Verkäufe des globalen Auktionskanals von Christie’s erreichten im Jahr 2019 insgesamt 3,9 Mrd. GBP bzw. 5,0 Mrd. USD

LONDON--()--Christie’s meldet für 2019 Verkäufe über den Auktionskanal im Wert von 3,9 Milliarden britischen Pfund (5 Mrd. USD).

Zu den wichtigsten Höhepunkten des Jahres gehörten:

  • Neuer Spitzenpreis für das Werk eines lebenden Künstlers bei einer Auktion, erzielt mit Jeff Koons Rabbit, das im Mai 2019 zum Preis von 91.075.000 USD bei Christie’s in New York versteigert wurde.
  • Zahlreiche Rekordpreise 2019, darunter Spitzenpreise für Kunstwerke und Objekte, die in London (David Hockney, Henry Geldzahler and Christopher Scott, zum Preis von 37.661.248 GBP/49.521.696 USD), Hongkong (Sanyu, Five Nudes, für 303.984.992 HKD/38.848.420 USD) und Genf (Patek Philippe Grandmaster Chime ref. 6300A für ONLY WATCH zum Preis von 31.000.000 CHF/31.244.094 USD) verkauft wurden. In Paris erzielte Nicolas de Staëls Parc des Princes 20.000.000 EUR/22.254.368 USD und stellte damit einen Rekordpreis für den Künstler auf. Dazu war es der Spitzenpreis aller in diesem Jahr bei Christie’s Paris versteigerten Posten.
  • Christie’s ist weiterhin das bevorzugte Auktionshaus für bedeutende Privatsammlungen und Nachlässe und erzielte die Top-3-Ergebnisse namentlich genannter Sammlungen im Jahr 2019 mit Meisterwerken aus der Sammlung von S.I. Newhouse, The Robert B. and Beatrice C. Mayer Family Collection und Maharajas and Mughal Magnificence.
  • Ausgezeichnete Ergebnisse wurden auch für die Sammlungen der renommierten Sammler David Gilmour, Drue Heinz, der Irving Collection, James und Marilynn Alsdorf, Terry Allen Kramer, Eileen und I.M. Pei, Richard L. Weisman, George Michael, der Clarke Collection, Ron und Diane Disney Miller, der Matthys-Colle Collection, Werke aus der UniCredit Group, Jeremy Lancaster und Meisterwerke aus einer Rothschild Collection erzielt.

Guillaume Cerutti, Chief Executive Officer, sagte dazu: „In einem schwierigen globalen Umfeld ist die Nachfrage nach Kunstwerken weiterhin stark, was sich in unseren Ergebnissen für 2019 zeigt, insbesondere bei moderner und zeitgenössischer Kunst. Allein im letzten Monat waren wir besonders angetan von den Ergebnissen, die in der ,Woche der Kunst des 20. Jahrhunderts‘ in New York, bei unserer Herbstverkaufsserie in Hongkong - trotz einer angespannten politischen Lage - und in unserer Klassischen Woche, einschließlich Alter Meister, in London erzielt wurden. Wir freuen uns nun darauf, diese Dynamik im Jahr 2020 fortzusetzen.“

Für weitere Informationen über die Top-Momente 2019 bei Christie’s besuchen Sie bitte unser Online-Feature und klicken Sie hier.

Christie’s veröffentlicht die vollständigen Ergebnisse für 2019, einschließlich Privatverkäufe und Versteigerungen über E-Kommerzkanäle, Anfang 2020.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

PRESSE:
Nicky Eaton
London | presslondon@christies.com
New York | communicationsamericas@christies.com

Contacts

PRESSE:
Nicky Eaton
London | presslondon@christies.com
New York | communicationsamericas@christies.com