Föderativer Nationalrat verabschiedet in Zusammenarbeit mit dem Arabischen Parlament die Arabische Charta der Frauenrechte

Arab Charter on Women’s Rights - Group Photo (Photo: AETOSWire)

ABU DHABI (Vereinigte Arabische Emirate)--()--Unter der Schirmherrschaft von Scheichin Fatima bint Mubarak, der Vorsitzenden der Allgemeinen Frauenunion, Obersten Vorsitzenden der Stiftung für Familienentwicklung und Vorsitzenden des Obersten Rates für Mutterschaft und Kindheit, hat der Föderative Nationalrat (Federal National Council, kurz FNC) heute in Zusammenarbeit mit dem Arabischen Parlament die Arabische Charta der Frauenrechte verabschiedet.

Diese Verabschiedung ist ein wichtiger Meilenstein bei der Stärkung der Stellung arabischer Frauen, der Wahrung ihrer Rechte, ihrer Einbeziehung in die Staatenbildung und der Förderung einer integrativen Entwicklung.

An der Zeremonie nahmen Scheich Nahyan bin Mubarak Al Nahyan, Staatsminister für Toleranz der VAE, Dr. Meshaal Al Salmi, Sprecher des Arabischen Parlaments, Dr. Amal Abdullah Al Qubaisi, Sprecher des FNC, und mehrere führende Vertreter arabischer Parlamente und anderer Einrichtungen teil.

Die Charta, die 25 Artikel umfasst, legt einen umfassenden Rahmen für die Stärkung der Stellung arabischer Frauen fest, der auf den Grundsätzen des islamischen Rechts und der Menschenrechte basiert. Die Charta bekräftigt die Grundsätze der Arabischen Konvention von 1976 über die arabischen Arbeitnehmerinnen und der Arabischen Charta der Menschenrechte von 2004. Sie steht auch im Einklang mit der Charta der Vereinten Nationen, der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, dem Übereinkommen von 1979 zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung von Frauen, der Aktionsplattform von Peking von 1995 und der Resolution 1325 des UN-Sicherheitsrates über Frauen, Frieden und Sicherheit.

Die Rede von Scheichin Fatima bint Mubarak, die in ihrem Namen vom Staatsminister für Toleranz der VAE gehalten wurde, bezeichnete die Charta als ein historisches Dokument, das den natürlichen Willen widerspiegelt, Frauen in die nachhaltige Entwicklung einzubinden, die im arabischen Raum vorherrschend ist, und betonte den Beitrag von Frauen zu den Errungenschaften der VAE.

Dr. Al Qubaisi sagte: „Bei der Entwicklung der Charta während der letzten zwei Jahre haben wir zwölf eingehende Studien durchgeführt, die in fünf Workshops des Arabischen Parlaments diskutiert wurden, und wir haben eng mit anderen Parlamenten und Räten in der arabischen Welt zusammengearbeitet. Diese Bemühungen zielten darauf ab, Unterstützung für die Charta zu gewinnen, um ihren Erfolg und ihre Nachhaltigkeit zu gewährleisten.“

Sie fügte hinzu: „Das von Fatima bint Mubarak vorgestellte Modell der Frauenförderung konzentriert sich darauf, die Gesellschaft mithilfe von Frauen zu stärken. Die diesbezüglichen Erfolge der VAE sind das Ergebnis sorgfältig ausgearbeiteter Strategien, insbesondere der nationalen Strategie zur Stärkung der Rolle der Frauen in den Emiraten.“

*Quelle: AETOSWire

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Föderativer Nationalrat der Vereinigten Arabischen Emirate
Abdlrahman Al Najar, +97143033816
a.alnajjar@almajles.gov.ae

Contacts

Föderativer Nationalrat der Vereinigten Arabischen Emirate
Abdlrahman Al Najar, +97143033816
a.alnajjar@almajles.gov.ae