Ambarella kündigt SoCs für die Fahrzeugkameras CV22FS und CV2FS für Fahrerassistenzsysteme (ADAS) an

CV22FS und CV2FS erfüllen die Anforderungen der funktionalen Sicherheitsvorschriften gemäß ASIL B (Automotive Safety Integrity Level)

LAS VEGAS--()--Ambarella, Inc. (Nasdaq: AMBA), ein im Silicon Valley ansässiges Unternehmen für künstliche Intelligenz im Bereich Bildverarbeitung, gab heute die CV22FS- und CV2FS-Fahrzeugkamerasysteme auf Chips (SoCs) mit CVflow® KI-Verarbeitung und ASIL B-Compliance bekannt, die sicherheitskritische Anwendungen ermöglichen. Beide Chips zielen auf nach vorne gerichtete ADAS-Monokular- und Stereovisionskameras sowie auf ECUs für L2+ und höhere Autonomie ab. Die Modelle CV22FS und CV2FS zeichnen sich durch einen äußerst geringen Stromverbrauch aus und ermöglichen es Tier-1-Unternehmen und OEMs, die Leistungsanforderungen des NCAP (New Car Assessment Program) im Hinblick auf den Stromverbrauch von Single-Box-Front-ADAS-Kameras mit Windschutzscheibe zu übertreffen. Weitere mögliche Anwendungen für die Prozessoren sind elektronische Spiegel mit Totwinkelerkennung (BSD), Überwachungskameras für Fahrer und Fahrerkabine sowie Rundumsichtmonitore (AVM) mit Einparkhilfe.

Die beiden neuen SoCs sind die neueste Ergänzung zu Ambarellas erfolgreicher CVflow-SoC-Familie, die Automobilherstellern, Tier-1-Unternehmen und Softwareentwicklungspartnern eine offene Plattform für differenzierte, leistungsstarke Automobilsysteme bietet.

ZF, ein global tätiger Technologie-Tier-1-Anbieter und Anbieter von Systemen für Personenkraftwagen und Nutzfahrzeuge, arbeitet mit Ambarella an Anzeige- und Sensorsystemen:

„ZF freut sich, mit Ambarella an der nächsten Generation intelligenter Anzeigenplattformen für die Surround-Anzeigevisualisierung, die eigenständige Bildverarbeitung zur Fahrerüberwachung und E-Spiegel-Lösungen für den Pkw- und den Nutzfahrzeugmarkt bieten, zu arbeiten“, sagte Aaron Jefferson, Vice President of ADAS Product Planning bei ZF. „Die Kombination der CVflow-SoCs aus hochwertiger Bildgebung und fortschrittlicher KI-Verarbeitung ermöglicht es ZF, ein breites Spektrum an Anzeige- und Innenraumsensoranwendungen anzubieten.“

HELLA Aglaia, ein weltweit führender Entwickler intelligenter visueller Wahrnehmungssoftware, hat im vergangenen Jahr mit den CVflow-Prozessoren von Ambarella zusammengearbeitet:

„Wir haben uns für die CVflow-SoCs von Ambarella entschieden, weil sie eine extrem hohe Leistung bei der Bildverarbeitung und einen sehr geringen Stromverbrauch bieten“, sagte Kay Talmi, Managing Director bei HELLA Aglaia. „Mit der Einführung der ASIL-SoCs CV22FS und CV2FS bietet Ambarella jetzt die funktionalen Sicherheitsmerkmale, die Automobilhersteller für die Massenproduktion sicherheitskritischer Systeme benötigen.“

„Die CVflow-Architektur von Ambarella bietet eine beispiellose Kombination aus KI-Leistung und Energieeffizienz“, sagte Fermi Wang, President und CEO bei Ambarella. „Wir freuen uns, diese ASIL-konformen CVflow-SoCs einzuführen, die dafür sorgen, dass wir bei unseren Partnern und Kunden unsere Versprechen einlösen und sie zeigen unser stetiges Engagement für den Automobilmarkt.“

Die CVflow-Architektur von CV22FS und CV2FS ermöglicht die Bildverarbeitung mit einer Auflösung von 8 Megapixeln oder mehr bei 30 Bildern pro Sekunde für die Objekterkennung über große Entfernungen und mit hoher Genauigkeit. Die SoCs enthalten jeweils einen Beschleuniger für dichten optischen Fluss zur simultanen Positionsbestimmung und Kartenerstellung (SLAM) sowie zur Entfernungs- und Tiefenschätzung. Der mehrkanalige High-Speed-Sensoreingang und die branchenführende Bildsignalverarbeitungs-Pipeline (ISP) von Ambarella bieten die notwendige Unterstützung für die Kameraeingabe, selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen. CV2FS ermöglicht auch erweiterte Stereovisionsanwendungen, indem es eine dichte Disparitäts-Engine hinzufügt.

Ambarella wird während der CES 2020 seine CVflow-SoC-Familie vorführen, um Kunden und Partner auszuwählen. Zu den Vorführungen gehören die tiefen ADAS-Lernalgorithmen von HELLA Aglaia und der selbstfahrende EVA-Prototyp (Embedded Vehicle Autonomy) von Ambarella. Ambarella wird auch eine Reihe von Anwendungen anderer wichtiger Partner demonstrieren, die auf der CVflow-Engine laufen.

CV22FS und CV2FS werden voraussichtlich in der ersten Hälfte des Jahres 2020 bei Ambarella-Kunden getestet.

Hauptmerkmale von CV22FS und CV2FS SoC:

- CVflow-Architektur mit DNN-Unterstützung

- Quad-Core-1-GHz-Arm® Cortex®-A53 mit NEON™-DSP-Erweiterungen und FPU

- Sicherheitsinsel mit DCLS-Arm® R52 (Dual Core Lock Step) für ASIL-C

- Engine mit dichtem optischem Fluss

- Eine dichte Stereodisparitäts-Engine (nur CV2FS)

- Funktionssicherheitsstufe ASIL B

- Hochgeschwindigkeitsschnittstellen SLVS/MIPI CSI-2/LVCMOS

- Mehrkanal-ISP mit einer Eingangspixelrate von bis zu 480 Megapixeln

- Native Unterstützung für RGGB-, RCCB-, RCCC-, RGB-IR- und Monochrom-Sensorformate

- HDR-Mehrfachbelichtung und LED-Flimmerreduzierung

- Hardware-beschleunigte Fischaugen-Kalibrierung in Echtzeit und Korrektur von Linsenverzerrungen (LDC)

- 4-Megapixel-AVC-Codierung für Videoaufzeichnung und drahtloses Video-Streaming

- Umfangreiche Schnittstellen, darunter CAN-FD, Gigabit-Ethernet, USB 2.0-Host und -Gerät, zwei SD-Karten-Controller mit SDXC-Unterstützung sowie MIPI DSI/CSI-2 4-Lane-Ausgang

- Erweiterte Sicherheitsfunktionen, einschließlich OTP für den sicheren Start, TrustZone® und IO-Virtualisierung

- AEC-Q100 Grad 2 (-40 °C bis +125 °C (TJ) Betriebstemperatur)

- 10 nm Prozesstechnologie

Die URL für diese Pressemitteilung und das zugehörige Bild: https://www.ambarella.com/news-events/

Über Ambarella

Die Produkte von Ambarella werden in einer Vielzahl von Bildverarbeitungsanwendungen für Mensch und Computer eingesetzt, darunter Videosicherheit, fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme (ADAS), elektronische Spiegel, Fahrtaufzeichnung, Fahrer-/Kabinenüberwachung, autonomes Fahren und Roboteranwendungen. Ambarellas Low-Power-System-on-Chip (SoC) bietet hochauflösende Videokomprimierung, erweiterte Bildverarbeitung und leistungsstarke tiefe neuronale Netzwerkverarbeitung, damit intelligente Kameras wertvolle Daten aus hochauflösenden Videoströmen extrahieren können. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ambarella.com

Über HELLA Aglaia

Die HELLA Aglaia Mobile Vision GmbH ist eine hundertprozentige Tochter der HELLA GmbH & Co. KGaA und einer der weltweit führenden Entwickler intelligenter visueller Sensorsysteme. Das Ergebnis langjähriger Erfahrung, unser Know-how in Mono- und Stereokamerasystemen, Bildverarbeitung und Softwareprogrammierung, ermöglicht die Entwicklung innovativer Industrielösungen und hochwirksamer Produkte für Fahrerassistenzsysteme, Elektromobilität und Personenzählung. Viele unserer Produkte setzen internationale Maßstäbe und eröffnen völlig neue Anwendungs- und Zukunftschancen. Weitere Informationen finden Sie unter www.hella-aglaia.com

Alle Markennamen, Produktnamen oder Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Ambarella behält sich das Recht vor, Produkt- und Serviceangebote, Einzelheiten und Preise jederzeit ohne vorherige Ankündigung zu ändern. ©2020 Ambarella. Alle Rechte vorbehalten.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Ambarella Kontakte
Ambarella Kontakt: http://www.ambarella.com/about/contact/inquiries
Kontaktperson für Medien: Molly McCarthy, Valley Public Relations, mmcarthy@ambarella.com
Ansprechpartner Anlegerpflege: Louis Gerhardy, Ambarella, lgerhardy@ambarella.com, (408) 636-2310

HELLA Aglaia Kontakte
HELLA Aglaia Kontakt: https://hella-aglaia.com/kontakt
Medienkontakt: Antje Geyer, HELLA Aglaia, antje.geyer@hella.com

Contacts

Ambarella Kontakte
Ambarella Kontakt: http://www.ambarella.com/about/contact/inquiries
Kontaktperson für Medien: Molly McCarthy, Valley Public Relations, mmcarthy@ambarella.com
Ansprechpartner Anlegerpflege: Louis Gerhardy, Ambarella, lgerhardy@ambarella.com, (408) 636-2310

HELLA Aglaia Kontakte
HELLA Aglaia Kontakt: https://hella-aglaia.com/kontakt
Medienkontakt: Antje Geyer, HELLA Aglaia, antje.geyer@hella.com