GrAI One – der weltweit erste KI-Chip für extrem niedrige Latenz am Edge

SAN JOSE, Kalifornien (USA)--()--GrAI Matter Labs (auch bekannt als GML) kündigt heute GrAI One an – den weltweit ersten KI-Prozessor, der für extrem niedrige Latenz und das Schwachstrom-Prozessieren am Edge optimiert ist.

GrAI One, der erste Chip, der auf der NeuronFlow-Technologie des Unternehmens basiert, reduziert die Anwendungslatenz drastisch. So werden beispielsweise die End-to-End-Latenzzeiten für Deep-Learning-Netzwerke wie PilotNet auf die Größenordnung von Mikrosekunden reduziert. NeuronFlow kombiniert das dynamische Datenfluss-Paradigma mit neuromorphem Computing, um massiv parallele In-Network-Verarbeitung zu erzielen. GrAI One zielt auf reaktionskritische Edge-Anwendungen in den Märkten für autonome Navigation, Mensch-Maschine-Interaktion und intelligente Gesundheitsversorgung ab.

Der volldigitale Chip misst 20 mm2 in TSMC-28-nm-Technologie und implementiert ein Netz von 196 Neuronenkernen mit lokalen Neuronen-/Synapsen-Speichern für insgesamt 200.000 Neuronen. Er bietet eine GPIO-Schnittstelle, um die latenzkritischen KI-Workloads eines Host-Prozessors auszulagern. Bei 100 % Neuronenkernauslastung verbraucht GrAI One nur 35 mW.

GrAI One wird vom GML-Softwareentwicklungskit GrAIFlow unterstützt. Er ist in der Lage, sowohl konventionelle Programme als auch Berechnungen mittels maschinellem Lernen über branchenübliche Sprachen wie TensorFlow, Python und C++ auszuführen. Das Kit enthält Compiler, Simulator, Debugger, grafischen Editor sowie Rechen- und Netzwerk-APIs. GrAIFlow steht ab sofort für den frühen Zugang von Kunden zur Architekturevaluierung und Anwendungsprogrammierung zur Verfügung. Die Probenahme für GrAI One wird voraussichtlich im vierten Quartal 2019 beginnen.

Ingolf Held, CEO des Unternehmens, sagte: „GrAI One verarbeitet Edge-KI-Anwendungen um Größenordnungen schneller als herkömmliche Architekturen und behält gleichzeitig eine für batteriebetriebene Geräte geeignete Energiebilanz bei. Mit GrAIFlow bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, neue Anwendungsfälle mit extrem geringer Latenz zu untersuchen und so ihre Innovation auf jedes Gerät am Edge zu übertragen.“

Über GrAI Matter Labs

Die Mission von GML ist es, programmierbare KI-Prozessoren mit extrem geringer Latenz und geringem Stromverbrauch für Sensoranalysen und maschinelles Lernen für jedes Gerät am Edge bereitzustellen. GrAI Matter Labs hat Büros in Paris / Frankreich, in Eindhoven / den Niederlanden und in San Jose / Silicon Valley. Es wird von einem Team von visionären und erfahrenden Ingenieuren geleitet und von führenden Investoren unterstützt, zu denen iBionext, 360 Capital Partners und 3T Finance gehören. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.graimatterlabs.ai.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Europa

Ashoka Visweswara
avisweswara@graimatterlabs.ai

USA

Mahesh Makhijani
mmakhijani@graimatterlabs.ai

Contacts

Europa

Ashoka Visweswara
avisweswara@graimatterlabs.ai

USA

Mahesh Makhijani
mmakhijani@graimatterlabs.ai