H.I.G. erwirbt Meyra und Alu Rehab und formt einen führenden Hersteller von Mobilitätsgeräten in Europa

HAMBURG--()--H.I.G. Capital ("H.I.G."), eine führende, weltweit tätige Beteiligungsgesellschaft mit einem verwalteten Eigenkapital von über 31 Milliarden EUR, erwirbt mit der Meyra Group S.A. und Alu Rehab A/S zwei führenden Hersteller von Mobilitätsgeräten wie beispielsweise Rollstühlen. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Kartellbehörden. Der Vollzug des Erwerbs wird zum Ende dieses Jahres erwartet.

Die Meyra Group S.A. (“Meyra“) entwickelt, fertigt und vertreibt ein vollständiges Sortiment an elektrisch und manuell betriebenen Rollstühlen sowie Produkte aus dem Reha- und Orthopädie-Bereich. Im Premiumsegment hochwertiger und technologieführender Aktiv-, Sport- und Elektrorollstühle gehört das Unternehmen zu den Marktführern. Es vertreibt seine Produkte seit dem Jahr 1936 weltweit unter der bekannten Marke „Meyra“. Mit Betriebsstandorten in Deutschland und Polen beschäftigt das Unternehmen rund 600 Mitarbeiter. Für 2019 wird mit einem Umsatz von mehr als 80 Millionen EUR gerechnet.

Alu Rehab A/S („Alu Rehab“) wurde 1989 als Spezialist für Komfortrollstühle gegründet. Die Produkte werden unter der renommierten Marke „Netti“ vertrieben. Die direkt auf den Kunden abgestimmten, multifunktionalen Komfortrollstühle mit speziellen Sitzsystemen passen sich den individuellen Kundenbedürfnissen an und ermöglichen optimale Mobilität im Alltag. Alu Rehab verfügt über Vertriebs- und Produktionsstandorte in Norwegen, Dänemark und China und beschäftigt rund 120 Mitarbeiter.

Zusammen werden Meyra und Alu Rehab einen neuen führenden Hersteller von Mobilitätsgeräten in Europa bilden. Die beiden Hersteller ergänzen sich in einem hohen Maße entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Produktion über Logistik bis hin zu Vertrieb und Serviceleistungen. Die Managementteams beider Unternehmen werden die neue Einheit in Zukunft gemeinsam leiten. Über 40 Prozent des Umsatzes werden im attraktiven deutschsprachigen Gesundheitsmarkt erzielt. Zukünftig wird die neue Gruppe insbesondere in derzeit unterrepräsentierten europäischen Ländern und ausgewählten Märkten außerhalb Europas wachsen. Dabei wird auf organisches Wachstum und gezielte Akquisitionen gesetzt.

Michał Perner, Vorsitzender der Geschäftsführung von Meyra, erklärt: „Meyra ist eine etablierte Marke, die ihre Marktposition aufgrund der führenden Produktqualität und ihres zuverlässigen Service kontinuierlich ausbaut. Wir freuen uns sehr, mit H.I.G. einen Partner an unserer Seite zu haben, der uns optimal dabei unterstützt, das Firmen- und Marktpotenzial voll auszuschöpfen.“

Kjetil Gausel, CEO von Alu Rehab, ergänzt: „Für Alu Rehab eröffnet der Zusammenschluss mit Meyra äußerst attraktive Möglichkeiten, unser Produktportfolio und unsere geografische Reichweite erheblich zu erweitern. Wir sind davon überzeugt, dass unser einzigartiges Netti-Sitzsystem in Kombination mit den hochwertigen, elektrisch angetriebenen Rollstühlen von Meyra die Nachfrage der Kunden erheblich steigern wird.“

Dr. Holger Kleingarn, Geschäftsführer von H.I.G., fügt hinzu: „Der Zusammenschluss von Meyra und Alu Rehab ist angesichts der starken strategischen und kulturellen Übereinstimmung beider Unternehmen ein logischer Schritt. Wir freuen uns darauf, Michał Perner, Kjetil Gausel und ihre Teams bei dem internationalen Wachstum der neuen Gruppe zu unterstützen. Hierbei werden wir uns gemeinsam sowohl auf organisches Wachstum als auch auf gezielte Akquisitionen konzentrieren.“

Über H.I.G. Capital

H.I.G. ist eine führende, weltweit tätige Beteiligungsgesellschaft mit einem verwalteten Eigenkapital von über 31 Milliarden EUR*. Sitz der Gesellschaft ist Miami. Weitere US-Niederlassungen befinden sich in Atlanta, Boston, Chicago, Dallas, Los Angeles, New York, San Francisco und Stamford. In Europa ist H.I.G. Capital in Hamburg, London, Luxemburg, Madrid, Mailand und Paris vertreten. Weitere Zweigstellen gibt es in Bogotá, Rio de Janeiro und São Paulo. H.I.G. ist auf Eigen- und Fremdkapitalinvestitionen in kleine und mittelgroße Unternehmen spezialisiert und verfolgt einen flexiblen Investmentansatz, der auf operative Verbesserungen und Wertschöpfung abzielt:

1. H.I.G. Eigenkapital-Fonds investieren in Management Buyouts, Rekapitalisierungen und Corporate Carve-outs von profitablen, sowie sich in einer Umbruchphase befindenden Produktions- und Dienstleistungsunternehmen.

2. H.I.G. Fremdkapital-Fonds investieren bei Unternehmen unterschiedlicher Größenklassen in vor- und nachrangige Fremdkapitalfinanzierungen sowohl im Primär- als auch im Sekundärmarkt. H.I.G. WhiteHorse ist führender Manager von Collateralized Debt Obligations (CDOs) und unterhält eine börsennotierte Business Development Company (WhiteHorse Finance).

3. H.I.G.-Real-Estate-Fonds investieren in Immobilien, die von einem verbesserten Anlagemanagement profitieren können.

Seit der Gründung im Jahr 1993 hat H.I.G. in mehr als 300 Unternehmen weltweit investiert. Zum aktuellen Portfolio der H.I.G.-Gruppe gehören über 100 Unternehmen mit einem Gesamtumsatz von mehr als 27 Milliarden EUR. Weitere Informationen finden Sie auf der H.I.G. Website unter www.higcapital.com.

*Auf Basis der von H.I.G. und ihren Tochtergesellschaften verwalteten Gesamtkapitalzusagen.

Contacts

Dr. Holger Kleingarn
Managing Director
hkleingarn@higcapital.com
H.I.G. European Capital Partners GmbH
P: +49 40 41 33 06 100
www.higcapital.com

Contacts

Dr. Holger Kleingarn
Managing Director
hkleingarn@higcapital.com
H.I.G. European Capital Partners GmbH
P: +49 40 41 33 06 100
www.higcapital.com