Vorstand von WeWork kündigt Änderungen in der Führungsetage an

NEW YORK--()--WeWorks Vorstand gab heute die folgenden Änderungen bekannt: Der Mitgründer Adam Neumann tritt von seiner Funktion als CEO zurück, wird jedoch weiter als Vorsitzender des Aufsichtsrates fungieren. Artie Minson, ehemals Co-Präsident und Chief Financial Officer, und Sebastian Gunningham, ehemals stellvertretender Vorsitzender, wurden zu gemeinsamen CEOs des Unternehmens ernannt. Die Änderungen treten mit sofortiger Wirkung in Kraft.

Adam Neumann: „Als Mitbegründer von WeWork bin ich überaus stolz auf das Team und das herausragende Unternehmen, das wir im letzten Jahrzehnt geschaffen haben. Unsere globale Plattform umfasst nun 111 Städte in 29 Ländern und wird von über 527.000 Mitgliedern täglich genutzt. Unser Unternehmen war nie stärker, doch in den vergangenen Wochen lenkte mich der prüfende Blick auf mich stark ab, sodass ich mich entschieden habe, im besten Interesse des Unternehmens als Chief Executive abzutreten. Ich möchte mich bei meinen Kolleginnen und Kollegen, unseren Mitgliedern, unseren vermietenden Partnern und unseren Investoren dafür bedanken, dass sie immer an dieses tolle Business geglaubt haben.“

Artie Minson und Sebastian Gunningham: „Wir möchten Adam Neumann für seine Vision und Leidenschaft danken, die er beim Aufbau von WeWork in den letzten 9 Jahren bewiesen hat. Unser innovatives Mitgliedschaftsmodell, schöne Designs und einfallsreiche Gemeinschaftsangebote haben den Blick auf den Arbeitsort für Einzelpersonen und Unternehmen verändert. Es ist uns eine große Ehre, WeWork in diesem wichtigen Moment der Unternehmensgeschichte führen zu dürfen. Unser Kerngeschäft ist stark; wir planen klare Maßnahmen im Hinblick auf das starke Wachstum, die Rentabilität und den Mitgliederkomfort, ohne dabei den optimalen Zeitpunkt für den Börsengang aus den Augen zu verlieren. Wir sind dem dauerhaften Erfolg unserer Mitglieder, Partner, Angestellten und Shareholder auf diesem neuen Weg vollstens verschrieben.“

Vorstandsmitglied Bruce Dunlevie, ein Partner bei Benchmark und früher Investor in WeWork: „Adam Neumann hat die Erzeugung einer globalen Plattform gemanagt, die die Mitglieder täglich unterstützt und innerhalb von nicht einmal zehn Jahren über 4 Mrd. USD laufende Einnahmen generiert hat. Er und das WeWork-Team haben die Sicht auf das Arbeiten von Einzelpersonen wie Unternehmen grundlegend geändert und die Immobilienbranche mit Innovationen versorgt. Ich bin gespannt, wie es mit WeWork weitergeht, und freue mich, dass Artie Minson und Sebastian Gunningham Adam Neumanns Platz in der nächsten Wachstumsphase einnehmen.“

Vorstandsmitglied Lew Frankfort: „Adam Neumann hat die seltene unternehmerische Gabe, enorme Geschäftschancen mit Vision und Motivation zu konzeptualisieren und dann erbarmungslos anzugehen. Er hat eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen aller Zeiten erschaffen und der gesamte Vorstand dankt ihm für seine Führung. Wir freuen uns, Artie Minson und Sebastian Gunningham als Führungskräfte der nächsten Phase bei WeWork begrüßen zu dürfen und sind stolz auf das schnelle Wachstum und die branchenführende Marktposition des Unternehmens.“

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Jimmy Asci, Gwen Rocco
press@wework.com

Contacts

Jimmy Asci, Gwen Rocco
press@wework.com