungen, die als „Temporary Recommendations“ herausgegeben werden. In den aktualisierten WHO-Empfehlungen heißt es: „Die Länder sollten besondere Anstrengungen zur Verringerung menschlicher Infektionen sowie zur Verhinderung sekundärer Übertragung und grenzüberschreitender Ausbreitung legen.[...] Auf der Grundlage der derzeit vorhandenen Informationen empfiehlt der Ausschuss keinerlei Reise- oder Handelsbeschränkungen.“

Die GSMA wird:

  • die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO), alle anwendbaren Empfehlungen der chinesischen Regierung, alle Empfehlungen der spanischen Gesundheitsbehörde und alle Empfehlungen und Protokolle von Polizei- und Gesundheitsbehörden sorgfältig befolgen und einhalten
  • mit der Fira de Barcelona zusammenarbeiten, um eine ausreichende Versorgung mit Hygieneprodukten an allen Veranstaltungsorten zu gewährleisten und weitere Maßnahmen im Einklang mit den Empfehlungen unserer Partner der Stadtverwaltung umsetzen
  • Aussteller, die nicht zum MWC Barcelona anreisen können, über lokale Unternehmen und Dienstleister informieren (via GSMA-Kundenbetreuer oder das Customer Care Team), die benötigte Serviceleistungen vor Ort bereitstellen können.

Beim MWC werden wir unter anderem folgende Maßnahmen implementieren:

  • Verstärkte Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen an allen stark frequentierten Berührungspunkten, z. B. Cateringbereiche, Oberflächen, Handläufe, WCs, Ein- und Ausgänge, öffentlichen Touchscreens usw., sowie Anwendung geeigneter Reinigungs- und Desinfektionsmittel und -produkte
  • Verstärkte medizinische Versorgung vor Ort
  • Aufklärungskampagne durch Online- und Vor-Ort-Informationen sowie Beschilderung
  • Bereitstellung von Desinfektionsmitteln für den öffentlichen Gebrauch
  • Sensibilisierung und Schulung aller Mitarbeiter und Angestellten im Hinblick auf persönliche Standard-Präventivmaßnahmen, z. B. persönliche Hygiene, Häufigkeit der Verwendung von Hygiene- und Desinfektionsprodukten usw.
  • Beratung von Ausstellern über eine effektive Reinigung und Desinfektion von Ständen und Büros sowie zu persönlichen Hygienemaßnahmen und allgemeinen vorbeugenden Verhaltensrichtlinien
  • Richtlinien zum Schutz der öffentlichen Gesundheit und Empfehlungen für Hotels in Barcelona, öffentliche und private Verkehrsmittel, Restaurants und Gaststätten, Einzelhandel usw.

Wir fordern Aussteller und Teilnehmer dringend auf, geeignete Richtlinien und Protokolle umzusetzen, die von der WHO und anderen Gesundheitsbehörden vorgeschlagen werden, um die weitere Verbreitung des Virus einzudämmen. Aktuelle Empfehlungen der WHO finden Sie unter: https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019/technical-guidance, und die jüngste WHO-Pressemitteilung ist hier verfügbar: https://www.who.int/news-room/detail/30-01-2020-statement-on-the-second-meeting-of-the-international-health-regulations-(2005)-emergency-committee-regarding-the-outbreak-of-novel-coronavirus-(2019-ncov).

– ENDE –

Über die GSMA

Die GSMA vertritt die Interessen der weltweiten Mobilfunkindustrie. Die Organisation vereint über 750 Netzbetreiber sowie nahezu 400 Unternehmen aus dem Umfeld der mobilen Kommunikation, darunter Mobiltelefon- und Gerätehersteller, Software-Unternehmen, Ausrüstungsanbieter, Internetfirmen und Unternehmen aus angrenzenden Branchen. Die GSMA organisiert außerdem die branchenführenden MWC-Events, die jährlich in Barcelona, Los Angeles und Shanghai stattfinden, sowie regionale Konferenzen der Serie Mobile 360.

Weitere Informationen sind auf der Website des Unternehmens unter www.gsma.com erhältlich. Folgen Sie der GSMA auf Twitter: @GSMA.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

GSMA Presseabteilung
Isobel Moseley
44-(0)-207-067-0545
pressoffice@gsma.com

Contacts

GSMA Presseabteilung
Isobel Moseley
44-(0)-207-067-0545
pressoffice@gsma.com