Libelium legt den Geschäftsfokus auf die professionelle IoT-Technologie und schließt die Abteilung für Elektronikbastler „Cooking Hacks“

ZARAGOZA, Spanien--()--In einem technologischen Markt mit immer anspruchsvollerer Nachfrage für professionelle Lösungen hat Libelium beschlossen, sich auf den strategischen Wandel zu konzentrieren und vollständige IoT-Technologielösungen für vertikale Anwendungen anzubieten.

Diese Entscheidung führte zur betrieblichen Schließung des e-Commerce Cooking Hacks, Libeliums Geschäftsabteilung für Elektronikprodukte für Amateure (Selbermacher, Studenten etc.). Die Schließung erfolgt ab dem 31. Dezember 2019. Bis dahin bietet Cooking Hacks durch mehrere Kampagnen zum Lagerabbau atraktive Preise. Libelium führt den technischen Support weiter; für alle gekauften Produkte gilt weiterhin die aktuelle Gewährleistungsfrist.

„Als Pionier in Sachen IoT bietet Libelium seit Anfang 2006 Technologie für alle Ansprüche. Nun ist es an der Zeit, sich auf Produkte und Lösungen mit einem höheren Wertzuwachs zu konzentrieren, die qualitativ hochwertiger, exakter und verlässlicher sind; Features, die nicht mehr auf einfachen Plattformen wie Arduino und Raspberry Pi funktionieren. Deshalb müssen sämtliche Ressourcen des Unternehmens in größeren Projekten gebündelt werden und weniger gefragte Komponenten können nicht mehr angeboten werden“, erklärt Alicia Asín, Mitbegründerin und CEO von Libelium.

Cooking Hacks wurde 2011 ins Leben gerufen, um Elektronik für Selbermacher aller Ansprüche auf lehrreiche, zugängliche und witzige Weise anzubieten. Im Verlauf der vergangenen 8 Jahre wurde das Sortiment erweitert und umfasst nun Produkte und Komponenten, Dokumentationen, Tutorials und ein Forum für technische Problemstellungen. Das kam gut an: Der Newsletter ging an knapp 30.000 Personen und in den sozialen Medien hatte Cooking Hacks über 11.500 Follower. Die Ansprüche entwickelten sich durch die Konzernwebsite von Libelium und den IoT-Marketplace, den Online-Store für vollständige Lösungen mit sofort anwendbarer Hardware und Software, mehr in Richtung professionell.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Libelium
Elena García-Lechuz, +34 976 547 492
pr@libelium.com

Contacts

Libelium
Elena García-Lechuz, +34 976 547 492
pr@libelium.com