Carbon ernennt Ellen Kullman zum President und CEO, Dr. Joseph DeSimone zum Executive Chairman

Führungswechsel zur Beschleunigung des schnellen Wachstums, da die digitale Fertigungsplattform des Unternehmens immer häufiger eingesetzt wird

Carbon Appoints Ellen Kullman President and CEO, Dr. Joseph DeSimone Named Executive Chairman (Photo: Business Wire)

REDWOOD CITY, Kalifornien--()--Carbon (www.carbon3d.com), die weltweit führende Plattform für digitale Fertigung, gab heute bekannt, dass Ellen J. Kullman, ehemaliger Chairman und CEO von DuPont, mit sofortiger Wirkung zum President und CEO des Unternehmens und Dr. Joseph M. DeSimone zum Executive Chairman des Vorstands ernannt wurde. Kullman wird auch weiterhin dem Firmenvorstand von Carbon angehören, wo sie seit 2016 tätig ist. Die heutigen Bekanntmachungen aus der Führungsebene sind das Ergebnis eines Nachfolgeplans, an dem DeSimone, Kullman und Mitglieder des Vorstands gearbeitet haben, um das Unternehmen auf sein nächstes Kapitel vorzubereiten.

Carbon hat seine Führungsposition in den letzten Monaten gestärkt, um das Unternehmenswachstum zu unterstützen. Als President und CEO wird Kullman die Entwicklung und Umsetzung kurz- und langfristiger Strategien leiten und Carbon so positionieren, dass es weiterhin Wert für seine Mitarbeiter, Kunden, Partner und Aktionäre auf der ganzen Welt schafft. DeSimone geht in die Rolle des Executive Chairman über, um sich auf die zunehmende Mainstream-Akzeptanz der „Carbon Digital Manufacturing“-Plattform zu konzentrieren und die Vision des Unternehmens an bestehende und potenzielle Kunden, Partner und die Öffentlichkeit zu vermitteln.

„Die heutige Ankündigung ist eine große Ehre“, sagte Kullman. „Ich habe das Privileg, die letzten Jahre im Vorstand von Carbon verbracht zu haben, in Zusammenarbeit mit Joe, einem der größten Unternehmer und Wissenschaftler unserer Zeit. Joe hat Carbon in die weltweit führende digitale Fertigungsplattform integriert, und als President und CEO von Carbon freue ich mich darauf, mit Joe zusammenzuarbeiten und auf dem soliden Fundament aufzubauen, das er geschaffen hat.“

„In den letzten sechs Jahren habe ich Carbon als Chief Executive Officer geführt und bin enorm stolz auf das, was wir während meiner Amtszeit erreicht haben“, sagte DeSimone. „Ich weiß, das, was wir unter Ellen erreichen werden, wird noch außergewöhnlicher sein. Ellen ist die richtige Person, um Carbon heute zu führen. Sie verfügt über umfangreiche Erfahrung in mehreren Unternehmen, Arbeitsabläufen und Regionen. Ihre Vision, ihre herausragenden Führungseigenschaften und ihre ausgezeichnete Erfolgsbilanz werden das Wachstum von Carbon auch in Zukunft vorantreiben. Wenn ich die Rolle des Executive Chairman übernehme, kann ich mich darauf konzentrieren, die Plattform zu missionieren und die Einführung weiter anzutreiben.“

Bevor sie 1988 zu DuPont kam, arbeitete Kullman für Westinghouse und General Electric. Der Aufsichtsrat von DuPont wählte Kullman im Oktober 2008 zum President und Director des Unternehmens und im Januar 2009 zum Chief Executive Officer. Sie war die neunzehnte Führungskraft und die erste Frau, die das Unternehmen in seiner 212-jährigen Geschichte führte. Als Geschäftsführerin führte Kullman ein zweistelliges Wachstum des Geschäftsportfolios im Bereich Sicherheit und Schutz an und gründete zwei erfolgreiche, wachstumsstarke Unternehmen, die heute als DuPont Industrial Biosciences und DuPont Sustainable Solutions bekannt sind. Während ihrer siebenjährigen Tätigkeit als CEO leitete Kullman den Fokus des Unternehmens auf Wachstum in aufstrebenden internationalen Märkten und setzte sich für die Stärke der Wissenschaft und der globalen Marktkenntnisse von DuPont ein, um die Branchen zu verändern. Sie führte einen starken Plan durch und positionierte das Unternehmen entscheidend für seine nächste Generation des Wachstums.

Kullman ist Co-Chair der „Paradigm for Parity“-Koalition und Vorstandsmitglied von United Technologies, Dell Technologies, Amgen und Goldman Sachs. Sie ist Mitglied der U.S. National Academy of Engineering und ehemaliger President des U.S. China Business Council. Sie ist Mitglied des Kuratoriums der Northwestern University. Kullman wurde von Fortune als eine der „50 mächtigsten Frauen in der Wirtschaft“ und von Forbes als eine der „mächtigsten Frauen der Welt“ ausgezeichnet. Sie hat einen B.S. in Maschinenbau von der Tufts University und einen MBA von der Kellogg School of Management der Northwestern University.

Als Co-Founder von Carbon übernahm DeSimone den 3D-Druck, indem er Erkenntnisse aus verschiedenen Bereichen zusammenführte, um die Kerntechnologie, die heute die Carbon-Plattform antreibt, mit zu erfinden. Die Carbon-Plattform, die auf der Technologie von Digital Light Synthesis™ (DLS™) basiert, ermöglicht es Unternehmen, sich von den traditionellen Methoden der Polymerherstellung zu lösen und die Produktinnovation voranzutreiben. Erst diese Woche wurde er von EY für seine Leistungen als US-Entrepreneur des Jahres ausgezeichnet.

Vor der Gründung von Carbon im Jahr 2013 war DeSimone über 20 Jahre lang Professor an der University of North Carolina. DeSimone hat wissenschaftliche Durchbrüche in den Bereichen grüne Chemie, Medizinprodukte und Nanotechnologie erzielt und ist auf der Grundlage seiner Forschung Mitbegründer mehrerer Unternehmen. An der UNC baute DeSimone in seiner Forschungsgruppe eine starke Kultur auf, die sich auf die Vorstellung konzentriert, dass Vielfalt ein wesentlicher Grundsatz von Innovation ist.

DeSimone hat sich als Wissenschaftler, Erfinder und Unternehmer internationale Anerkennung erworben und wichtige Auszeichnungen erhalten, darunter den U.S. Presidential Green Chemistry Challenge Award und den Lemelson-MIT Prize. Im Jahr 2016 verlieh Präsident Obama DeSimone die National Medal of Technology and Innovation, die höchste Auszeichnung in den USA für Leistung und Führung bei der Förderung des technologischen Fortschritts. Er ist auch einer von nur etwa 20 Personen, die in alle drei US National Academies gewählt wurden – die National Academy of Sciences, die National Academy of Medicine und die National Academy of Engineering.

Über Carbon

Die Mission von Carbon ist es, den Entwurf, die Konstruktion, die Herstellung und die Lieferung von Polymerprodukten neu zu erfinden, um eine digitale und nachhaltige Zukunft zu ermöglichen. Carbon mit Sitz im Silicon Valley vereint Innovationen in den Bereichen Software, Hardware und Materialwissenschaften, um branchenführende digitale Fertigungslösungen anzubieten. Mit der bahnbrechenden „Digital Light Synthesis™“-Technologie von Carbon und der breiten Familie programmierbarer Flüssigkeitsharze können Hersteller neue Geschäftsmöglichkeiten wie Massenanpassung, Bestand nach Bedarf und bisher unmögliche Produktdesigns erschließen. Die Carbon Plattform ermöglicht es Kunden, einzigartig differenzierte Produkte herzustellen, gleichzeitig Abfälle zu reduzieren und die Markteinführung zu beschleunigen. Näheres erfahren Sie unter www.Carbon3d.com, mit einem Like auf der Carbon Facebook-Seite oder dem Besuch von Carbon auf Instagram und Twitter unter @Carbon.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Iska Hain Saric, Head of Strategic Communications, pr@carbon3d.com

Contacts

Iska Hain Saric, Head of Strategic Communications, pr@carbon3d.com