EMEA-Kongress 2019 der Cloud Security Alliance legt Schwerpunkt auf Risk Governance und auf das europäische Cloud-Zertifizierungs-Enablement

William Ochs und Rolf Becker werden Einblicke in 60-jährige gebündelte Erfahrung im Bereich Banken- und Cybersicherheitsrisiken gewähren

BERLIN--()--Die Cloud Security Alliance (CSA), die weltweit führende Organisation, die sich der Definition von Standards, Zertifizierungen und Best Practices verschrieben hat, um eine sichere Cloud-Computing-Umgebung zu gewährleisten, hat heute Ergänzungen ihrer Referentenliste bekanntgegeben und die Highlights des demnächst stattfindenden EMEA-Kongresses der CSA (Berlin, 18. bis 21. November 2019) angekündigt. Rolf Becker, der für bei UBS Business Solutions AG für Cloud Business Office Risk Governance zuständig ist, sowie Prof. William Ochs, EMEA Cloud Certification Enablement Manager von Cisco und Co-Vorsitzender von CSP CERT, werden Themen rund um Risk Governance und das Cloud-Zertifizierungs-Enablement in den Vordergrund stellen und ihr Know-how aus jeweils 30-jähriger Erfahrung in den Bereichen Banking bzw. Cyber-Sicherheit einbringen. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Profitieren Sie bis zum 1. November von den Sonderrabatten.

Die Teilnehmer am EMEA-Kongress 2019 der CSA werden außerdem exklusive Insider-Informationen von Vertretern einiger der führenden Medien aus dem Bereich der Cloud-Sicherheit erhalten. Sie werden die Elemente einer wegweisenden Meldung, den dafür nötigen Rechercheaufwand, die Informationslücken und die damit verbundenen Herausforderungen kennenlernen und erfahren, wie Journalisten ihre Berichte unter Umständen nochmals neu schreiben.

„Die CSA ist branchenführend in der Erforschung und Entwicklung von Best Practices im Zusammenhang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und deren Bezug zur Cloud-Sicherheit. Auch in diesem Jahr wird der EMEA-Kongress der CSA auf den Erfahrungen aufbauen, die 18 Monate nach der Einführung der DSGVO gewonnen wurden, um Kunden und Cloud-Provider dabei zu unterstützen, die Aspekte Sicherheit, Datenschutz, Governance und Compliance unter einen Hut zu bringen“, so Daniele Catteddu, Chief Technology Officer der Cloud Security Alliance.

Die Teilnehmer werden sich auf zwei Bereiche konzentrieren können: auf den Bereich Cloud-Datenschutz, -Governance und -Compliance sowie auf den Bereich Best Practices für die Cyber-Sicherheit. Sie werden dabei Gelegenheit erhalten, Vorträge von führenden Vordenkern und Entscheidungsträgern aus den Bereichen Cloud-Computing und Datenschutz zu hören.

Das Programm wurde jetzt durch die folgenden Foren und Referenten ergänzt:

  • The European Cloud Certification Scheme: Forward Together. Moderator: Prof. William Ochs, EMEA Cloud Certification Enablement Manager von Cisco und Co-Vorsitzender bei CSP CERT. In diesem Forum werden die Ursprünge des europaweiten Cloud-Zertifizierungsprogramms und dessen Sicherheitsstufen vorgestellt. Die Teilnehmer erhalten Auskunft über den aktuellen Stand der Kodifizierungsbemühungen sowie einen Einblick in die nächsten Schritte, die derzeit bei der Agentur der Europäischen Union für Cybersicherheit (ENISA) sowie bei der EU-Kommission unternommen werden. Auch die Ausrichtung der Zertifizierung im Hinblick auf die CSA wird hier erörtert. Die Teilnehmer erhalten aktuelle Einblicke in die Maßnahmen, die CSPCERT der EU-Kommission und der ENISA empfiehlt. Beide sind wichtige Stakeholder der EU im Hinblick auf Zertifizierungsstrategien für die Cloud-Sicherheit.
  • Risk Governance on Cloud Adoption and Information Security in a Tightly Regulated Environment. Moderator: Rolf Becker, Beauftragter für Cloud Business Office Risk Governance der UBS Business Solutions AG. Die Akzeptanz von Cloud-Lösungen ist ein wichtiger Wegbereiter für Effizienz, Skalierbarkeit, Flexibilität und das Überleben in der sich schnell wandelnden Wirtschaft. Die Teilnehmer erfahren, wie die Einführung von Clouds in stark regulierten Branchen wie beispielsweise dem Finanzdienstleistungssektor durch Risk Governance ermöglicht wird und wie Unternehmen dadurch gleichzeitig darin unterstützt werden, die Vorgaben der Aufsichtsbehörden und der Kunden im Hinblick auf Transparenz und Kontrolle zu erfüllen.
  • Forum: Press Perception of Cloud Technology. Angesichts der zunehmenden Sicherheitsbedrohungen bei Cloud-Technologien und -Services, die schnelle Aufmerksamkeit und Berichterstattung der landesweit führenden Medien erfordern, gilt es, viele Aspekte zu analysieren und zu erkunden, um diese hochkomplexe technische Branche zu verstehen. In diesem Forum treffen sich Vertreter einiger der glaubwürdigsten und sachkundigsten Medien im Bereich der Cloud-Berichterstattung zu einem kollegialen Gespräch über die Vor- und Nachteile der Cloud-Berichterstattung. Sie werden einen Blick hinter die Kulissen gewähren und einige ihrer jüngsten Berichte vorstellen, damit die Teilnehmer die Elemente hinter einer wegweisenden Meldung, die erforderliche Recherchearbeit, die Informationslücken und die damit verbundenen Herausforderungen kennenlernen und erfahren, wie Journalisten ihre Berichte unter Umständen nochmals neu schreiben. Die Teilnehmer erhalten außerdem Einblicke in Artikel in Vorbereitung, aus denen aktuelle Nachrichtenmeldungen über Cloud-Themen werden.

Melden Sie sich jetzt an. Es gelten die folgenden Preise: Standardtarif 350 EUR (bis 1. November; Gebühr: 20,24 EUR); danach gültiger Preis 500 EUR (2.-21. November; Gebühr: 28,49 EUR); Preis für Studierende und Behördenvertreter 50 EUR (ohne Befristung; Gebühr: 3,75 EUR); CCSK Foundation Training 870 EUR (Gebühr: 48,84 EUR); CGC-Schulung 785 EUR (Gebühr: 44,17 EUR); DSGVO 2.000 EUR (Gebühr: 110,99 EUR). Medienvertreter und Analysten, die an der Veranstaltung teilnehmen möchten, wenden sich bitte an Kari Walker, um weitere Informationen zu erhalten, für die Presseakkreditierung und für die Vereinbarung von Interview-Terminen mit CSA-Führungskräften, Vorsitzenden der Arbeitsgruppen und Referenten vor oder während der Konferenz.

Über die Cloud Security Alliance

Die Cloud Security Alliance (CSA) ist die weltweit führende Organisation für die Definition und Förderung von Best Practices, die eine sichere Cloud-Computing-Umgebung gewährleisten. Die CSA nutzt die Fachkompetenz von Branchenkennern, Verbänden, Behörden sowie seiner Unternehmens- und Einzelmitglieder. Sie leistet Forschungsarbeit zum Thema Cloud-Sicherheit, bietet Weiterbildungsprogramme, Schulungen, Zertifizierungen, Veranstaltungen und Produkte an. Die Aktivitäten, das Know-how und das weitverzweigte Netz der CSA kommen dem gesamten Cloud-Bereich zugute – von Dienstleistern und Kunden über Behörden und Unternehmer bis hin zur Versicherungsbranche. Die CSA bietet ihnen ein Forum für die Zusammenarbeit zur gemeinsamen Schaffung und Pflege eines vertrauenswürdigen Cloud-Umfelds. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.cloudsecurityalliance.org, oder folgen Sie uns auf Twitter unter @cloudsa.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Kari Walker im Auftrag der CSA
ZAG Communications
Tel. 703.928.9996
kari@zagcommunications.com

Contacts

Kari Walker im Auftrag der CSA
ZAG Communications
Tel. 703.928.9996
kari@zagcommunications.com